Summoners War: Sky Arena
News PS4 PS5 SWI

Astria Ascending macht mit Kazushige Nojima als Autor neugierig

In der aktuellen Ausgabe der japanischen Famitsu wurde ein spannendes neues Projekt angekündigt: Astria Ascending. Vollständig neu ist das Rollenspiel jedoch nicht, denn es soll die Geschichte und Gameplay von Zodiac: Orcanon Odyssey wiederverwenden. Dieses Spiel erschien 2015 für iOS. Nun nimmt man noch in diesem Jahr für PlayStation 4, PlayStation 5 sowie Nintendo Switch in Japan einen neuen Anlauf.

Nojima und Sakimoto lassen aufhorchen

Besonders interessant sind die beiden bekannten Namen Kazushige Nojima und Hitoshi Sakimoto, welche als Autor und Komponist bei Astria Ascending mit an Bord sind. Vermischt werden Elemente aus Fantasy und Sci-Fi, grafisch orientiert man sich an einem bewegten Gemälde. Das obige Artikelbild stammt jedoch noch aus Zodiac: Orcanon Odyssey.

Die Geschichte hat man jedenfalls überarbeitet, diese soll nun ernsthafter sein. Zu den über 100 Musikstücken gehören auch jene der Ur-Version. Man darf also auf erstes Bild- und Tonmaterial gespannt sein.

Kazushige Nojima ist mittlerweile unabhängig, bekannt wurde er dank seiner Tätigkeit an diversen Final-Fantasy-Titeln wie VII, VIII, X, X-2 und XIII. Auch beim Final Fantasy VII Remake war er der Autor. Hitoshi Sakimoto hat unter anderem mit Final Fantasy XII an berühmten Soundtracks mitgearbeitet. Mittlerweile hat er mit Basiscape ein eigenes Label mit weiteren Komponisten. Basiscape war zuletzt für die Musik von 13 Sentinels: Aegis Rim verantwortlich.

via Gematsu, Bildmaterial: Zodiac: Orcanon Odyssey, Kobojo

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare, besuche das Forum und sei der Erste der einen Kommentar hinterlässt!