Summoners War: Sky Arena
Branche News

F-Zero-GX-Producer Toshihiro Nagoshi könnte sich ein neues F-Zero vorstellen

Die F-Zero-Sehnsucht der Nintendo-Fans ist schon seit langer Zeit unerfüllt. Könnte sich das bald ändern? Dafür gibt es derzeit keine konkreten Anzeichen. Zumindest hätte aber F-Zero-GX-Producer Toshihiro Nagoshi große Lust darauf. Im Interview mit Red Bull (via Eurogamer) erzählt Nagoshi, dass er immer noch eine große Begeisterung für den GameCube-Titel hätte. Und er könne sich gut vorstellen, an einem neuen Spiel zu arbeiten.

Wie er erzählt, sollte man den knackigen Schwierigkeitsgrad des Racers unbedingt beibehalten. Nur so könne man sich von Arcade-Racern wie Mario Kart abgrenzen. „Abgesehen von der Möglichkeit, dass das passiert, muss ich zugeben, dass ich eine große Zuneigung für F-Zero GX habe“, so Nagoshi.

Aber bei der Zuneigung wird es wohl auch bleiben. Auf Nagoshis Konto geht zwar nicht nur F-Zero GX sondern auch Super Monkey Ball oder Daytona USA, aber in den letzten Jahren entwickelte er sich mit Yakuza, Binary Domain und Judgment doch in eine andere Richtung.

Das ist in den letzten Jahren um F-Zero passiert

2004 veröffentlichte Nintendo das letzte F-Zero mit Climax für Game Boy Advance. Seitdem gab es keinen neuen Serienableger. Am Rande der E3 2013 fragte IGN Mastermind Shigeru Miyamoto, wie es denn um ein neues F-Zero stünde. Der räumte der Reihe damals nicht viele Chancen ein.

„Ich kann gut verstehen, dass die Leute ein neues F-Zero wollen“, sagte Miyamoto damals. „Aber ich denke, ich müsste zur Zeit damit kämpfen, dass ich einfach keine gute und neue Idee habe, mit der wir ein richtig gutes F-Zero-Spiel machen könnten. Wegen dem Antigravitations-Feature in Mario Kart 8 haben die Leute da jetzt eine Verbindung gesehen. Aber aktuell weiß ich nicht, in welche Richtung ein neues F-Zero gehen könnte“, so Shigeru Miyamoto.

„Vielleicht, wenn wir ein neues Controller-Interface erschaffen“

2015 wollte er in einem anderen Interview ein neues Spiel der Serie natürlich nicht ausschließen, aber besser als 2013 klang das auch nicht. „Vielleicht, wenn wir ein neues Controller-Interface erschaffen könnten, wenn wir eines finden, das ganz besonders gut zu F-Zero passt. Dann würden wir vielleicht etwas in Zukunft damit anfangen“, grübelte Miyamoto damals.

Der Rest sind halboffizielle Informationen. Ebenfalls 2015 sickerte durch, dass Quellen zufolge 2011 der Grundstein für ein neues F-Zero-Spiel hätte gelegt werden können. Etwa 18 Monate vor dem Verkaufsstart von Nintendo Wii U kontaktierte demnach Nintendo den Entwickler Criterion wegen einer solchen Entwicklung. Für die bevorstehende E3 sollte auch gleich eine erste Demo realisiert werden. Criterion hatte damals allerdings keine Ressourcen, da man mit Need for Speed: Most Wanted beschäftigt war. Criterion-Gründer Alex Ward hatte die Berichte damals gegenüber NintendoLife bestätigt, berichtete das Magazin.

Bildmaterial: F-Zero X, Nintendo

7 Kommentare

  1. Wobei ich einen X-Cup mit Zufallsstrecken auch gern nochmal sehen würde. Ich erinnere mich an einen Kurs, da sind alle CPU-Gegner ausgeschieden, weil die nicht mit dem Streckenverlauf klarkamen. :D
  2. Bitte, warte schon so lange darauf, ich möchte ein neues F-Zero. Habs immer so gerne gespielt.
  3. Also mein Bruder und ich fanden das F-Zero (steht wohl für Formel 0...also soll wohl noch nen Zacken schärfer als Formel 1 bedeuten) auf dem SNES damals garnicht mal sO schwer. Aber Fun gemacht hat es uns damals auch sehr.

    Nachtrag:
    Extreme-G fetzt aber auch. :)
  4. Das auf dem Gamecube fand ich ziemlich schwer. Die letzte Mission im Story Mode hatten wir nicht geschafft.

    Die stellen sich aber auch an. Neue Strecken, bekannten 4 Charaktere mit Story Mode, online Modus, Fahrzeug Editor wieder aber mit mehr Bauteilen. Dazu eine möglichste gute Grafik. Mehr brauchs doch gar nicht. Es ist ein Rennspiel, mehr nicht. HD Port vom letzten können se sich jedenfalls schenken.
  5. Es müssten wirklich nur neue Strecken her und grafisch aufpoliert werden, ansonsten hoffe ich das wenn es kommt es sich an X für den N64 orientiert
    Denn dort war Spielgefühl in Kombination mit dem tollen Soundtrack einfach das Highlight der Reihe, allein schon das Gitarrenriff bei der Aufblende und das damit verbundene Intro sind super^^

    Schattenflamme schrieb:

    Extreme-G fetzt aber auch.
    Aha, ein Kenner :D
    Hab zwar zugegeben noch keins gespielt, aber wenigstens schon mal in der Sammlung, fand das sah immer ganz cool aus und in den Ausschnitten die ich bisher gesehen habe war auch die Mucke ganz cool und passend^^
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.