Summoners War: Sky Arena
Anime News

Earwig and the Witch: Neuer Ghibli-Film erscheint in den USA im April auf Blu-ray und DVD

Japanische Ghibli-Fans durften sich bereits Ende letzten Jahres einen Eindruck des neuesten Werks Earwig and the Witch machen, das – zumindest für Studio-Verhältnisse – äußerst experimentell ausfällt. Regisseur Gorō Miyazaki verzichtete nämlich auf eine Produktion im traditionellen, handgezeichneten Stil und bescherte Studio Ghibli stattdessen seinen ersten abendfüllenden 3DCG-Film.

In den Westen wagte sich die kleine Earwig bislang allerdings noch nicht vor, wenngleich ein limitierter US-Kinostart bereits für den 3. und 4. Februar angesetzt ist. Am 5. Februar soll der Film dann bereits via Streaming-Dienst HBO Max verfügbar werden. Wer sich das neueste Ghibli-Werk in den Schrank stellen möchte, muss aber auch nicht mehr allzu lang warten. Wie Gkids ankündigte, soll die Blu-ray-/DVD-Version von Earwig and the Witch am 6. April 2021 erscheinen. Wem eine digitale Kopie reicht, kann sie schon am 23. März 2021 erwerben.

Gkids bietet zudem zwei Versionen der Blu-ray/DVD an. Eine einfache Version für 24,99 US-Dollar und eine Steelbook-Variante für 30,99 US-Dollar. Beide Versionen besitzen identische Inhalte: eine Blu-ray oder eine DVD, auf denen sich neben dem Film auch ein Making-of namens „Creating Earwig and the Witch“ und Interviews mit den japanischen SynchronsprecherInnen finden. Die Blu-ray enthält ferner zusätzliche Storyboards des Films.

Eine Vorbestellung via Gkids ist ab sofort möglich. Wie es um eine deutsche Veröffentlichung (und ggf. einen Kinostart) steht, ist derzeit leider noch nicht bekannt.

Davon handelt Earwig and the Witch

Earwig wächst in einem Waisenhaus auf dem britischen Land auf und hat keine Ahnung, dass ihre Mutter magische Kräfte besaß. Ihr Leben ändert sich dramatisch, als ein fremdes Paar sie aufnimmt und sie sich fortan gezwungen sieht, mit einer selbstsüchtigen Hexe zusammenzuleben. Als das eigenwillige junge Mädchen die Geheimnisse ihrer neuen Wächter aufdeckt, taucht sie in eine Welt voller Zauber und Tränke ein – auf der Suche nach der Familie, die sie sich immer wünschte.

Während es sich Gorō Miyazaki für das Projekt auf dem Regiestuhl bequem machte, half Ghibli-Urgestein Hayao Miyazaki bei der Planung und Entwicklung, während Studio-Mitbegründer Toshio Suzuki als Produzent auftritt.

via Siliconera, Bildmaterial: Earwig and the Witch, Studio Ghibli / Gkids

1 Kommentar

  1. Das Steelbook ist zwar schön gelb, aber sehr uninspiriert bei der Covergestaltung...
    Ich werde mir den Film bestimmt irgendwann mal ansehen, wenn auf ama prime video oder bei netflix zur Verfügung stehen sollte. Aber ehr wohl nicht. So reine CG-Filme mag ich einfach nicht so sehr, wie die gezeichneten.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.