News PS5

Go! Go! 5 Jigen Game Neptune: re★Verse ist die definitive Edition von Hyperdimension Neptunia Re;Birth 1 Plus

Compile Heart hat konkretisiert, worum es sich beim im August enthüllten Go! Go! 5 Jigen Game Neptune: re★Verse für PlayStation 5 handelt. Es ist die definitive Edition des Serien-Erstlings, basierend auf Hyperdimension Neptunia Re;Birth 1 Plus, welches im Mai 2018 in Japan für PlayStation 4 erschien. Diese Version ist ihrerseits ein überarbeiteter Port von Hyperdimension Neptunia Re;Birth 1, welches selbst ein Remake von Hyperdimension Neptunia ist. So weit, so kompliziert.

Neben dem Logo gibt es jedoch nach wie vor kein weiteres Bildmaterial zum Projekt, welches den 10. Geburtstags von Neptunia feiern soll. Aus der japanischen Famitsu gibt es nun immerhin ein paar Details. So können bis zu vier Charaktere im Kampf teilnehmen, wobei über 20 gleich zu Beginn zur Verfügung stehen, und ein neuer Modus passt die Balance an. Ein neues Tutorial wird von Neptune gesprochen, zudem gibt es ein zusätzliches Angel-Minigame.

Eine Limited Edition soll neben dem Spiel ein Artbook, eine Soundtrack-CD und Aufkleber enthalten. Vorbestellern winkt ein Download-Code für Neptunia Shooter.

via Gematsu, Bildmaterial: Go! Go! 5 Jigen Game Neptune: re★Verse, Compile Heart

17 Kommentare

  1. Musou Tensei schrieb:

    1. PS3 Original2. PS Vita/PC Rebirth
    3. PS4 Rebirth +
    4. PS5 Re★verse
    Das für die PS4 ist nochmal was anderes? Ich dachte das ist einfach nur ein Port vom Vita/PC Spiel :huh:
  2. Ich habe mich letztes mal bei dem Tease also wirklich noch unterboten. Da hatte ich geschrieben, bestimmt landen im neuen Spiel auf PlayStation 5 noch Assets aus Re;Birth, Fairdy Fencer F und Dragon Star Varnir. Aber dass es mehr oder weniger ein Remake von Re;Birth wird, damit hätte ich nicht gerechnet. Es ist beinahe so, als traue man sich nicht mehr einen neuen Ableger zu entwickeln. Der letzte echte Nachfolger der Reihe erschien 2015 in Japan. Danach sind nur noch erweiterte Ports erschienen die teilweise ein Downgrade vom Original waren (Neptunia VIIR) und mäßige Spin-Off's wie 4 Goddesses Online. Und jetzt will man die Re;Birth Remakes nochmal mit Unreal Engine auf die PlayStation 5 klatschen. Ich spreche direkt in Plural denn man wird sich sicher sein können, dass sie alle 3 Spiele noch einmal bringen werden.

    Wobei man glaube ich bei dem Remake von 2018 schon die Unreal Engine benutzte. Letztendlich basiert das Spiel aber auf ein Handheld-Remake welches 2013 erschienen ist. Egal wie lange man es noch polieren wird, viel besser wird es nicht mehr aussehen als das 2018 Remake. Oder besser gesagt: Egal wie weit der Esel auch reisen wird, er wird nicht als Pferd heimkehren.

    Auf alle Fälle die Abturner-News des Tages und wird hoffentlich die einzige an diesem ereignisreichen Tag für das Hobby bleiben.
  3. Plus hab ich schon komplett vergessen, das war so überflüssig das hat IFI nichtmal lokalisiert. Wahrscheinlich sind die wenigen Neuerungen davon dann auch in der PS5 Version.

    Bin froh, dass nächstes Jahr mit Virtual Stars erstmal überhaupt ein neues Game erscheint. 4Goddess war eines der schwächsten Neptune Games, aber alle anderen Spin-Offs waren immer total nice. Hyperdevotion Noire! <3
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.