News SWI

Bloomberg-Bericht: Ein verbessertes Switch-Modell erscheint im nächsten Jahr

Der zumeist bestens informierte Takashi Mochizuki lässt in einem neuen Bloomberg-Artikel aufhorchen. Demnach erwartet uns im nächsten Jahr ein verbessertes Modell von Nintendo Switch. Dies wäre mit Blick auf vergangene Konsolengenerationen von Nintendo keine Überraschung.

Das neue Modell könnte einiges bieten

Die genauen technischen Spezifikationen seien noch nicht festgelegt, so Mochizuki. Neben mehr Rechenleistung zieht Nintendo jedoch offenbar auch 4K-Auflösung in Betracht. Die zurückhaltende Veröffentlichungspolitik in diesem Jahr von neuen Spielen sei ebenfalls in Zusammenhang mit dem neuen Modell zu sehen. Die verbesserte Switch soll gleich mit passender Software an den Start gehen. Das Ziel: Sonys und Microsofts neuen Konsolen etwas Aufregendes entgegensetzen. Gleich Anfang 2021 soll das jedoch nicht passieren, denn in diesem Jahr soll die Produktion noch nicht anlaufen.

Elden Ring Rectangle

Kein neues Gerücht

Es ist nicht das erste Mal, dass Takashi Mochizuki über eine verbesserte Switch berichtet. Bereits im März 2019 schrieb er damals noch für das Wall Street Journal, dass zwei neue Switch-Modelle geplant seien. Nintendo Switch Lite ist dann auch tatsächlich erschienen. Das stärkere Modell taucht nun erneut in der Gerüchteküche auf.

Hättet ihr Interesse an einer Nintendo Switch mit mehr Power?

via Bloomberg, Gematsu, Bildmaterial: Nintendo

3 Kommentare

  1. Grundsätzlich fände ich es cool, eine leistungsstärkere Version zu haben. 4 K wäre auch ne Ansage. Aber ich stelle mir vor, dass es dann ein wenig wie mit dem New 3Ds wäre, das die dafür abgestimmten Spiele nicht auf den schwächeren Ur Switch und Switch light laufen... Was wieder doof wäre.
    Dann habe auch viel Spaß, mit meiner normalen Switch :D , so dass es nicht unbedingt sein muss... Mal schauen, was da letztendlich angekündigt wird.

  2. Hätte ich kein Problem damit, solange Nintendo nicht wieder einen auf New3DS macht und man exklusive Spiele für die neue Konsole entwickelt
    Dann können sie auch gleich eine neue Gen ankündigen statt alten/neuen Switch Usern auf die Füße zu treten


    Bin schon kein Fan von diesen MidGens und erst recht nicht, wenn diese noch ganz exklusiv unterstützt werden

  3. Ach ja, das Switch Pro Modell geistert ja auch noch durch die Gegenden :D


    Hat beim Nintendo Bullshit-Bingo aber eher ne kleinere Rolle. Die Top-3 sieht für mich so aus:



    1: Die neue große Direct jede Woche
    2: Die Super Mario 3D-Collection
    3: Switch Pro


    Man muss ja auch nur die News etwas genauer lesen, da taucht der Name dieses Bloomberg-Analysten Mochizuki auf der schon vor rund 2 Jahren ein Pro-Modell vorausgesagt hat, allerdings mit völlig anderen, utopischen Specs. Zusätzlich haut Grubb noch eine Direct für Freitag raus wo dann vermutlich nicht nur die Super Mario 3D-Collection angekündigt wird sondern auch noch das neue Modell der Switch. Und somit werden vermutlich noch vor ende der Woche alle drei Memes abgefrühstückt.


    Dass so ein Gerät vermutlich nächstes Jahr kommen wird halte ich weiterhin für absolut wahrscheinlich. Die Switch geht März 2021 in Jahr 5 und die OG-Switch wirkt bereits angestaubt. Mittlerweile ist ja eine kleine Revision mit einem deutlich verbesserten Akku erhältlich, eine der wohl größten Schwachpunkte der OG-Switch im Handheld-Betrieb. Eine richtige Revision die über den Akku hinaus geht gibt es weiterhin nicht und laut Shuntaro Furukawa wird es diese in diesem Jahr auch nicht mehr geben. Hätte es diese Aussage nicht gegeben, hätte Bloomberg vielleicht doch noch 2020 geschrieben.



    Neben mehr Rechenleistung zieht Nintendo jedoch offenbar auch 4K-Auflösung in Betracht. Die zurückhaltende Veröffentlichungspolitik in diesem Jahr von neuen Spielen sei ebenfalls in Zusammenhang mit dem neuen Modell zu sehen. Die verbesserte Switch soll gleich mit passender Software an den Start gehen. Das Ziel: Sonys und Microsofts neuen Konsolen etwas Aufregendes entgegensetzen. Gleich Anfang 2021 soll das jedoch nicht passieren, denn in diesem Jahr soll die Produktion noch nicht anlaufen.


    Selbst das klingt schon wieder komplett anders, als die Aussage, die ich gestern gelesen habe wo es um "Verbesserte Interaktion" und "Ein neues Display" ging. Ich würde also all das mit 4K und randlosem Display was da so herumgeistert, noch nicht für bare Münze nehmen. Besonders bei 4K müsste erst einmal die Hardware einen Boost erhalten, wovon allerdings noch nichts erwähnt wurde.


    Bleibe weiterhin dabei, extrem schwammig, wenig Aussagekraft und diese Aussagen kommen auch noch von den gleichen Pappenheimern, die seit Jahren immer wieder aufs neue das gleiche erzählen. Besonders Mochizuki hat alles andere als eine beeindruckende Track-Record was seine Voraussagen angeht. Also diese Revision wird kommen und ich gehe auch von 2021 aus, nur braucht man dafür vermutlich keinen Bloomberg-Analysten, der das Gerücht noch mit Nebelkerzen garniert.

An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.