News PS4 SWI XBO

Square Enix kündigt Kingdom Hearts: Melody of Memory für Konsolen an

Tja, nichts ist so alt wie die Neuigkeiten von gestern. Nachdem ein Logo zu einem gewissen Kingdom Hearts: Melody of Memory aufgetaucht ist, hat Square Enix dieses Spiel eben heute angekündigt. Zunächst wohl erfrischend für Kingdom-Hearts-Fans: Das Spiel befindet sich für PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch in Entwicklung. Kein neuer Mobile-Ableger also! Es handelt sich um ein Rhythmus-Action-Spiel.

Letztlich scheint es ein ziemlich klassisches Rhythmusspiel zu werden, zumindest lässt das der erste Trailer erwarten. 140 Songs werden versprochen, darunter nicht nur Musik aus Kingdom Hearts, sondern (natürlich) auch aus dem Disney-Katalog. Vier Spielmodi soll es geben, darunter auch Online-Kämpfe.

Kingdom Hearts: Melody of Memory soll noch in diesem Jahr erscheinen.

via Gematsu, Bildmaterial: Kingdom Hearts: Melody of Memory, Square Enix / Disney

44 Kommentare

  1. Wow, der Teaser allein reicht ja hier schon für ne Kontroverse.^^

    Also ich hab mit Rhytmgames wenig am Hut, liegt aber auch daran das mir die Musik oder der Stil oft nicht gefällt, so fand ich Sayonara Wild Hearts echt cool. Bei Kingdom Hearts besteht ja die Möglichkeit das man einfach richtig viele Disney Lieder mit rein nimmt, das wäre dann schon sehr reizvoll. Die Openings sind ja auch super, wobei ich gestehen muss das ich mich beim Rest nur an sehr wenig erinnere was "BGMs" angeht.

    Naja mal schauen, wie Reita schon sagte, das einzige was für mich ein direktes No-Go wäre wären DLCs. Da muss schon alles drin sein. Ich will mir nicht einzelne Songs kaufen müssen oder so.
  2. Also ich freu mich sehr auf das Spiel. Ich wollte schon immer ein Musikspiel von einer meiner Lieblings Komponistin haben. Wenn es jetzt noch eine brauchbare Story hat dann bin ich sehr zufrieden, denn die fehlende Story ist meistens der Grund warum ich solche spiele nie lange spiele. Das einzige war Persona 4 dancing, weil da die Story ganz in Ordnung war. Außerdem bin ich sehr froh das es anscheinend keine Remixe sind sondern die wirkliche Musik die auch im spiel lief. Ich will nämlich zu der Musik spiele zu der ihc auch eine Bindung aufgebaut habe und nicht irgendein remix.

    Aruka schrieb:

    Wow, der Teaser allein reicht ja hier schon für ne Kontroverse.^^
    Ist halt ein Square Enix Spiel und für manche ist gefühlt deren Existenz schon eine kontroverse.

    Reita schrieb:

    Lediglich eine eklige DLC Politik könnte uncool sein. Das Spiel wird zwar nicht free2play, aber das muss ja nicht heißen, dass man nicht auch überteuerte DLC Pakete anbieten kann.

    Aruka schrieb:

    Naja mal schauen, wie Reita schon sagte, das einzige was für mich ein direktes No-Go wäre wären DLCs. Da muss schon alles drin sein. Ich will mir nicht einzelne Songs kaufen müssen oder so.
    Ich glaube leider nicht das wir um dlcs herumkommen. Sowohl solche Rhytmusspiele als auch Fightingspiele sind prädestiniert für solche Dlcs und es wird wahrscheinlich in diesen Genres auch keine Spiel mehr ohne dlcs geben. Aber ich finde man hat ja schon mit den über 100 Liedern eine gute Basis und wenn da noch mehrere Schwierigkeitsgrade hinzukommen, dürfte das sogar genug sein das es ein paar zusätzliche songs per dlc nicht mehr groß ins Gewicht fallen. Bleibt nur zu hoffen das sie dann nicht so überteuert werden wie das KH3 ReMind dlc.
  3. ElPsy schrieb:

    Ist halt ein Square Enix Spiel und für manche ist gefühlt deren Existenz schon eine kontroverse.
    Find das immer noch schräg warum SE hier so extrem polarisiert im positiven und im negativen Sinne.^^


    Geht mir auch nicht um DLCS prinzipiell, auch wenn ich sie nie besonders mag, sondern jetzt wirklich gezielt um solche Spiele bei denen man danach einzelne Lieder kaufen kann. Wenn man die jetzt in einem Pack verkauft wo viele dabei sind für einen ordentlichen Preis, dann wäre das ok für mich. Wenn ich aber an den Preis von Re:Mind denke mit einer Spielzeit von 2 Stunden für 30 Euro, dann mache ich mir da auch ein wenig Sorgen um die Kosten.^^

    Naja mal schauen. :)
  4. Kampfspiele sind sowieso die schlimmsten Dlcs meiner Meinung nach weil man da gefühlt mehr bezahlt als für das Hauptspiel wenn ich daran denke das neue Charaktere meist 7€ kosten.
    Das ist einer der Gründe warum mich Granblue versus abschreckt obwohl ich es zu gerne spielen würde aber im eigentlichen Spiel sind mir zu wenig Charaktere die mir zusagen und die Dlc Charaktere sind völlig überteuert
  5. Ich will ehrlich sein. Ich bin großer Fan der KH-Serie, aber das hat mich total überrascht. Ein Rhythmus-Spiel hat wohl niemand erwartet. Aktuell weiß ich nicht nicht so ganz, was ich davon halten soll. Dazu brauchen wir einfach aktuell mehr Material aus dem Spiel.

    Generell hat mir das FF-Spiel Treathrhythm (oder so ähnlich) sehr viel Spaß gemacht. Jedoch war in diesem Spiel auch keine Story im Fokus. Ich kann mir gut vorstellen, dass wir dennoch Kairi und evtl. Riku in guter alter KH-Manier steuern werden können. Aus dem DLC RE:Mind konnten wir auch beide auswählen. Wieso sollte SE dies nur für den DLC nutzen?!

    Wenn also eine Kombination aus beidem stattfindet, wäre das ganze auf jeden Fall genial. Außerdem scheinen die Lieder genutzt zu werden, um wichtige Szenen und Kämpfe aus der ersten Phase von KH zu zeigen. Also als Vorbereitung auf Phase 2 des KH-Universums. Die Idee ist gar nicht mal schlecht.

    Interessant würde ich es auch finden zu wissen, was mit KH: Union Cross und Dark Road passiert. Wird das ganze rein für das Mobilgeschäft gemacht oder können wir in Zukunft zwei Filme erwarten, die alles wichtige zusammenfassen? Oder eventuell sogar ein Spiel für die PS4 oder PS5? Denn KH: Union Cross ist auf jeden Fall wichtig. Inwieweit nun Dark Road und die neuen Charaktere wichtig sind, muss sich noch zeigen.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.