Branche News

Tales of Festival 2020 wegen der Coronavirus-Pandemie verschoben

Das Tales of Festival ist für die meisten von euch sowieso eine „digitale“ Veranstaltung, aber in Japan findet es natürlich auch lokal statt, nämlich in der Yokohama Arena. In diesem Jahr allerdings nicht. Wie Bandai Namco mitteilt, wird das Tales of Festival 2020 verschoben.

Es sollte eigentlich am 13. und 14. Juni stattfinden, also in weniger als einem Monat. Das wäre zum Ende der ursprünglichen E3-Woche gewesen, ein relativ populärer Termin also. Geplant ist das Event nun für den 6. und 7. März 2021 an gleicher Stelle.

Wie steht es um Tales of Arise?

Das Tales of Festival war in den letzten Jahren immer für Ankündigungen rund um die Serie gut. Auch die Flaggschiff-Games wurden dabei oft bedacht. Im letzten Jahr beispielsweise wurde Tales of Arise ausführlicher vorgestellt. Mit Details zum neuen Hauptableger wäre wohl auch diesmal zu rechnen gewesen. Um Tales of Arise ist es schon seit der Tokyo Game Show 2019 im September ruhig. Wie die Pläne von Bandai Namco nun aussehen, werden die nächsten Monate zeigen.

via Gematsu, Bildmaterial: Bandai Namco

8 Kommentare

  1. Kelesis schrieb:

    Ich hoffe aber, dass wir nicht bis März 2020 auf handfeste Neuigkeiten zu "Tales of Arise" warten müssen.
    Da dies zwei Monate her ist, denke ich schon.^^
  2. Aruka schrieb:

    Obwohl ich ja riesiger Fan der Tales Spiele bin, ich konnte mit dem Festival nie viel anfange, ich schau mir das jedes Jahr an weil ich immer dachte da wird vielleicht ein neues Spiel vorgestellt, ist aber noch nie passiert.
    Öhm, Tales of Berseria wurde zum Beispiel beim Festival angekündigt^^'
    Tales of Symphonia Chronicles unter anderem auch.

    Vielleicht weil es schon ein paar Jahre alles her ist, kommt es einen so vor als würde dort nie was angekündigt werden?
    Die Ankündigungen für Vesperia Remaster und nun Arise erfolgten ja woanders, da sie auch direkt an das internationale Publikum gerichtet waren und nicht nur an die japanischen Fans. Für mich persönlich durchaus ein Fortschritt, da die Lokalisierungszeiten auch immer kürzer wurden.

    Bei Arise strebt man ja eh nen simultanen Release an. Jedenfalls war das der Plan vor der ganzen Virusgeschichte.
    Falls Arise auf nächstes Jahr verschoben wird, ist das zwar ärgerlich, aber dafür würde ich es gleich auf der PS5 zocken. Worüber ich auch nicht wirklich böse wäre. Also ganz ähnliche Gedanken wie @Aruka in dieser Hinsicht :)

    Ich bin aktuell überrascht, dass man das Festival "nur" verschoben hat und nicht komplett abgesagt wurde. Die Tickets werden dann wohl genügend Geld einspielen, als das man darauf gänzlich verzichten möchte.
  3. Tja laut dem ersten Trailer war es ja für 2020 angekündigt, nun knapp 1 Jahr später ohne weitere Infos und Material dazu ist das ziemlich unwahrscheinlich, leider rechne ich schon fest mit einem 2021 Release
    Wenn es Crossgen wird hole ich mir natürlich auch die Next Gen Version des Spiels
    Neues auf dem Tales of Festival zu sehen hoffe ich jedes mal, aber meist sind dortige Ankündigungen Mobile Games bzw. Updates zu diesen wenn sie schon 1-2 Jahre laufen, zu den Hauptspielen gibts vergleichsweise wenig Info's bei diesen Events (laut meinem Empfinden)
    Mit der Verschiebung des Festivals und dem Ausfallen der E3 im klassischen Sinn hat man hoffentlich alternativ dann dort etwas neues zu zeigen und im utopischsten Fall auch einen konkreteren Releasezeitraum
  4. Bloody-Valkyrur schrieb:

    Wenn es Crossgen wird hole ich mir natürlich auch die Next Gen Version des Spiels
    Ich auch. Da ich einen Release 2020 mittlerweile auch für nahezu ausgeschlossen halte, könnte ToA eins meiner ersten PS5-Spiele werden.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.