Branche News

Gamescom 2020 auf „vier Säulen“ – so soll die digitale Show ablaufen

Während die E3 2020 inzwischen komplett abgeblasen ist, wird die Gamescom 2020 zumindest digital stattfinden. Wie das genau aussehen soll, blieben uns die Veranstalter bisher schuldig. Heute gibt es dazu neue Details.

Im Zentrum stehen „neue Shows, der Ausbau von gamescom now und digitale devcom“. Die digitale Gamescom 2020 wird vom 27. bis zum 30. August 2020 stattfinden. Der digitale Hub Gamescom Now soll dabei zentrale Anlaufstelle für Inhalte und News werden. Neue Digitalformate wie „Awesome Indies“ und „Gamescom: Best of Show“ ergänzen das digitale Portfolio.

Die Gamescom 2020 setzt auf „vier Säulen“. Klingt nach einem Plan. Und dazu gibt es natürlich auch ein schönes Schaubild. Gamescom Now soll deutlich ausgebaut werden. Dazu gehören neben der Opening Night Live von Geoff Keighley auch Shows mit Themenbereichen wie Let’s Play, E-Sport, Cosplay, Indies oder Merchandise. Weitere neue Formate wie „Awesome Indies“ sollen diese Säule bereichern.

Die „Gamescom: Daily Show“ soll täglich die „Highlights aus eigenen Formaten sowie den Shows und Aktionen der Games-Unternehmen und Partner aufgreifen und vertiefen“. „Zusätzlich wird die devcom zukünftig auch ganzjährig ein vielfältiges Programm aus Talks, Shows oder Masterclasses für Entwicklerinnen und Entwickler von Games bieten.“  Was man sonst noch so an Kooperationen zu bieten hat, wird sich zeigen.

Das vorläufige, grobe Programm:

via Gamescom, Bildmaterial: Gamescom

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare, besuche das Forum und sei der Erste der einen Kommentar hinterlässt!