News Switch

Story of Seasons: Friends of Mineral Town erscheint am 10. Juli in Europa

Marvelous hat die Veröffentlichung von Story of Seasons: Friends of Mineral Town für Nintendo Switch auf den 10. Juli 2020 datiert. Das komplette Remake des Klassikers, der einst für Game Boy Advance erschienen ist, wird sowohl physisch als auch digital an diesem Tag veröffentlicht. Es handelt sich, nur damit das klar ist, um die japanische Reihe Bokujo Monogatari, die damals noch als Harvest Moon erschienen ist. Marvelous veröffentlichte parallel zur heutigen Ankündigung auch einen neuen Trailer.

Wie schon Rune Factory 4 Special wird dem Remake außerdem eine besondere Ehre zuteil. Es gibt nämlich eine neue Lokalisierung: Deutsche, englische, französische und spanische Texte wird das Remake bieten. Die Grafik ist komplett neu gestaltet, die Steuerung natürlich angepasst und es gibt neue Interaktionsmöglichkeiten.

Das Spiel führt Fans der Reihe zurück in die charmante Welt von Mineralstadt und stellt diese gleichzeitig einer neuen Generation von Farmern vor. Um der Farm ihres Großvaters neues Leben einzuhauchen und sich den Lebensunterhalt zu verdienen, machen sich Spieler die Kräfte der Natur zunutze, hegen ihre Pflanzen und ziehen Nutztiere groß. Mit mehr als 20 verschiedenen Nutzpflanzen, einer Vielzahl an Tieren – von Alpakas bis hin zu Angorakaninchen –, wechselnden Jahreszeiten und neuen Fertigkeiten gleicht kein Tag dem anderen.

via PR, Bildmaterial: Story of Seasons: Friends of Mineral Town, Marvelous

2 Kommentare

  1. Ich bin mir gar nicht sicher, ob ich das Original mal gespielt hatte. Vielleicht nur kurz, zumindest ist nichts in meinem Kopf hängen geblieben. Die Grafik finde ich etwas gewöhnungsbedürftig, sie sieht ein bisschen minderwertig von der Technik aus. Erinnert teilweise an Fantasy Life für den 3DS, also rein von der Optik her.
  2. Mahiro schrieb:

    Ich bin mir gar nicht sicher, ob ich das Original mal gespielt hatte. Vielleicht nur kurz, zumindest ist nichts in meinem Kopf hängen geblieben. Die Grafik finde ich etwas gewöhnungsbedürftig, sie sieht ein bisschen minderwertig von der Technik aus. Erinnert teilweise an Fantasy Life für den 3DS, also rein von der Optik her.
    Mich schreckt die Grafik hier leider auch sehr ab, schon seit den ersten Ankündigungsbildern. Sehr Detailarm und "einfach".
    Gerade im Vergleich zu Rune Factory 4 Special, mit dem ich gerade großen Spaß habe und das mich generell vielleicht für Farm-Spiele begeistern kann (Stardew Valley konnte das leider in den ersten angespielten Stunden nicht), da ist die Grafik einfach viel detailreicher und das obwohl es auch "nur" ein 3DS Port ist...
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.