News

Netflix veröffentlicht Details zur Resident-Evil-Serie und löscht sie wenig später wieder

Folgt Resident Evil anderen bekannten Videospielreihen wie The Witcher und Castlevania auf Netflix? Das ist schon seit etwa einem Jahr ein Gerücht, wurde bislang aber nicht bestätigt. Nun hat Netflix eine Beschreibung zur vermeintlichen Resident-Evil-Serie veröffentlicht und dann gleich wieder entfernt. Doch das Internet vergisst nie, ihr wisst es. Diesmal hat sogar die Wayback Machine ein Auge riskiert.

Der Twitter-Account Resident Evil Wiki hat aufgegriffen, was Netflix im eigenen Media Center verbreitet hat. Eurogamer hat die Beschreibung der Serie so übersetzt:

Die Stadt Clearfield, MD, stand seit langem im Schatten von drei scheinbar unabhängig voneinander agierenden Kolossen – der Umbrella Corporation, dem stillgelegten Greenwood Asylum und Washington, DC. Heute, 26 Jahre nach der Entdeckung des T-Virus, werden die Geheimnisse der drei im Zuge der ersten Anzeichen des Ausbruchs offenbart.

Es scheint also tatsächlich nur eine Frage der Zeit zu sein. Vielleicht im April, passend zur Veröffentlichung von Resident Evil 3 Remake? Wie sich Netflix-Serie und Videospiel gegenseitig antreiben können, sah man zuletzt am Beispiel von The Witcher 3.

Bildmaterial: Resident Evil 3, Capcom / M-Two

1 Kommentar

  1. Ich würde zumindest ohne große Erwartungen in die Serie reinschauen wollen. Schön ist, dass es eine Variation bekannter Elemente ist, anstatt die selbe Suppe nochmal zu kochen.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.