News PC XBO

Phantasy Star Online 2 geht in die geschlossene Beta-Phase auf Xbox One

In Nordamerika nimmt Sega ab sofort über das Xbox-Insider-Programm Bewerbungen für die geschlossene Beta-Phase zu Phantasy Star Online 2 entgegen. Nur Spieler aus den Vereinigten Staaten und Kanada können sich dafür anmelden. Europa scheint weiterhin leer auszugehen.

Fans fordern seit vielen Jahren eine Lokalisierung des Free-to-play-MMORPGs. Zur E3 2019 kündigte Microsoft selbige dann überraschend an. Die Veröffentlichung erfolgt demzufolge für Xbox One sowie PCs. In Japan ist Phantasy Star Online 2 auf PCs, PS Vita, PS4 und Mobilgeräten sowie seit 2018 auch auf Nintendo Switch spielbar.

Der Ankündigungstrailer von der E3:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

via Gematsu, Xbox, Bildmaterial: Phantasy Star Online 2, Sega

2 Kommentare

  1. Brandybuck schrieb:

    Europa scheint weiterhin leer auszugehen.

    Ist leider auch völlig in die Hose gegangen die Ankündigung. Sehe hier aber auch eher das Problem bei Phil Spencer der auf der großen Bühne ankündigt, dass er froh ist, dass das Spiel nun endlich sämtlichen westlichen Spielern zur Verfügung stehen wird. Dass damit nur Nordamerika gemeint war, konnte man aus seiner Ansprache nicht heraushören. Reiht sich leider in viele Fauxpas seiner Seite ein. Angefangen bei der gesamten Kingdom Hearts Reihe für Xbox bis hin zu Control für den Game Pass, wo Remedy selbst eingreifen musste um zu sagen, dass das nicht stimmt. Zumindest noch nicht. Auf alle Fälle war das Zitat mit Control für den Game Pass halt nicht geschickt gewählt von ihm.

    Ich verfolge das Thema PSO 2 weiterhin und über Twitter gab SEGA zuletzt noch einmal deutlich zu verstehen, dass es keinerlei Pläne für Europa gibt zum Launch. Man werde nun den NA-Start abwarten und wenn es gut läuft, soll es für 2021 wohl intern beschlossen sein, dass man sich auch an einen start in Europa herantraut. Aber sicher ist da halt noch nichts.
  2. Na ja, wenn das Spiel keine wirksame Regionalsperre hat ist es ja kein Problem auch hierzulande auf amerikanischen Servern zu zocken.

    Ich fürchte allerdings, dass es außer dem großen Namen eh nichts hat, was Spieler anlocken könnte. Und den Namen kennen halt auch eben eher eingefleischte ältere Fans. Grafisch kann es mit den F2P Schwergewichten a la Black Desert nicht mithalten. Einzig das Sci-Fi Setting könnte da überzeugen. Die Erfolgschancen sind also nicht gerade rosig, weswegen ja auch viele andere F2P MMORPGs aus Japan nicht in den Westen kommen. Da hier der Markt halt völlig von den Koreanern sowie (ehemaligen) westlichen Abo-RPGs belegt ist.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.