News

Strelka Stories: CyberConnect2 bestätigt offiziell die Einstellung der Entwicklung

Daran erinnern sich sicherlich nur die wenigsten. Im Juli 2010 kündigte der japanische Entwickler CyberConnect2 zum Anlass des damals 15-jährigen Jubiläums das Projekt Strelka Stories an. Der Entwickler startete damals eine Teaser-Webseite, welche lediglich einige Konzeptzeichnungen beinhaltete. Außer diesen Konzeptzeichnungen wurden jedoch keine weiteren Details zum Spiel veröffentlicht. Einige Fans waren trotzdem bereits ziemlich angetan.

In der letzten Ausgabe des hauseigenen “Hiroshi Q&A”-Streams, in welchem der Firmenchef Hiroshi Matsuyama selbst einige Fan-Fragen beantwortet, wurde nun jedoch bekanntgegeben, dass man die Entwicklung des Projekts Strelka Stories offiziell eingestellt habe. Damit gibt es endlich einen Schlussstrich unter Strelka Stories.

Einige der Artworks von damals seht ihr nachfolgend. Ein paar weitere Details zum Spiel findet ihr in einem damaligen Bericht bei AndriaSang. Damals war Hiroshi Matsuyama noch deutlich jünger…

Die letzte Episode von „Hiroshi Q&A“

via Gematsu, Bildmaterial: Strelka Stories, CyberConnect2

4 Kommentare

  1. Schade, die Concept-Arts sehen sehr schön aus. Aber das Spiel war seit mehr als 9 Jahren in Entwicklung, da sind jetzt etliche Entwicklungsgelder flöten gegangen.
  2. Ich denke es ist intern schon lange nicht mehr in Arbeit, aber das wurde eben nicht kommuniziert.

    Ich erinnere mich gut an die Artworks von damals, fand es auch sehr schön. Hatte damals auch gerade Solatorobo von CC2 gespielt. Und beim Einbinden des AndriaSang-Links gerade hatte ich auch nen fetten Flashback.
  3. Wenn man den Subs trauen darf, hat er keinen wirklichen Schlussstrich gezogen und sagt noch das man es eventuell irgendwann in der Zukunft nochmal angeht. So richtig will er die Fans von Strelka wohl nicht vom Haken lassen.
  4. Ich habe noch nie davon gehört, finde es aber dennoch richtig schade wenn ich mir die ersten Bilder dazu ansehe.^^
    CyberConnect 2 war aber auch über die Jahre hinweg ziemlich fleissig, wie bereits gesagt wurde, ich denke das stand sicherlich schon sehr lange irgendwo ganz unten auf ihrer Liste.

    Aufjedenfall sehr schade, ich mag den Entwickler sehr und ich hätte mich wieder auf eine eigene IP von ihnen gefreut, da sie ja meistens eher an bestehenden IPs arbeiten.

    Fayt schrieb:

    Wenn man den Subs trauen darf, hat er keinen wirklichen Schlussstrich gezogen und sagt noch das man es eventuell irgendwann in der Zukunft nochmal angeht. So richtig will er die Fans von Strelka wohl nicht vom Haken lassen.
    Jo da würd ich mir aber jetzt keine Hoffnungen machen, die haben glaube ich halt echt noch genug zu tun.^^
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.