Japan News

In den Universal Studios in Osaka entsteht das weltweit erste echte Super-Mario-Land

In den japanischen Universal Studios in Osaka entsteht bekanntermaßen das weltweit erste echte Super-Mario-Land. Bereits seit dem Jahre 2015 ist bekannt, dass Universal Studios und Nintendo zusammen an verschiedenen Projekten arbeiten. Man wolle „immersive Erlebnisse“ in den Universal-Parks rund um den Globus anbieten, welche auf Nintendo-Marken basieren und die Fans verzaubern. Das Super-Mario-Land in Osaka soll in diesem Fall nur der Beginn einer langen Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen werden.

Zwei Fahrgeschäfte sollen von Beginn an nutzbar sein

Unter anderem waren im Laufe der Zeit auch einige Design-Dokumente des geplanten Parks an die Öffentlichkeit gelangt und verrieten somit relativ frühzeitig, wie sich die beiden Unternehmen die Zusammenarbeit und den Themenpark in Osaka vorstellten.

Der Vorsitzende und CEO der Universal Parks & Resorts, Tom Williams, kündigte dazu kürzlich an, dass „Yoshi’s Adventures“ eines von zwei Fahrgeschäften sei, das zur Eröffnung des Super-Mario-Lands in Osaka nutzbar sein soll. Über das zweite Fahrgeschäft ist lediglich bekannt, dass es auf Mario Kart basieren soll und sich in einem großen Schloss befindet, das wie Bowsers Schloss aussieht.

Das Super-Mario-Land in den japanischen Universal Studios in Osaka soll im Frühling 2020 eröffnen. Ein zweiter Abschnitt, welcher das Thema „Donkey Kong“ haben soll, soll 2021 folgen. Weitere Super-Nintendo-Worlds, mit eigenen Fahrgeschäften und eigenem Aufbau werden gerade in Orlando, Hollywood und Singapur entwickelt. Weitere Information hierzu gibt es jedoch noch nicht.

Neben einem offiziellen Trailer seht ihr bei Twitter auch einige Fotos von den tatsächlich im Bau befindlichen Abschnitten aus dem ersten richtigen Super-Mario-Land der Welt. Na, wäre das eine Reise wert?

Der offizielle Trailer zum Super-Mario-Land in Osaka

via Eurogamer, Bildmaterial: Super Nintendo World, Nintendo, Universal Studios / Universal Parks

5 Kommentare

  1. Ich habe keine Ahnung, was das kostet, aber teuer ist es bestimmt :D Ich glaub sowas macht man auch nicht mal nebenbei an nem freien Sonntag, wie ein Zoobesuch (der ist ja auch schon teuer genug). Das ist eher etwas, was man ganz gezielt besucht, vielleicht sogar Urlaub dafür macht. Ich würde nicht extra nach Japan dafür, aber in Deutschland oder nahe DE würde ich mir das schon ansehen. Bin auch mal extra an einem Wochenende zum LEGO-Land.
  2. Ich würde dort nach Mario suchen, um mit ihm ein philosophisch komplexes Gespräch zu führen.
  3. Lando schrieb:

    Ich würde dort nach Mario suchen, um mit ihm ein philosophisch komplexes Gespräch zu führen.
    In meinem Kopf stelle ich mir das sehr amüsant vor.
    Wie lange es wohl dauert bis du ihm irgendwann bei seinem ständigen "It's a me, Maaariooooo" resigniert mit einem blauen Panzer an den Schädel ballerst?

    Dass man nicht die Chance nutzt, und lieber R18 Island aus Choujigen Game Neptune nachbaut ist mir schleierhaft. Wer will schon ins Mario Land, wenn man... eine Strandfolge aus einem Anime im Reallife haben kann? :thumbsup:
  4. Bin nächstes Jahr voraussichtlich in Japan, wäre ja schon ganz geil wen sich das mit einbauen lässt, in Osaka wären wir untere anderem auch.^^

    Denke was den preis angeht, ist halt son Freizeitpark, teurer als Disneyland Paris wird es sicherlich nicht sein. :)
    Momentan kostet es wohl 59 Euro. Viel teurer wird das bestimmt nicht.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.