News SWI

Devil May Cry 3 Special Edition erscheint am 20. Februar für Nintendo Switch

Was kommt nach Devil May Cry und Devil May Cry 2? Natürlich Devil May Cry 3. Capcom kündigte heute die Devil May Cry 3 Special Edition für eine Veröffentlichung am 20. Februar 2020 für Nintendo Switch an. Die Trilogie, die auf anderen Konsolen auch schon mal im Bundle erschienen ist, ist dann komplett.

In der neuen Switch-Version ist auch Vergil als spielbarer Charakter enthalten, ebenso wie die 9.999 Stockwerte des Bloody-Palace-Überlebensmodus. Wie schon die Vorgänger erscheint auch der dritte Teil leider nur digital für Nintendos Hybridkonsole.

Devil May Cry 3 ist zwar der dritte Teil, aber eigentlich ein Prequel zur bisherigen Serie. Es zeigt einen jüngeren Dante, Jahre vor den Ereignissen in Devil May Cry.

Die Handlung enthüllt Dantes Erlebnisse bis hin zum ultimativen Showdown gegen seinen Zwillingsbruder Vergil, der eine Pforte in das Reich der Dämonen öffnen will. Dante muss sein Schwert Rebellion und seine Pistolen Ebony und Ivory einsetzen, um Vergil zu stoppen und zu verhindern, dass die Welt von Dämonen überrannt wird. Auf dem Weg werden Spieler Hintergründe zu vielen Aspekten der Serie lernen, etwa der ersten Begegnung mit Lady, den Ursprüngen von Dante’s Shop und sogar dem Namen der Reihe selbst.

Devil May Cry 3 zeichnete sich seinerzeit durch ein neues „Style“-basiertes Kampfsystem aus, das sechs Optionen bietet. Jeder Style bietet dabei unterschiedliche Fähigkeiten für den Spieler. Devil May Cry 3 war außerdem das erste Spiel der Reihe, in dem Spieler im Kampf zwischen den ausgerüsteten Waffen wechseln können.

Bildmaterial: Devil May Cry 3 Special Edition, Capcom

3 Kommentare

  1. Danke aber nein danke.....wird wohl mal wieder nen typisch überteuerter Capcom Port sein der auch nur semi Geil auf der Switch läuft wie schon nahezu deren ganzer Rest.
  2. Es ist halt eine Switch... Klar das Teil hat seine Daseinsberechtigung... Irgendwo... Aber nahezu jeder Port (welcher nicht vom "Vorgänger" (WiiU) kommt, läuft mit diversen Einschränkungen "gerade so stabil"...

    Ich freu mich schon auf die Fan-Aufrufe, die Cyberpunk 2077 und Final Fantasy 7 Reboot auf der Switch haben wollen.

    Nee danke. Für mich kommen nur Originaltitel auf die Switch. Den Rest kann ich woanders günstiger und besser spielen... Außer solche ichfickdeineaugenhöhleselberschulddassdueszumreleasegekaufthast Spiele, wie Dreckig Quark Ölf...

    *$€ den vergoldeten Mittelfinger zeig*
  3. Ich kann den raging Chaoskrümel verstehen. Ja, dass der Fokus der Switch in Unterhaltung für Unterwegs liegt, ist gut und richtig, entschuldigt aber keine halbherzigen oder überteuerten Ports. Auch, wenn Capcoms Umsetzungen grafisch und Performance-mäßig noch erträglich sind, abgesehen vom hohen Preis. Da gibt es weitaus Schlimmeres auf Nintendos Hybriden, mittlerweile, wie Ark. Oder Bloodstained, als es noch nicht gepatched war. D:
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.