News PC PS4 Switch

20-minütiges Gameplay-Video zu Fairy Tail veröffentlicht

Bildmaterial: Fairy Tail, Koei Tecmo / Gust

Vor über einem Monat kündigte Koei Tecmo an, dass man gemeinsam mit Gust an einer Videospielumsetzung des beliebten Manga Fairy Tail arbeitet. Hierbei wird es sich um ein rundenbasiertes JRPG handeln. Fairy Tail wird für PlayStation 4, Nintendo Switch und PCs via Steam erscheinen.

Bisher gab es einige Infos über Story und Charaktere zum Spiel, aber abgesehen von einem Ankündigungstrailer gab es kein bewegtes Material zu Fairy Tail. Dies änderte sich heute dank eines sehr umfangreichen Videos.

Hierbei handelt es sich um die Aufzeichnung eines Livestreams zur EGX Rezzed, der größten Videospielmesse in London. In knapp zwanzig Minuten seht ihr nicht nur das Gildensystem, sondern auch Gespräche und natürlich zahlreiche Kämpfe.

Worum geht es in Fairy Tail?

In der Vorlage Fairy Tail von Hiro Mashima geht es um die gleichnamige Magiergilde Fairy Tail. Wie es sich für eine typische Gilde gehört, erledigen die Mitglieder Quests für andere Leute. Zudem verstrickt sich die Gilde immer wieder auf unterschiedlichen Reisen in wilde Abenteuer. Diese könnt ihr – wie in der Vorlage – in dem Spiel erleben. Ihr schlüpft in die Rolle von Natsu Dragneel, Lucy Heartfilia sowie weiteren Gildenmitgliedern.

Fairy Tail erscheint im nächsten Jahr weltweit für PlayStation 4, Nintendo Switch und PCs.

via NintendoEverything

5 Kommentare

  1. Hm könnte ganz unterhaltsam werden und eine andere Alternative gibt es ja eh nicht für fairy tail
  2. Cool. Das Spiel sieht so aus, als könnte man einen Switch-Port ohne große grafische Einbußen erwarten.
  3. Ja, weiß ich. Aber 80% der Switch-Ports sind einfach scheiße. Fairy Tail sieht jedoch nicht nach Grafik aus, bei der Nintendos kleiner Schwächling grafisch einstecken müsste. Mal abwarten.
  4. Lando schrieb:

    Ja, weiß ich. Aber 80% der Switch-Ports sind einfach scheiße. Fairy Tail sieht jedoch nicht nach Grafik aus, bei der Nintendos kleiner Schwächling grafisch einstecken müsste. Mal abwarten.
    Theoretisch natürlich.
    Wir alle wissen, wie wenig effizient Japaner bei der Spieleprogrammierung sind.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.