News PC PS4 Switch

Fairy Tail: Details zu den Handlungsstängen und neuen Charakteren

Bildmaterial: Fairy Tail, Koei Tecmo / Gust

Die Magiergilde Fairy Tail landet im kommenden Jahr auf PlayStation 4, Nintendo Switch und PCs. Nachdem die konkreten Details zum JRPG zur Ankündigung eher rar waren, legen Koei Tecmo und Gust nun nach.

Darum dreht sich die Geschichte

Das Abenteuer entsteht bekanntlich unter der Aufsicht von Autor Hiro Mashima. Und somit sind Fans besonders auf die Hintergrundgeschichte gespannt, die das Videospiel bieten wird. Laut der heutigen Ankündigung basiert das Spiel auf der Tenrou-Island-Arc, der Grand-Magic-Games-Arc und der Tartaros-Arc sowie „weitere Episoden aus dem ursprünglichen Kanon“.

Die Handlung des Spiels konzentriert sich auf die Zeitspanne etwa in der Mitte des Anime und dreht sich um den baldigen Niedergang der Fairy-Tail-Gilde nach der mysteriösen Abwesenheit von Natsus Gruppe. Das Ansehen der Gilde ist in den Jahren seit ihrem vermeintlichen Tod gesunken und sie versinkt in Schulden. Zum Glück sind Natsu sowie seine Magiercrew zurück und bereit, Fairy Tail durch Teilnahme an den Grand-Magic-Games und dem Wettbewerb um die Top-Gilde wieder in seine Glanzzeiten zu versetzen.

Die Geschichte beinhaltet Natsus Handlung, in der er Hades in einem actionreichen Showdown begegnet, Erza, die mit Kagura von Mermaid Heel gegen Schwerter antritt, und atemberaubende Kämpfe gegen die dunkle Gilde Tartaros. Außerdem können Original-Episoden gespielt werden, um die Bindung der Charaktere zu verbessern und gleichzeitig einzigartige Szenen im Spiel freizuschalten.

Diese Charaktere erwarten euch

Ihr schlüpft in die Rolle von Natsu Dragneel, Lucy Heartfilia sowie weiteren Gildenmitgliedern. Zu diesen gehören auch der „Eisen-Dragon-Slayer“ Gajeel Redfox sowie die „Regenfrau“ Juvia Lockser, wie heute auch bekanntgegeben wurde. Bisher bestätigt sind neben den genannten auch Gray Fullbuster, Erza Scarlet und Wendy Marvell.

Während des Spiels akzeptieren Magier Jobs von der Anfragetafel in der Fairy-Tail-Zentrale. Oft führen diese Aufgaben zu Kämpfen, weshalb Charaktere ihre Angriffe mit anderen Gruppenmitgliedern abstimmen müssen. Sobald die Aufgabe erledigt ist, melden sich die Spieler bei der Gilde zurück, um Belohnungen zu erhalten, darunter Geld, Gegenstände und Gildenruhm.

Der Rang der Gilde variiert je nach Ruhm und steigt von D zu S – je höher der Rang, desto herausfordernder die Mission, aber damit sind auch größere Belohnungen verbunden. Erhöhe die Ränge, um die herausforderndsten Missionen in dem mutigen Streben zu meistern, die größte Gilde in Fiore zu werden.

Die neu angekündigten Charaktere sowie mehr seht ihr auf neuen Screenshots:

6 Kommentare

  1. Ich hoffe zwar auch immer dass Anime-Game-Umsetzungen gut werden, aber die Erfahrung sagt, dass es wieder ein mittelschlechtes, bis katastrophales Lizenz-Game wird...

    Und das, was ich bis jetzt von Fairy Tail gesehen/gehört/gelesen habe... Mache ich lieber einen großen Bogen um das Spiel. Das ist nicht für mich ausgelegt^^
  2. Auf das Spiel freu ich mich sehr :love:
    Hoffe es wird sowohl vom Kampfsystem als auch vom Storytelling gut :)
  3. Ich freue mich drauf. Es ist ja von Gust und die Grafik ist 1:1 die aus dem aktuellen Atelier Ryza. Wenn das Kampfsystem mehr oder minder ähnlich ist aber man ein paar nette Geschichten aus Fairy Tail nacherzählt (möglichst nicht zu sehr), dann kann das ein wirklich gutes Spiel werden (für Fans).
    Es sollte sich nur tunlichst nicht an den Sword Art Online RPGs orientieren. Die haben ihre eigene Nische und "more of the same" braucht da keiner.
  4. Schade dass die Geschichte nicht von Anfang an spielt, wäre ne gute Gelegenheit gewesen da besser einzusteigen.
    Kenne nur die erste Staffel so halbwegs, hatte immer Folgen vefpasst....^^"
    Aber nichtsdestotrotz, werd ich mir die Gelegenheit nicht nehmen lassen da Hand an die Sache zu legen! xO
  5. Ich finde es doof, dass es sich überhaupt an die Original Story hält. Das ist eigentlich schon der Beweis dafür, dass es nur ein durchschnittliches Spiel wird. Sowas ging noch nie gut, da die Entwickler so zu wenig kreativen Freiraum haben
    Das Kampfsystem ist natürlich ebenfalls der Beweis dafür, dass man es eher simpel hält, mit eher nem kleineren Budget und letzten Endes versucht da das Beste draus zu machen.
    Mich nervt es zwar immer noch, dass es nen rundenbasiertes Kampfsystem geben wird, bei einem action reichen, aus Tempo basierten Anime... aber mehr als ein durchschnittliches Spiel erwarte ich nicht und brauche ich auch nicht, muss ich zugeben. Klingt vielleicht komisch aber als Fan, will man einfach nur mit seinen liebgewonnen Chars herumlaufen und herumkämpfen (weshalb mich das rundenbasierte noch mehr nervt, weil es das eben einschränkt^^) Ich würde am Liebsten zwar eine neue Story erforschen, gerade da Hiro Mashima ja eh vieles überwacht aber naja... nen paar Original Inhalte soll es ja geben also setze ich meine Hoffnungen einfach darauf^^
    Freue mich jedenfalls nichtsdestotrotz riesig aufs Spiel. Als Fan wird man schon seine Freude dran haben, denke ich, solange man de Kämpfe nicht komplett verkackt mit unfairen Random Schwachsinn... ^^
    Auf jeden Fall freue ich mich, dass überhaupt ein Fairy Tail Spiel nun endlich auch mal zu uns kommt und hoffe, dass es eine Tür zu weiteren besseren Spielen zu Fairy Tail öffnen wird! <:
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.