News PS4 Switch

Neue Details und Bilder zu Star Ocean: First Departure R veröffentlicht

Bildmaterial: Star Ocean: First Departure R, Square Enix / tri-Ace

Nach der erstmaligen Ankündigung im Mai gibt es nun endlich wieder Informationen zu Star Ocean: First Departure R. Auf der offiziellen Seite von Square Enix zur Tokyo Game Show 2019 wurden nämlich eine Beschreibung und einige Screenshots veröffentlicht.

Bei Star Ocean: First Departure R handelt es sich um eine HD-Version des 2007 veröffentlichten PSP-Remakes des Serienerstlings mit neuen Features für Nintendo Switch und PlayStation 4.

Was uns im Remaster des Remakes erwartet

Das im Jahr 2007 veröffentlichte Remake Star Ocean: First Departure für Sony PSP erscheint als HD-Umsetzung mit neuen Features. Neben dem Grafik-Update erhält das Spiel eine vollständige Sprachausgabe, die von den ursprünglichen Synchronsprechern neu gesprochen wurde.

Die Charakter-Portraits wurden ebenfalls neu gezeichnet, wobei sie sich immer noch an die alten Versionen halten. Zwischen den neuen und alten Designs kann hin- und hergewechselt werden.

Es folgen nun die veröffentlichten Screenshots des Remasters.

via Gematsu

12 Kommentare

  1. Ich glaube, erst der zweite Teil erschien dann auf deutsch. Der war damals auf der PS1 auch mein Einstand in die Serie.

    Aber man sollte aufpassen, die Spiele sind gut aber beim Gameplay gibt es einige Designsünden, die nach heutigen Maßstäben (und auch damals eigentlich schon) nicht vorkommen sollten. Z.B. nicht besiegbare Gegner, weil es die Story so vorsieht.
  2. Was ist daran schlimm?
    Ich hasse es wenn man einem offensichtlich überlegenem Antagonist gegenübersteht, ihn im Kampf besiegt, danach aber eine Szene kommt in der er wieder aufsteht und sagt :"War das schon alles?!"

    White Knight Chronicles war damals ein gutes Beispiel. Gameplaytechnisch hat man jeden Gegner besiegt. Storytechnisch aber verliert man immer wieder. Das Wiederspricht sich und zerstört das Gesamtbild.

    Nicht besiegbare Gegner sind meines erachtens ein Muss, wenn es von der Handlung so vorgesehen ist. Alles andere ist völliger Käse.
  3. Das Problem ist, dass der Kampf solange geht, bis du tot bist. Es ist nicht so, dass du einen unbesiegbaren Gegner triffst und dann nach ein paar Minuten wird der Kampf durch eine Cutscene abgebrochen. Ich habe bei SO2 damals mehr als eine Stunde gegen den einen Typen gekämpft, war halt gut hochgelevelt und ausgerüstet, und erst als ich keine Items und Tränke mehr hatte, hat er mich dann platt gemacht. Den ganzen Quatsch hätte ich mir sparen können, eben wenn das Spiel automatisch abbricht bzw. von vornherein klar gewesen wäre, das hier ist ein Gegner, der nicht besiegbar ist. Dann hätte es nämlich keine zwei Minuten gedauert. So war es einfach nervige Zeitverschwendung.
    Es war ja auch kein Boss in dem Sinne sondern einfach nur ein Seemonster, weil die Handlung danach einen Cut gemacht hat und man auf Disc 2 auf neuem Land weitergespielt hat.
  4. Verstehe deine Problematik. Kann ich unter dem Gesichtspunkt nachvollziehen. Meistens merkt man es aber ob ein Gegner besiegt werden kann oder nicht.
    Ich halte es für schwierig jemanden von vornerein zu spoilern:" Du kannst nicht gewinnen." Oder wie in BoF5/ Xenosage 2 :" Gewinne in 20 Runden" vorhergesagt zu bekommen.
    Hinterger ärgert man sich oft, klar. Dennoch ist es, finde ich, essentiell wichtig für die Spannung dies nicht zutun.

    Dir(Vettel)sagt doch auch keiner in der Formel 1 das Hamilton in der letzten Runde an dir vorbeizieht und gewinnt. Kann aber trotzdem geschehen. Ärgerlich wenn man 59 Runden alles gegeben hat aber...thats life. :/
  5. Endlich mal die ersten Infos und Bildchen, kenne da jemanden der sich freuen wird^^
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.