News

Konami stellt finales Spiele-Line-up für PC Engine Mini vor

Bildmaterial: TurboGrafx-16 mini / PC Engine CoreGrafx mini / PC Engine mini, Konami

Konami hat das finale Line-up für die Mini-Versionen des TurboGrafx-16 mini (Nordamerika) bzw. der PC Engine CoreGrafx mini (Europa) und der PC Engine mini (Japan) vorgestellt. Im Endeffekt handelt es sich um ein und dasselbe Gerät, jedoch wurden die Originalgeräte damals je nach Region in einer anderen Version und mit anderen Namen verkauft.

Dieses Schema setzt Konami auch bei den Mini-Versionen fort, denn nicht jeder Titel ist auch auf jeder der bald erhältlichen regionalen Mini-Konsolen vorhanden oder ist sogar nur in der japanischen Originalversion spielbar. Die Mini-Versionen sollen ab dem 19. März 2020 exklusiv bei Amazon erhältlich sein.

Keine Veröffentlichung in Deutschland

In Deutschland soll die europäische Variante PC Engine CoreGrafx mini jedoch überhaupt nicht verfügbar sein, interessierte Käufer müssen sich das gute Stück also aus Großbritannien, Frankreich oder Italien importieren, denn nur dort soll die europäische Variante PC Engine CoreGrafx mini erscheinen. Weshalb auf einen Release in Deutschland, einem der umsatzstärksten Märkte in der Entertainment-Branche in Europa, verzichtet wird, bleibt unklar.

Die Mini-Konsole bietet eine umfangreiche Spielauswahl

Die PC Engine CoreGrafx mini sollte für potentielle europäische Käufer die interessanteste Variante sein, da diese von der Spielauswahl zum Großteil auf den europäischen Markt zugeschnitten ist. Bei der Spielauswahl gibt es jedoch regionale Unterschiede, so bietet die japanische Variante PC Engine mini teilweise etwas andere Titel als die europäische Variante PC Engine CoreGrafx mini. Da die europäische Variante aber wie gesagt die entscheidende sein sollte, beschränken wir uns bei der Titelliste auf diese.

Folgende Titel sind in englischer Sprache enthalten: Air Zonk, Alien Crush, Blazing Lazers, Bomberman ’93, Bonk’s Revenge, Cadash, Chew-Man-Fu, Dungeon Explorer, J. & Jeff, Lords Of Thunder, Military Madness, Moto Roader, Neutopia, Neutopia II, New Adventure Island, Ninja Spirit, Parasol Stars, Power Golf, Psychosis, R-Type, Soldier Blade, Space Harrier, Splatterhouse, Victory Run, Ys Book I&II.

Und folgende Spiele sind lediglich in der japanischen Originalversion enthalten: Akumajou Dracula X Chi No Rondo, Aldynes, Appare! Gateball, Bomberman ’94, Bomberman Panic Bomber, Chō Aniki, Daimakaimura, Dragon Spirit, Dungeon Explorer, Fantasy Zone, Galaga ’88, Ginga Fukei Densetsu Sapphire, Gradius, Gradius II – Gofer No Yabō -, Jaseiken Necromancer, Nectaris, Neutopia, Neutopia II, Ninja Ryūkenden, PC Genjin, Salamander, Seirei Senshi Spriggan, Snatcher, Spriggan mark 2, Star Parodier, Super Darius, Super Momotarō Dentetsu II, Super Star Soldier, The Genji and the Heike Clans, The Kung Fu, The Legend of Valkyrie, Ys I & II.

Die TurboGrafx-16 mini / PC Engine CoreGrafx mini / PC Engine mini sollen ab dem 19. März 2020 exklusiv bei Amazon zum Preis von ca. 110 Euro erhältlich sein. Potentielle deutsche Kunden müssen auf einen Import aus Großbritannien, Frankreich oder Italien zurückgreifen, da die Geräte hierzulande nicht erscheinen werden.

Der Line-up-Trailer für die europäische Variante PC Engine CoreGrafx mini:

via Gematsu, Konami

1 Kommentar

  1. Oh man... Snatcher nur in der japanischen Sprache....
    Das ist mal wieder so ein typischer Konami Dick-Move. Allein für dieses Spiel hätte ich mir das Teil importiert. Weiß er Geier, was Konami bei der Entscheidung geritten hat.

    Snatcher ist ja in der Originalversion schon höchst selten aufzutreiben. Und die Emulation läuft auch alles andere als problemlos...
    Naja, was solls. Eines Tages wird es Mittel und Wege geben
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.