News PC

Kingdoms of the Dump ist inspiriert von JRPGs der 90er-Jahre und sammelt jetzt bei Kickstarter

Bildmaterial: Kingdoms of the Dump, Roach Games

Roach Games hat eine Kickstarter-Kampagne gestartet, dank der man das Spiel Kingdoms of the Dump entwickeln möchten. Das Spiel beschreibt man als eine Anlehnung an die JRPGs aus den 90ern, gemischt mit Inspirationen von Adventures und Platformern. Das Ziel der Kampagne ist es, einen Betrag von 60.000 US-Dollar zu erreichen, damit das Spiel 2022 auf PCs erscheinen kann. Würde das Ziel von 80.000 US-Dollar erreicht, dann würde Roach Games auch Konsolen-Portierungen planen.

Es folgt eine übersetzte Beschreibung zum Spiel direkt von der offiziellen Kickstarter-Seite:

Der König von Garbagia wurde entführt! Der in Unehre gefallene Knappe Dustin Binsley wird der Entführung beschuldigt und muss sich auf eine Mission begeben, seinen Namen reinzuwaschen. Überquere die Länder voller Müll, decke Geheimnisse auf, die sich im Abfall versteckten, und entlarve die böse Organisation, welche die Königreiche des Mülls zerstören möchte!

Kingdoms of the Dump möchte ein Story-basiertes Spiel in einer interessanten Welt sein. Die Oberwelt erkundet ihr springend, kletternd und mit anderen Fähigkeiten. Auch wenn das Spiel sich viel von klassischen JRPGs leihen möchte: Zufallskämpfe gibt es keine. Stattdessen ein rundenbasiertes Kampfsystem mit Kachelspielfeld und zeitlich getimten Angriffen.

Trailer zur Kickstarter-Kampagne

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

via Gematsu, Kickstarter

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare, besuche das Forum und sei der Erste der einen Kommentar hinterlässt!