News Switch

10 Minuten Gameplay aus Dragon Quest XI S für Switch

Bildmaterial: Dragon Quest XI S: Echoes of an Elusive Age – Definitive Edition, Nintendo / Square Enix

Der YouTube-Kanal GameXplain hat 10 Minuten Gameplay-Material aus Dragon Quest XI S veröffentlicht. Die Nintendo-Switch-Version des elften Teils der Serie wird einige neue Features bieten. Dazu zählen unter anderem neue Charakter-Nebengeschichten, die Wahl zwischen einer orchestralen Version des Soundtracks und dem Original-Sound sowie die Wahl zwischen der Originalgrafik und einer 16-Bit-Retroversion. Zudem stehen euch die japanische und englische Synchronisation zur Verfügung.

Auf eine Reihe dieser neuen Features könnt ihr im Video einen Blick werfen. Außerdem natürlich auch auf die Performance der Switch-Version, wobei sowohl im TV-Modus als auch im Handheld-Modus gespielt wird. Dragon Quest XI S: Echoes of an Elusive Age – Definitive Edition erscheint am 27. September für Nintendo Switch. Bei Amazon könnt ihr euch die neue Handelsversion bereits vorbestellen*.

Das Gameplay-Video zu Dragon Quest XI S

13 Kommentare

  1. Kelesis schrieb:

    Mit derselben Logik kannst du auch von DQ8 nie eine perfekte Fassung bekomnen. Man hat die Wahl zwischen der grafisch vergleichsweise prallen PS2-Fassung oder der optisch abgespeckten 3DS-Version mit 2 spielbaren Charakteren mehr.
    Oder FF12: Da hab' ich die Wahl zwischen der technisch angestaubten PS2-Originalversion mit Lizenzbrett oder dem Remaster mit dem meines Erachtens schwächeren ZJS.
    Bei den zwei genannten Beispielen scheint das kaum jemanden zu stören aber bei DQ11 soll es plötzlich ein Problem sein? Muss ich nicht verstehen.
    Naja, wirklich vergleichen kann man das jetzt nicht schließlich liegen bei beiden von deinen Beispielen ca. 10 jahre zwischen den Editionen und waren Remastered/Remakes, während bei DQ 11 nur 1 Jahr dazwischen liegt (und bitte komm mir nicht mit den Japanischen release, mit der Logik hätte das spiel auch nicht für Vollpreis rauskommen sollen, schließlich ist es ja schon lange auf den Markt gewesen). Wenn das für dich kein Problem ist dann ok, aber ich möchte mir in Zukunft weder die Entscheidung zwischen Grafik und Inhalt fällen muss oder die Sorge haben ob die Version die ich kaufe Komplett ist. Leider wieder das in Zukunft wohl so sein.

    Kelesis schrieb:

    Und Stichwort "Ohrenbluten": Selbiges kriegen einige vermutlich auch nur deshalb, weil sie wissen, dass es MIDI-Stücke sind. Hätte man der Welt zum Release der PS4-Fassung weißgemacht, die Tracks wären von einem Orchester eingespielt worden, wäre der Schwindel vermutlich nur von jenen Spielern durchschaut worden, die selbst in irgendeiner Form Musik machen.
    Ein musikalischer Laie kann mir nicht erzählen, ohne die Infos von SE und ohne orchestrale "Vergleichshörprobe", allein durch das Hörerlebnis im Spiel beurteilen zu können, ob bei DQ11 MIDI-Stücke vorliegen oder nicht.
    Das sehe ich aber anders, schließlich habe ich als Musikalischer Laie den unterschied auch gut ganz hören können. Das hat auch nichts damit zu tun das ich die Musik von DQ allgemein nur durchschnittlich finde. DQ11 war halt wirklich mein erstes Spiel wo ich die Musik ausschalten musste weil ich sie nicht weiter anhören konnte und das ist mir bei DQ8 z.B nicht passiert.
  2. Blood Beryl schrieb:

    Bei einem Spiel, das nachträglich durch umfangreichen Content (der u.a. einfach mal eine ganze Retro-Version als zusätzliches Feature umfasst) erweitert wird, von einem "sich am komplettesten anfühlenden Spiel, das man je gespielt hat", zu sprechen, finde ich ebenfalls albern.

    Die Sache mit den 2D-Sprites war schon bei der 3DS Version exklusiv. Wenn auch noch nicht in solch einem Umfang wie jetzt bei der Switch-Version. An meiner Aussage mit einem der komplettesten Spielerlebnisse aller Zeiten werde ich daher auch keinen Zentimeter zurückweichen. Nichts, was die Version für die Switch nachträglich bietet, belastet die PlayStation 4 Version negativ. Streitpunkt wird natürlich der Soundtrack bleiben und ja, ich bin sehr wohl dafür, dass man da noch was nachreichen könnte.

    Ich verstehe hier weiterhin den Wirbel einfach nicht. Ich hatte Persona 5 Royal mal als Beispiel geliefert, wo im Vorfeld auch jeder dachte, es würde einen Release für Switch und PC geben und stattdessen bleibt es exklusiv auf PlayStation 4. Ein umfangreiches Spiel wird noch umfangreicher und die Leute werden auf der gleichen Plattform dann auch nochmal zum Vollpreis zur Kasse gebeten, obwohl es sicherlich auch eine Erweiterung als DLC getan hätte bzw. eine Standalone Version für den Handel und zusätzlich die Erweiterung als DLC für "Bestandskunden". Besonders hier im Forum wird sich so sehr über Dragon Quest XI für Switch echauffiert und die PlayStation 4 Version hat jetzt bereits den Status als unfertiger Ramsch.

    Man achtet hier natürlich auf den japanischen Markt und man wird wohl auch bemerkt haben, dass späte Ports auf der Switch von Third Parties dort kaum eine Chance haben. God Eater 3 ist ja auch wieder ein gutes Beispiel. Die haben da ne menge Arbeit reingesteckt, dass Dragon Quest XI auf der Switch gut läuft und noch passabel aussieht. Man hat sicherlich nicht vor, mit 20.000 verkauften Exemplaren in die Charts einzusteigen. Also braucht man etwas Content, um den Leuten so einen späten Port irgendwie schmackhaft zu machen. "Portabilität" zieht beim japanischen Markt schon mal nicht.

    Ich denke weiterhin, dass einige der Features noch nachträglich als DLC für PlayStation 4 und PC nachgereicht werden. Gehe davon aus, es wird die Sprachausgabe, die Musik und vielleicht noch die zusätzlichen Charakter-Episoden sein. Der 2D-Modus wird wohl sehr wahrscheinlich exklusiv auf der Switch bleiben. Es ist aber auch völlig normal, dass man den kommenden Port pushen möchte. Besonders die Leute, die jetzt laut nach den Inhalten als DLC's auf PlayStation 4 schreien, werden diejenigen sein, die sich vermutlich als erstes beschweren, warum Square Enix dafür auch noch Geld verlangen wird.
  3. Somnium schrieb:

    Blood Beryl schrieb:

    Bei einem Spiel, das nachträglich durch umfangreichen Content (der u.a. einfach mal eine ganze Retro-Version als zusätzliches Feature umfasst) erweitert wird, von einem "sich am komplettesten anfühlenden Spiel, das man je gespielt hat", zu sprechen, finde ich ebenfalls albern.
    Die Sache mit den 2D-Sprites war schon bei der 3DS Version exklusiv. Wenn auch noch nicht in solch einem Umfang wie jetzt bei der Switch-Version. An meiner Aussage mit einem der komplettesten Spielerlebnisse aller Zeiten werde ich daher auch keinen Zentimeter zurückweichen. Nichts, was die Version für die Switch nachträglich bietet, belastet die PlayStation 4 Version negativ. Streitpunkt wird natürlich der Soundtrack bleiben und ja, ich bin sehr wohl dafür, dass man da noch was nachreichen könnte.
    Der Absatz ergibt keinen Sinn (mir scheint, du suchst nur nach einer beliebigen Ausrede, um mit möglichst pathetisch trotziger Rhetorik deine Ausgangsaussage zu unterstreichen).
    Inwiefern ist es bitte ein Argument für "das kompletteste Spielerlebnis aller Zeiten", wenn auf der PS4 der Modus fehlt, der auf zwei anderen Plattformen vorhanden ist?
    Und selbst wenn du das als Gimmick abhakst, führst du selbst schon den Soundtrack als Streitpunkt auf.
    Ein Spiel mit aus rechtlichen Gründen technisch reduziertem Soundtrack (der auf einer anderen Plattform in der entsprechenden Version ungedrosselt erscheint) als "das kompletteste Spielerlebnis aller Zeiten" zu bezeichnen, finde ich albern.


    Somnium schrieb:

    Nichts, was die Version für die Switch nachträglich bietet, belastet die PlayStation 4 Version negativ.
    Weiß jetzt nicht, was du mit "negativer Belastung" meinst.
    Klar wird der Spielspaß, den man mit der Version hatte, nicht nachträglich gedrosselt (was selbstverständlich sein sollte), aber es ist halt einfach kundenunfreundlich, bei einem so kurz nach Release erfolgten Re-Release die Ausgangsplattformen vom Extracontent auszuschließen.
    Nichts anderes habe ich bemängelt.


    Somnium schrieb:

    Ich verstehe hier weiterhin den Wirbel einfach nicht. Ich hatte Persona 5 Royal mal als Beispiel geliefert, wo im Vorfeld auch jeder dachte, eswürde einen Release für Switch und PC geben und stattdessen bleibt es exklusiv auf PlayStation 4. Ein umfangreiches Spiel wird noch umfangreicher und die Leute werden auf der gleichen Plattform dann auchnochmal zum Vollpreis zur Kasse gebeten, obwohl es sicherlich auch eine Erweiterung als DLC getan hätte bzw. eine Standalone Version für den
    Handel und zusätzlich die Erweiterung als DLC für "Bestandskunden".


    Besonders hier im Forum wird sich so sehr über Dragon Quest XI für
    Switch echauffiert und die PlayStation 4 Version hat jetzt bereits den
    Status als unfertiger Ramsch.
    1. Whataboutism ist kein Argument.
    2. Mir brauchst du das nicht zu erzählen. Die Veröffentlichungspolitik von Persona 5 Royale finde ich ebenfalls nicht kundenfreundlich.
    Habe DQ XI auf PS4 übrigens auch nie als unfertigen Ramsch gesehen oder tituliert, falls die Schelle jetzt auch für mich gedacht war (wie gesagt, "Early Access" etc. finde ich auch albern).


    Somnium schrieb:

    Ich denke weiterhin, dass einige der Features noch nachträglich als DLC für PlayStation 4 und PC nachgereicht werden. Gehe davon aus, es wird die Sprachausgabe, die Musik und vielleicht noch die zusätzlichen Charakter-Episoden sein.
    Wenn das wirklich so ausfällt, hätte ich keinen Grund mehr zur Kritik und würde mich freuen. : )
    Glaube ich aber nicht dran. Warum sollte man sich dahingehend so bedeckt halten, nur um Unmut über "unfertigen Ramsch" zu kassieren?


    Somnium schrieb:

    Besonders die Leute, die jetzt laut nach den Inhalten als DLC's auf PlayStation 4 schreien, werden diejenigen sein, die sich vermutlich als erstes beschweren, warum Square Enix dafür auch noch Geld verlangen wird.
    Soll das jetzt auch eine Watsche an mich sein?
    Ich hoffe mal nicht, denn wie oben angerissen, fände ich eine DLC-Nachlieferung völlig in Ordnung.
  4. Blood Beryl schrieb:

    Der Absatz ergibt keinen Sinn (mir scheint, du suchst nur nach einer beliebigen Ausrede, um dich mit möglichst pathetisch trotziger Rhetorik deine Ausgangsaussage zu unterstreichen).
    Inwiefern ist es bitte ein Argument für "das kompletteste Spielerlebnis aller Zeiten", wenn auf der PS4 der Modus fehlt, der auf zwei anderen Plattformen vorhanden ist?

    Hast du mal versucht, die Klimaanlage bei dir einzuschalten? Du bist derart bissig, dass ich gar nicht weiß, was ich schreiben soll, ohne, dass du hier gleich wieder in die Luft gehst ;P Du legst dir meine Aussagen schön passend zurecht und denkst dann gleichzeitig auch noch, ich würde dich in irgendeinem erlesenen Kreis mit einbeziehen, an die meine Aussagen gerichtet sind. Und, Überraschung, mein Kommentar bezüglich der Leute, die sich am lautesten beklagen und am Ende dann das Extra-Zeug als DLC nicht kaufen würden, war rein allgemein auf die heiße Luft bezogen, die ich so im laufe der Monate gelesen habe. Allen voran die Leute, die meinen, mit einer Petition irgendwas zu erreichen.

    Du hältst dich auch viel zu lange schon an meiner Aussage auf, dass für mich Dragon Quest XI zu den umfangreichsten Spielen gehört, die ich je gespielt habe. Ob es da nun einen 2D-Modus gibt der sich vom Original unterscheidet, spielt für mich keine Rolle da es einfach keinen Einfluss auf die Zeit hat, die ich mit Dragon Quest XI verbracht habe- Und natürlich bleibt der Soundtrack ein Streitpunkt. Ich habe hier ganz normal von den Inhalten gesprochen, wo ich denke, es ist realistisch, dass diese noch für andere Plattformen als DLC, sei es kostenlos oder kostenpflichtig, erscheinen könnten.

    Blood Beryl schrieb:

    Klar wird der Spielspaß, den man mit der Version hatte, nicht nachträglich gedrosselt (was selbstverständlich sein sollte), aber es ist halt einfach kundenunfreundlich, bei einem so kurz nach Release erfolgten Re-Release die Ausgangsplattformen vom Extracontent auszuschließen.

    Man muss sich ernsthaft die Frage stellen, ob man jetzt noch einmal, zwei Jahre nach dem Japan-Release und ein Jahr nach dem West-Release mit dem Extra-Content die PlayStation 4 und PC-Spieler vor die Bildschirme zurückgewinnen kann. Mir hat Final Fantasy XV sehr gut gefallen, ich rede hier sogar von Vanilla XV und obwohl ich es so gut fand, sah ich bisher noch keinen Andrang darin, mir die kostenlosen wie kostenpflichtigen zusätzlichen Inhalte noch einmal anzusehen. Dragon Quest XI wird zudem noch eines dieser Spiele sein, wo vermutlich die Mehrheit nicht einmal bis zum Ende spielen oder halt bis zum Ende spielen, aber das Postgame nicht mehr anrühren. Bevor du hier aber eine weitere Verschwörung witterst, ich rede hier nur von mir was Spiele angeht, die mit nachträglichem Content versorgt werden 1 Jahr nach Release. Würde ich aktuell noch am Spiel sitzen, würde ichs mir überlegen. Nach über 120 Stunden geht für mich das Leben dann auch irgendwie weiter, was Videospiele angeht.


    Blood Beryl schrieb:

    1. Whataboutism ist kein Argument.

    Ich glaube ich werde wirklich zu alt fürs Internet^^ Was soll "Whataboutism" überhaupt bedeuten, wovon du jetzt schon mehrfach gesprochen hast? Ich werde nun sicherlich nicht das Ubran Dictionary aufrufen um nachzusehen. Wobei, vielleicht packt mich die Neugier noch^^

    Meine Gegenantwort mag jetzt auch relativ schnippisch daherkommen. Aber ich finde, die Sachen mit Dragon Quest XI S ist ein zu durchgekautes Thema, um daran noch hitzige Diskussionen zu verschwenden. Ich für meinen Teil habe ja schon einmal geschrieben, dass die Neuerungen für mich kein Anreiz sind, noch einmal zuzugreifen und ich einfach bedenklich finde, ob so umfangreiche Spiele wie Dragon Quest XI und Persona 5 nochmal mehr Inhalt bekommen.

    Wer nur eine PlayStation 4 oder PC besitzt oder die technisch stärkste Version spielen möchte und wartet, ob die Inhalte vielleicht nachgereicht werden, ich kann nur sagen, dass man ein verdammt gutes Spiel verpasst wenn man noch irgendwas für traditionelle japanische Rollenspiele übrig hat.

    Jetzt hab ich schon wieder mehr dazu geschrieben, als ich wollte^^
    Ich belasse es aber dabei und klinke mich aus, weil ich mich sonst wiederhole und nur das zusammenfasse, was ich schon seit der Ankündigung dazu geschrieben habe.
  5. Wenn du auf einen Beitrag von mir antwortest, gehe ich halt erstmal davon aus, dass die darin aufgeführte Kritik (auch) an mich gerichtet ist, sofern das nicht näher präzisiert wird.
    Ganz ohne mich als Teil eines "erlesenen Kreises" zu sehen.


    Somnium schrieb:

    Du hältst dich auch viel zu lange schon an meiner Aussage auf, dass für mich Dragon Quest XI zu den umfangreichsten Spielen gehört, die ich je gespielt habe.
    Das hast du nicht gesagt.
    Du hast vom komplettesten Spielerlebnis überhaupt gesprochen, nicht von einem der umfangreichsten Spielerlebnisse (letzteres hätte ich bei so einem Zeitfresser nicht als Aussage kritisiert).
    Da lege ich mir deine Aussagen auch nicht "schön passend zurecht", ich beziehe mich auf deine konkrete Wortwahl.
    Und die finde ich gemessen daran, dass dem Spiel noch viel Content nachgereicht wird, unangemessen bzw. halte sie für einen albernen Superlativ, der primär bloß eine Trotzreaktion auf die User ist, welche die Releasepolitik von DQ XI bemängeln.

    Ist ja völlig legitim, wenn ein Spiel nach 100+h für dich ob mit oder ohne Content-Nachschub gegessen ist, das ändert aber nichts daran, dass es kundenunfreundlich für die PS4 DQ-Fans ohne Switch ist.
    Markttechnisch anhand deiner Punkte meinetwegen ein Stück weit nachvollziehbar, aber kundenunfreundlich. Auch wenn du dir das aus deiner Sicht nicht vorstellen kannst (oder nur in geringen Maßen), wird es nämlich viele (Durch-)Spieler geben, die gerne für mehr Content nochmal zum Spiel zurückkehren möchten und es nun mangels Konsole (oder mangels Willens für den Neukauf einer anderen Version anstatt eines DLCs) nicht können. Insofern ist "Nach über 120 Stunden geht für mich das Leben dann auch irgendwie weiter, was Videospiele angeht" auch kein Argument.

    Urban Dictionary brauchste nicht. Dafür reicht wiki. ; )
    Kurzfassung: "Aber bei X ist es doch auch so und keiner beschwert sich!/Y macht das doch auch..." etc. entkräften und widerlegen halt nichts und sind für Diskussionen herzlich wenig zielführend und damit wertlos.


    Somnium schrieb:

    ich kann nur sagen, dass man ein verdammt gutes Spiel verpasst wenn man
    noch irgendwas für traditionelle japanische Rollenspiele übrig hat.
    True.
    Und mit noch mehr Content wäre es halt noch besser. ; )

    ...

    Die Temperatur ist hier übrigens gerade ganz angenehm. : D
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.