Europa Japan News Nordamerika Switch

Nintendo schließt Geschäftsjahr mit deutlichem Plus ab

Bildmaterial: Nintendo-Logo

Am 31. März 2019 endete für Nintendo das nächste Geschäftsjahr der langen Firmengeschichte. Dank guter Verkaufszahlen von Hard- und Software bei Nintendo Switch konnte das Unternehmen sowohl Umsatz als auch Gewinn steigern. Beim Umsatz verzeichnet Nintendo eine Steigerung von 13,7 Prozentpunkten im Vergleich zum Vorjahr auf 1,2 Billionen Yen (ca. 9,63 Milliarden Euro).

Das Betriebsergebnis konnte sogar um 40,6 Prozentpunkte gesteigert werden und beläuft sich auf 249,70 Milliarden Yen (ca. 2 Milliarden Euro). Beim Gewinn schreibt das japanische Unternehmen ebenfalls schwarze Zahlen. Es legt um 39 Prozentpunkte zu und erwirtschaftete 194 Milliarden Yen (ca. 1,56 Milliarden Euro) im Geschäftsjahr 2018/2019.

Smash Bros. und Pokémon liefern ab

Einen Großteil der Einnahmen erwirtschafte Nintendo durch Verkäufe der Hybridkonsole Nintendo Switch. Spiele wie Super Smash Bros. Ultimate und die beiden Versionen von Pokémon Let’s Go! trugen dazu bei. Nichtsdestotrotz gibt es auch noch Nintendo 3DS. Dessen Hardwareverkaufszahlen beliefen sich in dem Geschäftsjahr auf 2,55 Millionen Einheiten (Rückgang um 60,2 Prozentpunkte). Die Softwareverkaufszahlen fielen ebenfalls auf 13,22 Millionen Einheiten (Rückgang um 62,9 Prozentpunkte).

Weitere Bereiche von Nintendo

Weitere Hardwareverkäufe kann Nintendo durch ihre „Retro-Konsolen“ verzeichnen. Insgesamt haben sich das Nintendo Classic Mini: Nintendo Entertainment System und Nintendo Classic Mini: Super Nintendo Entertainment System über 5,95 Millionen Mal verkauft.

Eine Steigerung um 95,4 Prozentpunkte verbucht das japanische Unternehmen bei den digitalen Verkäufen durch Download-Versionen von Spielen und DLCs. Dadurch generierten sie einen Umsatz von 118,8 Milliarden Yen (ca. 953,79 Millionen Euro). Ein stetiges Wachstum gibt es ebenfalls im mobilen Sektor. Nintendo veröffentlichte im Geschäftsjahr Dragalia Lost. Mit diesem zusätzlichen Spiel für mobile Endgeräte konnte das japanische Unternehmen den Umsatz auf 46 Milliarden Yen (ca. 369,31 Millionen Euro, +17%) steigern.

Für das momentane Geschäftsjahr plant Nintendo unter anderem die Veröffentlichung von Mario Kart und Dr. Mario World für Smartphones sowie Fire Emblem: Three Houses, Pokémon Schwert & Schild, Animal Crossing und The Legend of Zelda: Link’s Awakening für Switch.

via Nintendo

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare, besuche das Forum und sei der Erste der einen Kommentar hinterlässt!