Europa Japan News Nordamerika SWI XBO

Final Fantasy X / X-2 HD: Neuer Trailer und Blick auf das Wendecover der neuen Switch-Version

Bildmaterial: Final Fantasy X / X-2 HD Remaster, Square Enix

Square Enix hat einen neuen Trailer zu Final Fantasy X / X-2 HD Remaster veröffentlicht, der auf die besondere Beziehung zwischen den Protagonisten eingeht. Außerdem gewährt man einen Blick auf das Wendecover der Nintendo-Switch-Fassung.

Das Wendecover ist ein schöner Bonus für Fans ästhetischer Boxarts. Denn auf dem normalen Cover prangt der für viele Fans unsägliche große Hinweis auf den Download* von Final Fantasy X-2, für den ggf. eine MicroSD benötigt wird. Nur Final Fantasy X wird auf einer Cartridge geliefert.

Mit Final Fantasy X / X-2 HD Remaster erleben Spieler zwei außergewöhnliche Abenteuer, in denen Tidus und Yuna mit ihren Freunden zusammenarbeiten, um mächtige Gegner zu überwinden, welche die Welt Spira bedrohen. Dank emotionaler Storys, tiefgehenden Gameplay-Systemen und über 100 Stunden Spielzeit ist Final Fantasy X / X-2 HD Remaster die perfekte Gelegenheit, zwei der beliebtesten Titel der Final-Fantasy-Reihe zu erleben.

Final Fantasy X / X-2 HD Remaster erscheint am 16. April für Switch und Xbox One (nur digital).

Zur Produktseite bei Amazon*

Der neue Trailer zu den Spielen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

5 Kommentare

  1. Toll für diejenigen die es noch nicht gespielt habe oder es unterwegs zocken möchten. Aber gibt es wirklich Leute die für ein 5 1/2 Jahre altes remasterd eines 18 Jahre alten Spiels 47€ ausgeben (sollte meiner Meinung nach bei 20-30€ liegen)? Wenn ja, kein Wunder das die Entwickler so gerne Spiele remastern.
  2. ElPsy schrieb:

    Toll für diejenigen die es noch nicht gespielt habe oder es unterwegs zocken möchten. Aber gibt es wirklich Leute die für ein 5 1/2 Jahre altes remasterd eines 18 Jahre alten Spiels 47€ ausgeben (sollte meiner Meinung nach bei 20-30€ liegen)? Wenn ja, kein Wunder das die Entwickler so gerne Spiele remastern.

    Square Enix hat eine sehr allgemeine Preispolitik. Was auf dem einen System 50 Euro kostet, kostet auf dem anderen System auch 50 Euro auch wenn die Version für das andere System von den Händlern mittlerweile für 20 Euro angeboten wird. Mehr Sinn macht diese feste Preisgestaltung natürlich bei digitalen Titeln, wo Square Enix es dann selbst in der Hand hat, wann sie etwas in einen Sale packen.

    Der eigentliche Grund, wieso dieses Remaster in den Regalen liegen bleiben sollte ist, dass sich Square Enix hier mal wieder günstig durch die Affäre cheesen will, indem sie so einen Hybrid-Release aus Retail und Digital veranstalten. Und das geht einfach gar nichts. Die verlangen 50 Kröten dafür und könnten beide Spiele auf eine Karte bekommen wie es die asiatische Version beweist. Und doch ist man zu geizig dazu, bei dem vollen Preis eine 16 Gigabyte Karte zu benutzen. Das Wendecover ist das Ergebnis dessen, dass das ursprüngliche Cover ja nun durch den riesigen Verweis des zusätzlichen Daten-Downloads (und in Deutschland dann auch noch durch die Altersfreigabe) komplett ruiniert ist.

    Bei der Vita hatte man halt die ewig gültige Antwort, dass auf der Cartridge eines Retail-Spieles nur 4 oder 5 Gigabyte passen. Auf der Switch gibt es diese Ausrede nicht. Es ist wirklich schade, dass die Publisher einfach mit einer Warnung auf dem Cover davonkommen und der Konsument, wenn er sich dann für die Verkaufsversion im Handel entscheidet, nicht das Produkt bekommt, für das er bezahlt hat.

    Ich selbst hab mit meiner Freundin noch die Asia-Version vorbestellt, wo ja dann beide Spiele auf einer Cartdige drauf sind. Ist schon einer der Titel, den ich sehr gerne auf der Switch spielen möchte, gemütlich, portabel und erstmals mit japanischer Sprachausgabe (die ja in der jetzt kommenden Version bei uns wohl wieder nicht mit dabei ist).

    Preislich denke ich ebenfalls, dass Square Enix grundsätzlich bei seinen Remasters zu hoch ansetzt. Final Fantasy XII bot für mich allerdings schon mehr Zeug, was weit über ein gewöhnliches Remaster hinausgeht. Kann man drüber diskutieren. Nicht diskusionswürdig ist hingegen die Sache mit der Cartridge. Hier kanns einfach nur eine Meinung geben. Es gibt Karten mit der nötigen Kapazität, ihr verlangt de Vollpreis dafür also hört auf, da Download-Codes in die Packung zu stecken.
  3. Somnium schrieb:

    Der eigentliche Grund, wieso dieses Remaster in den Regalen liegen bleiben sollte ist, dass sich Square Enix hier mal wieder günstig durch die Affäre cheesen will, indem sie so einen Hybrid-Release aus Retail und Digital veranstalten. Und das geht einfach gar nichts. Die verlangen 50 Kröten dafür und könnten beide Spiele auf eine Karte bekommen wie es die asiatische Version beweist.
    Mich persönlich stört sowas überhaupt nicht (kann aber verstehen das es einigen Leuten stört). Bei Retail Version geht es mir eh hauptsächlich um die Packung und da ist mir ein download recht egal. Trotzdem Stimme ich dir zu, denn bei dem Preis ist es eigentlich das mindeste beide Spiele auf der Karte zu haben.
  4. Die Japan-Fassung soll wohl neben BEIDEN TEILEN AUF DER KARTE auch deutsche Texte haben.
  5. Da mich FF X-2 sowieso nicht interessiert würde mich die downloadversion davon nicht mal stören. Aber für 50 Euro kaufe ich mir das Spiel sicher nicht. Aber für 20 Euro würde ich zugreifen. Dann könnte ich das Spiel neben der PS2, PS3 und dem PC auch mobil auf der Switch zocken.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.