Song of Memories: Veröffentlichung für PlayStation 4 und Nintendo Switch auf 2019 verschoben

Unerwartete Entwicklungsprobleme verschieben die Veröffentlichung auf 2019.

Bildmaterial: Song of Memories, PQube / Future Tech Lab

Im März wurden die limitierten Editionen für Europa und Nordamerika zu Song of Memories für PlayStation 4 und Nintendo Switch vorgestellt. Seit dieser Meldung war es verdächtig ruhig, obwohl das Spiel noch 2018 erscheinen sollte. Kurz vor dem Jahreswechsel gibt es eine Information, die vom Publisher PQube Games stammt und sich auf die Veröffentlichung bezieht. Die Erscheinung wurde verschoben, Song of Memories soll nun 2019 in Europa und Nordamerika für Nintendo Switch und PlayStation 4 veröffentlicht werden.

Als Grund wurden unerwartete Entwicklungsprobleme genannt, die aber nicht in Beziehung mit den Plattformbetreibern stehen sollen. Der Publisher versucht, die Lokalisierung so schnell wie möglich voranzutreiben.

We are very sorry to announce that Song of Memories will be delayed to 2019. While we had hoped to bring you the game this year, we have seen unexpected development issues that are not related in any way to the platform holders. We are doing our best to bring you the game as early as possible and we will communicate a release date in the new year.

Über Twitter ging PQube Games auf die Frage ein, welche Veränderungen vorgenommen werden. Der Inhalt bleibt zur japanischen Version identisch, allerdings wurde die Bezeichnung „Schule“ in „Akademie“ geändert und die Altersangaben der Charaktere entfernt, um den Anforderungen der Alterseinstufungen gerecht zu werden.

Inzwischen wird die PC-Version, die sich im Angebot der Internetvertriebsplattform Steam befindet, auch mit englischen Bildschirmtexten angeboten. Weitere Informationen über Song of Memories findet ihr in unserem Artikel-Archiv.

via Gematsu