Der Drache von Dojima erobert Fist of the North Star

Fist of the North Star: Lost Paradise (Hokuto ga Gotoku) wurde nicht nur von den Yakuza-Machern entwickelt, sondern leiht sich auch spielerisch viel von der...

Fist of the North Star: Lost Paradise (Hokuto ga Gotoku) wurde nicht nur von den Yakuza-Machern entwickelt, sondern leiht sich auch spielerisch viel von der Serie. Nur folgerichtig und ein netter Fan-Service, dass man Protagonist Kenshiro auch im Kiryu-Kazuma-Gewand spielen kann. Den DLC gab es bereits in der japanischen Version und Sega präsentierte nun die westliche Variante davon. Hierzulande wird der „Kiryu Skin DLC“ für begrenzte Zeit im PlayStation Store erhältlich sein. Nämlich ab Release des Spiels am 2. Oktober genau zwei Wochen bis zum 15. Oktober.

Dabei ist der „Kiryu Skin DLC“ viel mehr als ein Skin. Ist er aktiv, werden alle Kampfdialoge vom legendären vierten Vorsitzenden des Tojo-Clans, Kazuma Kiryu selbst, gesprochen – sogar die unverkennbaren Ausrufe beim Einsatz von Hokuto Shinken. Kenshiro wird also wahrhaftig zum Drachen von Dojima.

Die Geschichte spielt im Jahr 199X, als die Welt nach einem Nuklearkrieg in Flammen steht. Die Kontinente sind gespalten, die Ozeane ausgetrocknet. Doch die Menschheit hat überlebt. Kenshiro wurde von Nanto-Seiken-Kämpfer Shin besiegt, der ihm seine geliebte Verlobte Yuria nahm. Um Yuria zurückzuholen, attackiert Kenshiro das Schloss von Shin, besiegt ihn und stellt seine Ehre wieder her. Doch Yuria ist tot, behauptet Shin. Kenshiro zieht verzweifelt durch die Wüsten, doch eines Tages hört er von einer Frau namens Yuria, die am Leben sein soll. Er macht sich auf die Suche.

Fist of the North Star: Lost Paradise* erscheint am 2. Oktober in Europa für PS4.