USK stuft Resonance of Fate für PS4 und PCs ein

Bei der Tokyo Game Show 2018 möchte Entwickler tri-Ace ein neues Projekt vorstellen. Ist es eine Neuveröffentlichung von Resonance of Fate? Gut möglich...

Bei der Tokyo Game Show 2018 möchte Entwickler tri-Ace ein neues Projekt vorstellen. Ist es eine Neuveröffentlichung von Resonance of Fate? Gut möglich. Aber auch wenn es sich um ein anderes Spiel handelt, so ist eine Neuveröffentlichung von Resonance of Fate recht wahrscheinlich. Der USK lag nämlich ein Exemplar des Spiels zur Alterseinstufung vor. Eingestuft wurde für PS4 und PCs.

Das Spiel wurde ursprünglich für PS3 und Xbox 360 im Westen veröffentlicht. In Japan hieß es im Original End of Eternity. Eine Einführung in die Geschichte aus unserem Test des Originals von 2011:

Die Welt in Resonance of Fate ist vor die Hunde gegangen. Der einzige Zufluchtsort für die Menschheit stellt eine turmhohe Maschine dar, doch auch hier ist das Leben kein Zuckerschlecken. Basel, so der Name der Maschine, funktioniert schon seit geraumer Zeit nicht mehr richtig und die Menschen suchen Zuflucht in ihrem Glauben zu Gott.

Basel ist in zahlreiche Ebenen unterteilt, während in den unteren Ebenen schlechte Lebensbedingungen und Armut an der Tagesordnung sind, lassen es sich die Kardinäle und Priester auf den oberen Ebenen gutgehen. Genau zwischen diesen Extremen schlüpft man nun in die Rolle dreier Protagonisten, die sich als Jäger selbstständig gemacht haben.