The Good Life: Video von der PAX East 2018

Auf dem Event PAX East 2018 zeigte das Studio While Owls einen ausführlichen Eindruck von The Good Life. Insgesamt präsentiert das Video 24 Minuten aus...

Auf dem Event PAX East 2018 zeigte das Studio While Owls einen ausführlichen Eindruck von The Good Life. Insgesamt präsentiert das Video 24 Minuten aus der Spielmechanik. Dabei seht ihr verschiedene Areale, das Kamerasystem sowie den Alltag der NPCs. Seit dem 26. März läuft eine zweite Kampagne zur Finanzierung über Kickstarter, wobei das Ziel aktuell noch nicht erreicht wurde.

Der Schauplatz des geplanten Videospiels ist „Rainy Woods“, die selbsternannte glücklichste Stadt der ganzen Welt. Ihr steuert Naomi, eine Fotografin, die aus New York stammt und in diesem ländlichen Gebiet in England landet. Mit ihren Arbeiten will sie ihre Schulden finanzieren, doch sie bemerkt schnell, dass dieser Ort von einem Geheimnis umgeben wird. In der Nacht verwandeln sich alle Bewohner des Dorfes in Katzen. Wieso tritt diese Verwandlung ein und was ist der Grund für die Fröhlichkeit dieser Menschen? Anscheinend kann sich keiner erinnern, was in der Nacht passiert. Nun will Naomi das Geheimnis lüften.

Es heißt, dass „Rainy Woods“ ein Dorf ist, in dem die glücklichsten Menschen leben, doch dann überschattet ein Mord die harmonische Atmosphäre. Als Naomi das Opfer entdeckt, entschließt sie sich, der Tat auf den Grund zu gehen.

Nicht nur die Dorfbewohner verwandeln sich in der Nacht in Katzen, auch Naomi wird von diesem Mysterium betroffen. In dieser Zeit ist das Dorf ein ganz anderer Ort. Um Hinweise zu sammeln, kann Naomi in ihrer tierischen Form versteckte Pfade aufspüren und Dächer oder Dachböden erkunden.

Die Veröffentlichung ist für PlayStation 4 und für PCs geplant.

via Gematsu