Wii U: Nur 160.000 Einheiten im letzten Quartal weltweit

Die Nintendo Wii U ist erneut an einem Tiefpunkt angelangt. Das dürfte allerdings niemanden überraschen, denn in den letzten Monaten ist nicht viel...

Die Nintendo Wii U ist erneut an einem Tiefpunkt angelangt. Das dürfte allerdings niemanden überraschen, denn in den letzten Monaten ist nicht viel passiert, was das Gegenteil hätte bewirken können. Wie aus dem neuen Nintendo-Geschäftsbericht hervorgeht, hat sich die Wii U weltweit im 2. Quartal des Jahres etwa 160.000 mal verkauft.

Japan war dabei mit 90.000 verkauften Konsolen zwischen April und Juni noch der mit Abstand stärkste Markt der Wii U. Auf Nordamerika entfallen 60.000 Einheiten. In Europa ist die Nintendo Wii U im Prinzip nicht existent. 10.000 Einheiten entfallen auch „Others“, worunter Europa und Australien gezählt werden dürfen.

Dabei ist Europa seit dem Launch nicht schwächer als der japanische Markt. Seit dem Release der Konsole wurden 1,02 Millionen Geräte nach Europa verschickt, 1,01 Millionen wurden in Japan verkauft. Stärkster Wii U-Markt ist Nordamerika mit 1,58 Millionen Einheiten.

Von der Wii verkaufte Nintendo im gleichen Zeitraum weltweit übrigens 210.000 Geräte.

via mediabiz