Europa Japan News Nordamerika PS3 PS4

Gran Turismo 6: Gameplay-Video und neue Details

Wie gestern von Kazunori Yamauchi angekündigt wurde, erscheint der nächste Teil der Gran Turismo Reihe, Gran Turismo 6, für die PlayStation 3. Einigen von euch stößt das sicherlich etwas sauer auf, da bereits Teil 5 zum „Ende“ des Konsolenzyklus erschien. Aber wie schon bei den vorherigen Teilen, veröffentlichte man pro Konsole zwei Titel. Yamauchi gab aber schon ein wenig Entwarnung. “Wir haben eine PlayStation 4 Version im Hinterkopf,” sagte er gegenüber IGN, “aber für Weihnachten dachten wir, dass es besser für die Fans ist, es jetzt auf der PS3 zu veröffentlichen.

Er fügte hinzu: “Ich denke das beste Szenario ist es, wenn das Spiel herauskommt und wir dann zunächst neue Szenarios, neue DLC und andere Updates haben. Wenn die Gamer dann komplett durch sind, könnte die PS4 Version im Laufe dieses Prozesses erscheinen, ich denke das wäre das beste Szenario.” Auf die Frage, ob der Fortschritt der PlayStation 3 Version auf die PlayStation 4 Version transferierbar ist, sagte Yamauchi “wahrscheinlich”.

Zudem sind auch weitere Details zum Spiel aufgetaucht. Diese möchten wir euch, neben einem ersten Gameplay-Video, natürlich nicht vorenthalten. Die neuen Informationen haben wir einmal in einer Übersicht dargestellt:

Neue Physik Engine

  • Neues Aufhängungs- und Kinematikmodel
  • Neue Reifenmodelle
  • Neue Aerodynamikmodelle
  • Technische Partnerschaft mit Yokohama Rubber und KW Automotive

1,200 Autos, reichlich neue Teile und weiterer DLC

  • Von historischen bis zu den neuesten Autos besitzt das Spiel insgesamt 1200.
  • Mehrere aerodynamische Teile und selbst kreierte Räder für fast alle Autos.
  • Spieler können ihren eigenes, personalisiertes Auto im Spiel kreieren.
  • Autos werden kontinuierlich online hinzugefügt.

Neuer Streckeneditor

  • Riesige Landschaft mit mehreren 10 Quadratkilometern
  • Ein neuer Streckengenerierungsalgorythmus

Community/Club/Race Organizer

  • Spieler können ihre eigenen Communities gründen
  • Verschiedene Community Levels von lokal über inländisch bis global
  • Spieler können eigene Online Events kreieren und managen

Neues User Interface

  • Schnelle Reaktionen
  • Verkürzung von Ladezeiten

Kompatibilität mit mehreren Geräten

  • PlayStation
  • Smart Phone
  • Tablet
  • PC

Das nachfolgende Video stammt von GTPlanets Jordan, welcher beim Event vor Ort war und die dortige Demo antesten konnte. So sagt er, dass es wohl schwer sein würde, zu GT5 zurückzukehren, wenn man einmal den neuen Teil gespielt hat. Ältere Teile waren bei den Handling-Eigenschaften im Gegensatz zu GT6 „dumpf“ oder „träge“. Die neue Physik-Engine scheint also gute Arbeit zu leisten.

http://www.youtube.com/watch?v=2WZxx4XTzFI

via gematsu