News

Zelda-Film: Regisseur hat beruhigendes Update für Fans und nimmt das Projekt sehr ernst

Die angekündigte Live-Action-Filmadaption von The Legend of Zelda hat ein beruhigendes Update von seinem Regisseur erhalten.

Shigeru Miyamoto, der ursprüngliche Schöpfer der „Legend of Zelda“-Franchise, gab die Existenz des Projekts erstmals im November 2023 via offiziellen Nintendo-Twitter-Auftritt bekannt – wir berichteten.

Elden Ring Rectangle

Wes Ball wird die Regiearbeit übernehmen – ein Filmemacher, der die „Maze Runner“-Filme und den kommenden Kingdom of the Planet of the Apes inszeniert hat. In einem Exklusivinterview mit The Direct deutete Ball an, während er seinen neuen Film „Planet der Affen: Das Königreich“ bewarb, wie gut der mit Spannung erwartete Nintendo-Film sein wird.

Fans werden glücklich sein

Ball erklärt, dass das Franchise „eines der wichtigsten Dinge überhaupt in [seinem] Leben“ sei und dass der Film „großartig werden“ werde und „die Fans glücklich sein werden“.

„Wir arbeiten daran. Ich denke, es wird großartig. Die Fans werden glücklich sein. Legend of Zelda ist für mich eines der wichtigsten Dinge in meinem Leben. Neben Star Wars. Ich habe Legend of Zelda von meiner Kindheit bis ins Erwachsenenalter gespielt“, so Ball. „Weißt du, ich bin ein Fan, ich werde bis ans Ende der Welt gehen, um sicherzustellen, dass es der Film ist, von dem wir alle hoffen, dass er es sein wird.“

Auf die Frage, wann der Film veröffentlicht werden könnte, scherzte der Regisseur: „Das kann ich nicht sagen, sonst wird Nintendo hinter mir her sein“, versicherte aber, dass dies innerhalb des nächsten Jahrzehnts geschehen würde.

In einem Interview mit Polygon bekräftigte Ball übrigens, dass er möchte, dass sich seine Adaption der Fantasy-Abenteuerserie von Nintendo „bodenständig“ und „real“ anfühlt.

via The Direct, Bildmaterial: The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom, Nintendo

5 Kommentare

  1. "Die Fans werden glücklich sein."

    Wenn ich mal bissig bin, würde ich sagen, dass diese Aussage allein zeigt, wie wenig Ahnung er davon hat und es einfach nur PR blabla ist.

  2. Link spricht ... das ist so als würde man ne Halo Serie drehen in der der Master Chief den Helm abzieht.

  3. Link spricht ... das ist so als würde man ne Halo Serie drehen in der der Master Chief den Helm abzieht.

    excuseme-princess.gif


    Fänds ja persönlich sogar geil, wenn man Links Dialoge im Film via Textbox einbauen würde xD

    Link hat zwar bereits im Cartoon gesprochen... und auch sehr viel xD ... aber das hat sich nicht ernst genommen und stellte den Humor mehr in den Fokus. Der Realfilm soll ja sehr ernst werden. Da kann es sehr schnell in die Hose gehen, weil es einfach den Charme der Reihe nimmt, wenn er spricht.

    Aber ich denke eh noch immer, dass ein Realfilm keine gute Idee ist und man lieber einen Animationsfilm machen sollte, der sich nicht zu ernst nimmt...


    Ich bezweifle daher weiterhin, dass ich zu diesen "glücklichen Fans" gehören werde am Ende... Alleine schon, dass es ein Realfilm wird, lässt mich an seiner "Franchise-Liebe" zweifeln...^^

  4. Realfilm hat mehr Potenzial an die Wand zu fahren - und finde ich daher interessanter :D

An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.