News

Konami gibt Updates zum Stand von Metal Gear Solid Delta und der Master Collection

Konami hat kürzlich einen „Metal Gear Production Hotline“-Broadcast mit neuen Informationen über kommende und bereits veröffentlichte Spiele der „Metal Gear Solid“-Serie publiziert.

Hierbei thematisierten Serienproduzent Noriaki Okamura und Promotion Manager Jiro Oishi diverse Korrekturen, die für die aktuelle „Master Collection Vol. 1“ angedacht sind. Aber auch die zweite Ausgabe der Kollektion war Thema, wie auch der aktuelle Stand des MGS3-Remakes Metal Gear Solid Delta: Snake Eater.

Elden Ring Rectangle

Für die „Master Collection Vol. 1“ habe man noch zum Ziel, die unzureichende Upscaling-Methode, die sich auf die auf allen Plattformen auf die Bildschirmauflösung auswirkt, zu überarbeiten. Außerdem plane man Optionen zur Konfiguration der Steuerung und die Ergänzung von Sprachdaten für verschiedene spezifische Codec-Anrufe der Switch-Version.

Auch auf die zweite Volume gingen die Verantwortlichen kurz ein, allerdings mit wenig spannenden Neuigkeiten. Demnach seien weder Veröffentlichungsdatum noch die Liste der Spiele, die ihren Weg in die zweite Collection finden sollen, entschieden. Man bittet die Fans noch um etwas Geduld.

Dafür arbeite man hart an Metal Gear Solid Delta: Snake Eater. Je nachdem, wie das Remake nach Veröffentlichung ankommt, hält Konami weitere Remakes oder gar neue Serieneinträge für möglich. Das sei aber vom Feedback der SpielerInnen abhängig.

„Metal Gear Production Hotline“-Broadcast (Japanisch)

via Siliconera, Bildmaterial: Metal Gear Solid Δ: Snake Eater, Konami

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare, besuche das Forum und sei der Erste der einen Kommentar hinterlässt!