News

Nur zwei Tage: Square Enix nennt Details zum Kinostart von Final Fantasy VII: Advent Children

Nach der Kinoaufführung in Japan war es bereits ein offenes Geheimnis, dass Square Enix den in die Jahre gekommenen Streifen Final Fantasy VII: Advent Children auch in westlichen Kinos zeigen würde. Der Film war zuvor bereits auf den Websites einiger Kinoketten aufgetaucht. Inzwischen gibt es auch eine offizielle Ankündigung von Square Enix mit weiteren Details.

Dabei bestätigt sich leider, was europäische Fans befürchtet haben: Offensichtlich bleibt der Kinoauftritt außerhalb von Japan USA-exklusiv. Eine Ankündigung der europäischen Square-Enix-Niederlassung gibt es bis heute nicht. Auch in den Staaten müssen sich Fans beeilen, denn „Advent Children“ wird nur an zwei Tagen über die große Leinwand flimmern.

Elden Ring Rectangle

Square Enix bittet um frühzeitiges Kommen

Am 21. (mit englischer Sprachausgabe) und 22. Februar 2024 (nur Untertitel) feiert der Film demnach in seiner Complete Edition Premiere in den US-Kinos. Premiere, genau. Denn dem Original wurde diese Ehre einst nicht zuteil. Tickets können Amerikaner über Fathom Events oder in einem der über 650 teilnehmenden Kinos in den USA kaufen.

Dabei sollten Fans den Kinobesuch nicht auf die letzte Minute schieben, denn schon vorher soll es spezielle Inhalte geben. Square Enix bittet Fans, „frühzeitig in die Vorstellung“ zu kommen, um „exklusive Einführungsinhalte zu genießen, darunter eine Geschichte von Final Fantasy VII und insbesondere die Verbindung zu Final Fantasy VII Advent Children“. Man wolle Gameplay präsentieren und „neue Interviews“ mit Tetsuya Nomura, Naoki Hamaguchi und Yoshinori Kitase. Sollte es im Rahmen dieser Szenen Neuigkeiten geben, so werden wir sicher auch in Europa davon hören.

Advent Children ist wichtig für den Kanon

Die Macher hinter Final Fantasy VII Rebirth hatten zuletzt immer wieder betont, dass sie bei allen Ausschmückungen und Neuerungen der Remake-Trilogie am Ende beim Kanon landen würden, wie er in Advent Children beschrieben wird. Der Film, der 2005 sein Debüt feierte, ist zeitlich zwei Jahre nach den Ereignissen von Final Fantasy VII angesiedelt. Die Complete Edition bietet 26 Minuten zusätzliches Material.

Zwei Jahre sind vergangen, seit Midgar in Schutt und Asche gelegt wurde, ein Zeugnis für die Opfer, die gebracht wurden, um Frieden zu schaffen. Doch schon bald wird die Welt von einer neuen Bedrohung heimgesucht: Eine mysteriöse Krankheit breitet sich rasend schnell aus. Alte Feinde sind erwacht, und Cloud Strife, der das Leben eines Helden hinter sich gelassen hat, um in der Einsamkeit zu leben, muss erneut antreten.

Die 4K-Version, die auch in den Kinos in Japan gezeigt wurde, gibt es seit 2021 übrigens auch auf Blu-ray* hierzulande. Für hiesige Fans wohl die einzige Alternative zur Kinovorführung. Final Fantasy VII Rebirth erscheint am 29. Februar 2024 für PlayStation 5.

via Square Enix, Bildmaterial: Final Fantasy VII: Advent Children, Visual Works, Square Enix, Sony Pictures

4 Kommentare

  1. So eine Schande, dass der Film bei uns nicht im Kino läuft X(

    Mag Advent Children sehr und auf einer großen Leinwand hat das sicher wesentlich mehr Wucht. Habe damals Kingsglaive im Kino schon sehr genossen.

  2. Fand den Film damals super enttäuschend und hab ihn seither nicht mehr geschaut.

    Vielleicht wär's mal Zeit für nen Re-watch.

  3. Wird der Film in den USA der gleiche sein wie der von der EU Blue Ray, oder wird er auch neue Szenen haben?

An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.