Kolumnen TOP Wii U

10 Jahre Nintendo Wii U: Warum ich den Mega-Flop liebe

Am 18. November 2012 feierte die Nintendo Wii U ihre Premiere in Amerika. Erst einige Tage später auch in Europa und Japan. Heute jährt sich die Veröffentlichung dieses kommerziellen Totalflops also zum zehnten Mal.

Es war die gefühlt kürzeste Zeit, die ich mit einer Konsole hatte. Und gleichzeitig die intensivste. Ich mochte die Möglichkeiten der Wii U sehr. TV-Modus und Handheldmodus, das hat einfach perfekt zu mir gepasst. Die Wii U ermöglichte es mir in Situationen zu spielen, in denen ich sonst nicht hätte spielen können. Das war für mich ein echter Mehrwert.

Das Launch-Line-up war schwach, ja. Einer der „drei großen Fehler“ von Nintendo mit der Wii U, die Reggie Fils-Aimé kürzlich öffentlich einräumte. Trotzdem hat sich über die Jahre ein bisschen was angesammelt.

Ich habe das erste Mal ein Assassin’s Creed gespielt, stundenlang meine ersten ernsthaften Online-Matches (Splatoon) abgehalten und Perlen wie Zelda: Minish Cap spielen können, ohne das teure Original kaufen zu müssen. Mir gefiel Minish Cap so gut, dass ich nach dem Durchspielen bei Ebay das teure Original gekauft habe.

Die Virtual Console – grandios.

Überhaupt, die Virtual Console – grandios. Wusstet ihr, dass es 70 Game-Boy-Advance-Spiele in der Wii U Virtual Console gibt? Darunter neben Zelda: The Minish Cap auch Final Fantasy Tactics Advance, Golden Sun, Onimusha Tactics und Advance Wars. Eine Liste von Spielen, die mit baldiger Abschaltung der Stores gar nicht mehr verfügbar sein werden, findet ihr hier.

Meine Wii-U-Sammlereditionen haben fast alle die gleiche Größe und Form, sie passen perfekt neben- und übereinander im Regal zusammen. Heute muss man puzzeln. Ich konnte Bayonetta und Bayonetta 2 spielen und mich deshalb viel mehr auf Bayonetta 3 freuen, als es andere konnten.

Nicht zuletzt habe ich viele wirklich tolle Nintendo-Spiele gespielt. Denn auch wenn mit der Hardware nichts geht, gute Spiele liefert Nintendo zuverlässig trotzdem ab. Die allermeisten davon habt ihr inzwischen auf der Switch gespielt und das ist auch gut so.

Bis auf Xenoblade Chronicles X. Das ist nach wie vor Wii-U-exklusiv und es ist eines meiner wenigen Wii-U-Spiele, das ich bisher nie gespielt habe. Insofern kann ich mich den Rufen nach einer Portierung durchaus anschließen.

Denn das Wii-U-Gamepad nochmal stundenlang in der Hand halten? Bei aller Liebe, nicht wirklich. Kürzlich habe ich Devil’s Third auf meiner alten Wii U angespielt und das Gamepad fühlt sich heute wirklich minderwertig an und sieht auch so aus.

Damals tat das meiner Zuneigung keinen Abbruch. Insofern, alles Gute zum Geburtstag, mein kleiner Mega-Flop. Wir hatten eine kurze, aber sehr schöne und intensive Zeit zusammen.

Bildmaterial: Nintendo

6 Kommentare

  1. Ich gebe meine Wii U (WInd Waker Edition) nicht her. Ich habe zwar dafür nicht viele physische Spiele (kann man sich quasi fast an einer Hand abzählen), aber ich mochte das Konzept des Gamepads als Hilfsbildschirm, was Wind Waker und Twilight Princes szu einer angenehmen Reise gemacht hat.
    Es ist sogar noch nicht solange her, dass ich Golden Sun 1+2 erworben habe, damit ich sie mir gesichert habe. Final Fantasy Tactics Advance werde ich mir noch noch sichern, als Sicherheitskopie zu meinem Original (nur ohne Spielfortschritt). Minish Cap hab ich ebenfalls noch aus der Frühkäufer Aktion auf dem 3DS (und im Original) daher kann ich hierauf verzichten. Evtl kommt aber noch Pokémon Mystery Dungeon Erkundungsteam Himmel dazu.
    Beim Rest komme ich nicht mehr hinterher, da ich auch noch auf dem 3DS VC Titel sichern will und das ist alles leider too much. Hätte shcon damals anfangen sollen, aber nunjeh....wer zu spät kommt...
  2. Ich finde mich nach und nach immer noch etwas mit der Portiererei für die Switch ab, denn davon ab war die hauseigene Software hier qualitativ gewohnt recht stark und auch wenn ich die "Vorzüge" der WiiU nicht groß genutzt habe da ich es "klassisch" einfach bevorzuge, so bereue ich es kaum sie zu besitzen
    Allem voran wegen dem für mich spaßigen und kreativen Paper Mario Color Splash oder auch Yoshi's Woolly World was für mich hier einfach heimischer ist als auf dem 3DS
    Auch mit Kirby und dem Regenbogenpinsel hatte ich eine gute Erfahrung und auch wenn es wenige geblieben sind, so mag ich diese exklusiveren Erlebnisse und auch die Ersterfahrungen der späteren Ports waren hier einfach meine öfters erwarteten Fortsetzungen die entsprechend oft zu überzeugen wussten
    Nachdem die Wii mich durch den Casual Ansatz nicht so lange reizen konnte fand ich es dann umso tragischer das die WiiU so gefloppt ist, denn an den Spielen lag es definitiv nicht

    Im großen und ganzen habe ich meinen Frieden damit gefunden nach der Zeit, aber schade ist es aus meiner Sicht trotzdem
    Ich werde sie trotzdem in Ehren hier in der Sammlung behalten, ebenso wie die kleine aber feine Spieleauswahl dazu^^
  3. Bin der Wii U wirklich dankbar das ich viele alte Klassiker von verschiedenen Reihen Nachspielen konnte (Zelda, Metroid, Fire Emblem, Golden Sun).
    Oder auch die ganzen Spielstunden in Mario Kart 8 Online (waren sicher mehr als 200).
    Stand lange Zeit jedoch nur noch rum und die wenigen Spiele die ich da noch gespielt hätte, hab ich jetzt auf dem Steamdeck installiert und werde sie da spielen.

    Daher auch weil es ein guter Abschied ist hab ich sie kurzfristig abgebaut und in den Schrank gestellt.

    Danke für die tolle Zeit Wii U, auch wenn du die schlechteste Nintendoheimkonsole warst, wirst du immer einen Platz in meinem Herzen haben :) <3
  4. Die Wii U hat mir auch sehr gut gefallen auch wenn es nicht viele spiele dafür gab, fand die auch viel besser als die wii.
    Es gab sehr gute spiele mit xeno und fatal uvm.
    auch war es sehr praktisch mit dem gamepad, man musste die konsole nur an eine steckdose anschließen dann in eine ecke stellen
    und man konnte zocken.
    ich habe auch viel zeit mit dem Miiverse verbracht mit vielen diskussionen, leider habe ich da kaum noch
    kontakt das ist bei nintendo ja eher schwierig.

    Also es war eine super zeit mit der Wii U die leider zu kurz war :(
    Habe die immer noch angeschlossen.
  5. Xenoblade Chronicles X wäre das letzte Spiel von der WiiU das mich noch interessieren würde. Vermutlich das schwächste Xenoblade aber ich würde es schon nehmen.
    Ansonsten ist die WiiU für mich eine Switch in schlecht und was Retro Kram angeht hat die XBox die Nase vorn (zugegebenermaßen nicht legal).

    Und zweiter Bildschirm, das fand ich schon Unfug am DS und 3DS. Die meisten Spiele haben wenig bis nichts draus gemacht.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.