Manga News

Yu-Gi-Oh!-Schöpfer Kazuki Takahashi tödlich verunglückt

Kazuki Takahashi, Schöpfer der Yu-Gi-Oh!-Mangas, ist im Alter von 60 Jahren verstorben. Das berichten heute japanische Medien wie NHK News. Demnach sei er an der Küste von Nago in der Präfektur Okinawa bereits gestern gefunden worden, seine Identität wurde heute bestätigt.

Polizei und japanische Küstenwacht untersuchen die genauen Todesumstände, in den Medien wird aber berichtet, Takahashi habe eine Schnorchelausrüstung getragen.

Kazuki Takahashi, auch bekannt als Kazuo, begann seine Mangaka-Karriere 1982. Seinen ersten Manga veröffentlichte er 1990 mit Tokiou no Taka. Der große Durchbruch gelang 1996 natürlich mit dem Yu-Gi-Oh!-Manga.

Der Manga inspirierte im Laufe der Jahre viele weitere Yu-Gi-Oh!-Produkte, darunter ein Sammelkartenspiel und natürlich Anime- und Videospiel-Adaptionen.

Zuletzt erschien an der Videospielfront Yu-Gi-Oh! Master Duel, ein Free-to-play-Spiel, das große Erfolge feiert. Kazuo war darüber hinaus verantwortlich für Werke wie The Comiq und zuletzt Marvel’s Secret Reverse.

via Siliconera, Bildmaterial: Yu-Gi-Oh! Master Duel, Konami

5 Kommentare

  1. Ein sehr trauriger Tag und gefühlt hat auch das ganze Internet eine Träne verdrückt. So wirklich warm wurde ich nie mit DM und GX, aber ich schätze diesen Mann sehr dafür, was er erbracht hat. Yugioh ist eines der wenigen Spielen die mich stark antreiben, meinen Tag versüßen und mich auf den nächsten Tag freuen lassen. Ich war bei harten Zeiten dabei und ich war bei guten Formaten dabei. So schnell wird mein Yugioh Grind nicht aufhören. Vielen Dank Kazuki Takahashi! Danke dass du mein Leben deutlich lebenswerter gemacht hast. Für jemanden den ich nie getroffen habe, hast du aber einen starken Eindruck hinterlassen - etwas was das ganze Internet ohne Ende sagt. Und über wie vielen Menschen kann man das schon sagen?
  2. Dabei hat er garnicht groß etwas mit dem Kartenspiel zutun gehabt wenn ich mich nicht irre. Glaub, der Manga endete quasi da wo das Kartenspiel anfing und im Manga war es glaub ich sogar noch das Kartenspiel von WotC. ^^
    Es ist ewig her aber damals hab ich es regelmäßig in der Banzai gelesen.
  3. Rest in Peace Takahashi Senpai.

    Ich habe zwar nie was mit Yugioh anfangen können, aber war trotzdem ein Teil meiner Kindheit. Ein Kumpel von mir, hatte mich immer vollgelabert. Als ich den Anime angesehen habe, hatte ich den nach zwei Folgen gedopt.
  4. Ruhe in Frieden, Kazuki Takahashi.

    Der YGO Anime hat mich meine ganze Kindheit begleitet und das Kartenspiel sogar bis heute. Mit Yugioh verbinde ich sehr, sehr viele schöne Erinnerungen und es werden hoffentlich noch viele weitere Folgen.
    Auch wenn ich den Manga nie gelesen habe, hat er ein Franchise begründet, das bis heute Millionen von Menschen in seinen Bann gezogen hat und begeistert. Wie viele Künstler können das schon von ihrem Werk sagen? Auf diese Lebensleistung kann er sehr stolz sein - und wir Fans werden ihm auf ewig dankbar sein.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.