News PC PS4 PS5 SWI XBO XBX

SacriFire: Das 90er-Jahre-RPG meldet sich mit einem Trailer zurück

Das 90er-Jahre-RPG SacriFire von Pixelated Milk (Regalia: Of Men and Monarchs) hat sich mit einem neuen Trailer zurückgemeldet. Das einst erfolgreich bei Kickstarter finanzierte Projekt sorgt mit Pixelgrafik und Musik von Motoi Sakuraba, dessen Musik ihr vor allem aus der Tales-of-Reihe kennt, für Aufsehen.

Leider muss man aber auch eine Verschiebung verkünden. SacriFire soll erst im nächsten Jahr erscheinen, zunächst für PCs (Steam, Epic Games Store, GOG), später dann auch für PlayStation 4, PlayStation 5, Nintendo Switch, Xbox One und Xbox Series.

Das ist SacriFire

SacriFire bekam seit der Ankündigung allerhand Aufmerksamkeit in der JRPG-Szene. Nicht nur, weil es optisch vielversprechend aussieht und so etwas wie HD2D-Flair versprüht. Die Präsentation vermischt Pixel-Art mit 3D-Grafiken, Retro-Charme und handgezeichneten Charakteren. Das Kampfsystem ist, getreu den Vorlagen, rundenbasiert. Es bietet aber auch Echtzeit-Elemente, soll herausfordernd und zufriedenstellend sein.

Nach eigenen Aussagen sind die Entwickler selbst mit JRPGs aufgewachsen und wollen das Beste dieser Spiele, darunter Vagrant Story und Xenogears, in SacriFire vereinen. Erzählen will man die moralisch vielschichtige Geschichte zweier Welten, der sich ausbreitenden unterirdischen Stadt Antioch und dem idyllischen Geisterparadies Erebus.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

via Gematsu, Bildmaterial: SacriFire, Pixelated Milk

2 Kommentare

  1. Sind wir nicht mehr in der Lage qualitative Charakter-Artworks zu erschaffen?
    Das Spiel sieht toll aus, aber die Artworks grauenvoll billig.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.