News PS4 SWI

Der orientalische 3D-Plattformer Tasomachi ist jetzt für PS4 und Switch erhältlich

Für Aufsehen sorgte Tasomachi bis zu seiner Veröffentlichung für PC-Steam vor allem mit seinem orientalischen Setting. In Japan war man auch gespannt auf den Soundtrack zum Spiel, der von Ujico stammt. Kennt man hierzulande eher weniger, aber in Japan hat Ujico bei YouTube über eine Million Abonnenten.

Das sind auch die beiden Dinge, die in den Reviews zum 3D-Plattformer oft positiv hervorgehoben wurden: Setting und Musik. Darüber hinaus hat Tasomachi einige Kinderkrankheiten, die letztlich nur zu durchschnittlichen Wertungen führten.

Seit dieser Woche ist Tasomachi auch für PlayStation 4 und Nintendo Switch im Westen verfügbar. Seht dazu unten noch einmal ein neues Gameplay-Video, das die Switch-Version zeigt. Ebenso wie den Launchtrailer. In Japan gibt es eine physische Edition, die sogar englische Texte bietet. Bei Play-Asia* werdet ihr wie so oft fündig.

Ujico ist übrigens nicht der einzige prominente Name des Projektes. Künstler und Entwickler nocras war bereits am 3D-Design von zahlreichen AAA-Spielen beteiligt, darunter Final Fantasy XIII-2, Zelda: Breath of the Wild und Xenoblade Chronicles 2.

Das neue Gameplay:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Neuer Launchtrailer:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildmaterial: Tasomachi, Playism, Orbital Express

1 Kommentar

  1. Hm..Weiß noch nicht, ob ich bei der physischen Version schwach werde.. Switch Gameplay gerade angeschaut, scheidet eher aus... Dann vielleicht die PS4 Version, aber allgemein hat es glaube ich eher gemischte Bewertungen erhalten, hatte seine Vorschuss Lorbeeren wohl nicht ganz verdient... Mal sehen..
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.