News

Sonntagsfrage: Spielt ihr Final Fantasy VII: The First Soldier?

Seit dieser Woche habt ihr die Möglichkeit Final Fantasy VII: The First Soldier im App Store und bei Google Play herunterzuladen. Dabei handelt es sich um ein kostenloses Battle-Royale, welches im Universum von Final Fantasy VII spielt. Damit möchte Square Enix eine neue Zielgruppe erreichen und sich einem neuen Genre stellen.

Doch auch für Fans könnte sich der Titel lohnen. First Soldier spielt 30 Jahre vor der Haupthandlung aus Final Fantasy VII. Aus diesem Grund werdet ihr auf das ein oder andere bekannte Gesicht treffen. Allerdings wird es etwas jünger aussehen. Generell geht es in dem Titel darum, dass Shinra gerade das Soldier-Programm begonnen hat und ihr als Spieler*in in Schlachten trainiert, um dieses erfolgreich zu beenden.

In unterschiedlichen Klassen, welche mit verschiedenen Fähigkeiten und Fertigkeiten ausgestattet sind, kämpft ihr also an bekannten Orten mit einer Vielzahl von anderen Leuten. Doch passt dieses Genre überhaupt zu Final Fantasy? Eventuell habt ihr euch The First Soldier bereits heruntergeladen und könnt nicht genug davon bekommen? Oder ihr habt es direkt wieder deinstalliert? Verratet es uns in der heutigen Sonntagsfrage!

16 Kommentare

  1. CloudAC schrieb:

    habs ausprobiert, spielt sich selbst mit Pad seltsam. Ne, das Spielchen da kann gern aufem Handy bleiben und früher oder später abgeschaltet werden.
    Sehe es genau so.
  2. Ich finde es schade, dass man die Ressourcen dafür verschwendet hat. Die ganze Energie, die die Entwickler da reingesteckt haben, wird doch nicht wertgeschätzt. Da hätten die Lieber ein neues Game entwickelt, was eben nicht die Marke Final Fantasy trägt. Es ist eben kein Final und mit ganz viel Fantasy haste ein halbgares Produkt, was die meisten eher kurzfristig beschäftigt.
  3. Ich werde es noch irgendwann ausprobieren, aber heiß darauf bin ich nicht. Ist halt nicht mein Genre.
  4. @Magnussen

    1 Mio Anmeldungen sind doch erstmal ein Erfolg. Wie sich das langfristig entwickeln wird, muss sich noch zeigen. Glaube aber kaum, dass da nennenswerte Ressourcen eingeflossen sind. SE machen solche Miniprojekte ständig und wissen auch selbst am Besten, dass dies an der Core-Fanbase vorbeigeht. Wir sind da garnicht die Zielgruppe. Deswegen ist es auch ein Handygame. Da kann man kaum Verluste einfahren. Ich würde vermuten, dass man damit in erster Linie die asiatischen Kids ansprechen will. Wenn se da erfolgreich sind, weiten sie es vllt auch auf andere Plattformen aus.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.