News PC PS4 PS5 SWI XBO XBX

Project Zero: Priesterin des schwarzen Wassers erhält Datum und den Übersichts-Trailer

Koei Tecmo hat die Wii-U-Portierung von Project Zero: Priesterin des schwarzen Wassers auf den 28. Oktober datiert. Hierzulande erfolgt die Veröffentlichung rein digital für Nintendo Switch, PlayStation 5, Xbox Series, PlayStation 4, Xbox One und PCs via Steam. In Japan gibt es die PS4- und Switch-Veröffentlichung zusätzlich physisch. Zudem stellte man auch eine Digital Deluxe Edition und Frühkäuferboni vor.

Die „Zero Suit Samus“- und „Prinzessin Zelda“-Kostüme aus der Wii-U-Version sind jedoch nicht enthalten. Das und noch viel mehr erfahrt ihr auf der neuen, komplett deutschsprachigen Website. Zusätzlich stellt ein Übersichts-Trailer die Inhalte und Gameplay-Aspekte im Detail vor.

Der Hikami-Berg wurde einst als heiliger Ort gepriesen, an dem eine einzigartige Religion gelehrt wurde.

Man glaubt, dass das Bergwasser Geister beherbergt, und es gibt eine Lehre aus dieser Region, die besagt, dass „Menschen im Wasser geboren werden und am Ende des Lebens dorthin zurückkehren“.

Aus diesem Grund kommen „Menschen, die den Tod suchen“ zu diesem Berg, um in ihren letzten Momenten mit dem Wasser des Berges in Berührung zu kommen. Sie glauben, dass dies der richtige Weg sei, ihr Leben zu beenden.

Einige merkwürdige Rituale und Bräuche existieren noch auf diesem Berg und viele bizarre und unglückliche Vorfälle haben angeblich hier stattgefunden.

Diese Geschichte trägt sich auf dem Hikami-Berg zu, der als heiliger Ort angesehen wird, und dreht sich um die drei Protagonisten Yuri Kozukata, Ren Hojo und Miu Hinasaki, deren Geschichten in dieser mysteriösen und traumhaften Erzählung verwoben sind.

Der Übersichts-Trailer zu Project Zero: Priesterin des schwarzen Wassers

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildmaterial: Project Zero: Priesterin des schwarzen Wassers, Koei Tecmo, Nintendo

6 Kommentare

  1. Super!
    Fehlt nur noch eine HD-Aufwertung der ersten drei Teile für aktuelle Systeme.

    Die Hoffnung auf Teil 4 habe ich schon lange aufgegeben, da begnüge ich mich mit der Fan-Translation.
  2. Ich werds mir allein nochmal holen um die Chance auf einen 4. und 6. Teil zu erhöhen, aber auch schon die Zusätze wie der Fotomodus gefallen mir sehr gut. ^^ Ich freu mich schon auf den Oktober, das es bei uns hier nur digital erscheint stört mich jetzt weniger, einmal physisch reicht mir hier.
  3. Bzgl. Project Zero 5 scheint es so zu sein - vorausgesetzt ich erinnere mich da richtig - dass Nintendo nicht die komplette IP gehört sondern sich quasi nur eingekauft hat und auch Tecmo Koei noch Anteile an den Rechten hat. Dass das Spiel jetzt auch für die anderen Plattformen veröffentlicht wird, könnte bedeuten, dass Nintendo seine Anteile abgegeben oder das OK für die Portierungen gegeben hat. Möglicherweise war der Deal auch nur zeitlich begrenzt, wer weiß. Dennoch, seltsam ist es auf jeden Fall, wobei viel Vertrauen scheint Nintendo ohnehin nicht in die Marke gehabt zu haben, denn auf WiiU erschien das Spiel bei uns ja nur als Limited Edition in Retail-Form und die war damals auch recht schnell durch die Vorbestellungen ausverkauft. Selbst das dürfte aber eher ein Verdienst von Nintendo of Europe gewesen sein, da in den USA meines Wissens nach überhaupt keine Retail erschien bzw. hattest du ja letztens auch im IRC schon angesprochen. :)

    Wegen der Switch würde ich mir an deiner Stelle auch keine Normale mehr kaufen. Entweder kündigt Nintendo im Laufe des Jahres doch noch plötzlich eine Switch Pro (besser ein Nachfolger Konsole) oder wie immer sie heißen mag an, was durchaus sein kann, oder aber man kann langsam wirklich auf den Switch-Nachfolger warten, immerhin wird die aktuelle Switch nächstes Jahr im März auch schon wieder 5 Jahre alt und die max. ein oder zwei Jahre kann man dann auch noch auf die Switch 2 warten. Zumindest gehe ich davon aus, dass nach spätestens 6 oder 7 Jahren die Ablöse erfolgt, was für eine Heimkonsole, was die Switch zum Teil auch ist, doch ganz schön lange wäre.

    Dass noch keine Switch Pro angekündigt wurde, die rein theoretisch eigentlich auch schon letztes Jahr hätte kommen könne, könnte an der aktuellen Chip-Problematik liegen und daran, dass sich das aktuelle Modell noch extrem gut verkauft bzw. im Laufe des letzten Jahres sogar einen Schub bekommen hat. Würden die Verkaufszahlen langsam abflachen und Bauteile in großen Mengen zur Verfügung stehen, würde es vermutlich anders aussehen. Aber wer weiß, vielleicht wird der Wechsel zur Next-Gen, ähnlich wie bei Sony und MS, dieses Mal auch fließender...
  4. SGGG schrieb:

    Entweder kündigt Nintendo im Laufe des Jahres doch noch plötzlich eine Switch Pro (besser ein Nachfolger Konsole) oder wie immer sie heißen mag an, was durchaus sein kann

    Nintendo hat die Gerüchte um eine Switch Pro nach Ankündigung der OLED-Variante der Switch letztens erst sehr eindeutig dementiert a là "man plane derzeit keine weiteren Modelle". Ich denke, die Ressourcen fließen jetzt schon in die Entwicklung der nächsten Konsolen-Generation, die Switch hat ihre "Halbwertszeit" mit 4 Jahren auch sicherlich bereits überschritten, der Durchschnitt bei Nintendo-Geräten liegt so bei 6 Jahren. Ich denke auch, Ende 2023 könnte der Nachfolger schon vor der Tür stehen - ich für meinen Teil bin sehr gespannt, ob man weiterhin mit dem Hybrid-Modell fahren wird oder ob man wieder eine Trennung von Handheld und Heimkonsole vornehmen wird. Ich glaube aber, man wird beim Hybrid-Modell bleiben.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.