Kolumnen TOP Wii U

Vor 10 Jahren habt ihr darüber nachgedacht, eine Wii U zu kaufen – und es seitdem nie getan

Juni 2011. Heute vor zehn Jahren ist die E3 bereits im Gange. Nintendo präsentiert erstmals die Nintendo Wii U der Öffentlichkeit. Project Café, so hieß sie vorher noch. Ein seltsamer Codename, aber man hatte sich daran gewöhnt. Es dauerte noch ein bisschen länger, sich an den noch etwas seltsameren Namen „Wii U“ zu gewöhnen. Ja klar, we and you. Aber hängengeblieben ist nur das Tatütata-Meme.

Das Launch-Line-up ließ nicht darauf schließen, was in den nächsten Jahren das größte Problem der Wii U sein würde. Assassin’s Creed III, FIFA 13, Batman: Arkham City, Darksiders II, Call of Duty: Black Ops II oder Sonic & All-Stars Racing Transformed waren tatsächlich allesamt Launch-Games für die Wii U.

Ubisoft steuerte ZombiU dazu, das bestimmt nicht grandios war, aber ein paar coole Ansätze bot, wie man das Wii U GamePad sinnvoll ins Gameplay einbinden konnte. Allein, es war einfach zu aufwendig. Es war kaum einem Drittentwickler zuzumuten, ein Spiel sinnvoll und spaßbringend an die Wii U anzupassen. Denn dann würde es auf den anderen Plattformen kaum noch Sinn ergeben.

Nur 13 Millionen Geräte weltweit verkauft

Nicht nur, aber auch der fehlende Third-Party-Support sollte in den nächsten Jahren dazu führen, dass man die Wii U heute gemeinhin als Flop bezeichnet. Nur etwa 13 Millionen Geräte wurden weltweit verkauft.

Wahrscheinlich habt ihr schon nach der ersten E3-Präsentation gedacht: „Hmm. Ich bin mir nicht sicher, ob ich mir diese Konsole kaufen werde.“ Dieser Gedanke hat sich bis zum Launch im November 2012 wohl kaum ins Positive verwandelt.

Es ist eine Ironie des Schicksals, dass die Wii  U trotzdem grandiose Videospiel hervorbrachte. Von Mario Kart 8 lebt Nintendo noch heute. Super Smash Bros. war grandios und Donkey Kong Country: Tropical Freeze ebenso. Mit Super Mario 3D World gab es ein tolles 3D-Mario und natürlich dürfen wir auch Pikmin 3 nicht vergessen. Experimentelle First-Party-Games und neue Marken wie Captain Toad und Splatoon kamen dazu.

Richtig. Die gibt’s jetzt (bis auf Xenoblade Chronicles X natürlich) alle auf Nintendo Switch. Das ist auch vollkommen in Ordnung so. Es wäre schade, wenn diese Spiele dem kleinen 13-Millionen-Publikum vorbehalten geblieben wären. Aber das war ja nicht das Ende der Fahnenstange.

Einige Perlen und eine grandiose Virtual Console

Der Wii U haben wir außerdem Bayonetta 2 zu verdanken. Tokyo Mirage Sessios #FE. Hyrule Warriors hat sich etabliert. Und wer Project Zero V: Maiden of Back Water in der Limited Edition gekauft hat, sollte mal die Ebay-Preise checken. Ich konnte Wind Waker nachholen und herausfinden, dass Monster Hunter nichts für mich ist.

Ich habe vor ein paar Wochen meine Wii U wieder im Wohnzimmer neben der Switch aufgebaut. Einfach mal so, um in ein paar Spiele reinzuspielen. Sie ist verdammt laut. Und wenn ich das GamePad in den Händen halte, habe ich ein seltsames Gefühl. Ich mochte die Wii U wirklich sehr. Klingt, als wäre sie tot. Ist sie nicht.

Wusstet ihr, dass es 70 Game-Boy-Advance-Spiele in der Wii U Virtual Console gibt? Darunter Zelda: The Minish Cap, Final Fantasy Tactics Advance, Golden Sun, Onimusha Tactics und Advance Wars. Eine kleine Goldgrube. Hoffentlich bleibt der Shop noch eine Weile offen. Wusstet ihr, dass ihr EarthBound auf Wii U spielen könnt?

Achja. Und Xenoblade Chronicles X.

Bildmaterial: Nintendo

20 Kommentare

  1. Sylver schrieb:

    Selbst heute finde ich sie origineller, als die PS5, welche lediglich durch ihren mythischen Status so hoch gehalten wird.. unterm Strich ist die 5 nix als ne PS4Pro+.. und hat sogar noch mehr Macken.
    Tut mir leid aber diese Aussage finde ich schwachsinn. Du kannst ja deine Meinung haben wie du willst und jede Konsole hat klar ihre Vor- und Nachteile, aber zu sagen die PS5 wird nur wegen den mythischen Status hochgehalten ist halt einfach falsch und gefühlt spricht da ein bisschen subjektive Abneigung heraus.

    Ja, wenn man es genau nimmt kann man sagen das die Ps5 eine Ps4 Pro+ ist genauso wie man sagen kann das die Ps4 eine Ps3+ ist und die Ps3 eine Ps2+ ist usw. Die Konsole ist einfach eine normale weiter Entwicklung der Ps4 (die übrigens auch genug Neuerungen hat, wie der Controller SSD, bessere Technik, Abwärtskompatibilität) und genau aus dem Grund wird sie halt auch gemocht, weil man da genau wie auf der Ps4 die Spiele drauf spielen kann die man mag, nur in noch schöner und schneller (Das neue Ratchet und Clank wäre zum Beispiel ohne diesen neurungen gar nicht möglich gewesen).

    Was die Macken angeht, ist bis jetzt auch noch nicht viel mehr als beim Ps4 Launch passiert, klar kann es noch kommen aber bis jetzt habe ich noch keine Zahlen gesehen wo gezeigt wird das die Ps5 viel mehr Macken hat als eine Ps4. Vor allem wenn man mal bedenkt wie viele am ende der Generation unter den Düsenjet an Ps4 Pro zu leiden hatten, denke ich auch das es schwer wird von der Ps5 das zu überholen.
  2. ElPsy schrieb:

    Sylver schrieb:

    Selbst heute finde ich sie origineller, als die PS5, welche lediglich durch ihren mythischen Status so hoch gehalten wird.. unterm Strich ist die 5 nix als ne PS4Pro+.. und hat sogar noch mehr Macken.
    Tut mir leid aber diese Aussage finde ich schwachsinn. Du kannst ja deine Meinung haben wie du willst und jede Konsole hat klar ihre Vor- und Nachteile, aber zu sagen die PS5 wird nur wegen den mythischen Status hochgehalten ist halt einfach falsch und gefühlt spricht da ein bisschen subjektive Abneigung heraus.
    Ja, wenn man es genau nimmt kann man sagen das die Ps5 eine Ps4 Pro+ ist genauso wie man sagen kann das die Ps4 eine Ps3+ ist und die Ps3 eine Ps2+ ist usw. Die Konsole ist einfach eine normale weiter Entwicklung der Ps4 (die übrigens auch genug Neuerungen hat, wie der Controller SSD, bessere Technik, Abwärtskompatibilität) und genau aus dem Grund wird sie halt auch gemocht, weil man da genau wie auf der Ps4 die Spiele drauf spielen kann die man mag, nur in noch schöner und schneller (Das neue Ratchet und Clank wäre zum Beispiel ohne diesen neurungen gar nicht möglich gewesen).

    Was die Macken angeht, ist bis jetzt auch noch nicht viel mehr als beim Ps4 Launch passiert, klar kann es noch kommen aber bis jetzt habe ich noch keine Zahlen gesehen wo gezeigt wird das die Ps5 viel mehr Macken hat als eine Ps4. Vor allem wenn man mal bedenkt wie viele am ende der Generation unter den Düsenjet an Ps4 Pro zu leiden hatten, denke ich auch das es schwer wird von der Ps5 das zu überholen.
    Hast du denn eine PS5? Ich nämlich bereits meine 2.

    Stimmt schon was du sagst, SSD und Controller sind nette Upgrades.. vor allem die SSD! Jedoch.. alle anderen Punkte würde ich net mal im Ansatz unterstreichen. Fängt ja schon mit der Leistung an. Versprochen wurden uns 60 - 120 Fps x 4k x Ray Tracing. Mutige Worte.. aber diese sind gefallen.

    Bekommen haben wir bestenfalls 60 FPS bei „stabilen“ Titeln, meist unterhalb von 4k und Ray Tracing bestenfalls bei 30 Fps. Hmmmm… würde sagen, da hat das Marketing den Mund ein wenig zu voll genommen.

    Sonys übrige Veröffentlichungspolitik setzt dem ohnehin schon gesetzten Dämpfer dann die Krone auf. Ja, mag schon sein, das da sogar ne Menge Subjektivität reinspielt.. aber eben auch gelebte Enttäuschung.

    Die Leistungssteigerung um den Faktor 2,5 ausgehend von der Pro ist jetzt auch nicht der Überkracher. Hätten sie mal lieber noch 2 Jahre gewartet und die echte „Next Gen“ geliefert.

    Schwamm drüber. Soll hier ja keine Streitduskussion werden. =)
  3. @Sylver Erstmal möchte ich mich für meinen dann doch recht schroffen Umgangston entschuldigen, wenn ich mir mein Post gerade nochmal durchlese, weiß ich echt nicht was mir an dem Tag für eine Laus über die Leber gelaufen ist.

    Was die Leistung angeht stimme ich dir zum Teil schon zu (vor allem das die Ps5 8k auf der Packung stehen hat ist halt komplett dumm), aber es wurde glaub ich nie versprochen das sie 60 - 120 Fps x 4k x Ray Tracing gleichzeitig erfüllt. Dies schaffen heute ja kaum die aller neusten Grafikkarten, wie soll das eine 500€ Konsole schaffen. Es gibt aber mittlerweile immer mehr Spiele die auf Kosten der Auflösung (was meiner Meinung nach das unwichtigste von den 3 ist)echt schöne anzusehende 60fps und Ray Tracing schaffen, wie z.B. die Insomniac Spiele oder das gerade erschienene Next Gen upgrade von Metro Exodus.
  4. Sylver schrieb:

    ElPsy schrieb:

    Sylver schrieb:

    Selbst heute finde ich sie origineller, als die PS5, welche lediglich durch ihren mythischen Status so hoch gehalten wird.. unterm Strich ist die 5 nix als ne PS4Pro+.. und hat sogar noch mehr Macken.
    Tut mir leid aber diese Aussage finde ich schwachsinn. Du kannst ja deine Meinung haben wie du willst und jede Konsole hat klar ihre Vor- und Nachteile, aber zu sagen die PS5 wird nur wegen den mythischen Status hochgehalten ist halt einfach falsch und gefühlt spricht da ein bisschen subjektive Abneigung heraus.Ja, wenn man es genau nimmt kann man sagen das die Ps5 eine Ps4 Pro+ ist genauso wie man sagen kann das die Ps4 eine Ps3+ ist und die Ps3 eine Ps2+ ist usw. Die Konsole ist einfach eine normale weiter Entwicklung der Ps4 (die übrigens auch genug Neuerungen hat, wie der Controller SSD, bessere Technik, Abwärtskompatibilität) und genau aus dem Grund wird sie halt auch gemocht, weil man da genau wie auf der Ps4 die Spiele drauf spielen kann die man mag, nur in noch schöner und schneller (Das neue Ratchet und Clank wäre zum Beispiel ohne diesen neurungen gar nicht möglich gewesen).

    Was die Macken angeht, ist bis jetzt auch noch nicht viel mehr als beim Ps4 Launch passiert, klar kann es noch kommen aber bis jetzt habe ich noch keine Zahlen gesehen wo gezeigt wird das die Ps5 viel mehr Macken hat als eine Ps4. Vor allem wenn man mal bedenkt wie viele am ende der Generation unter den Düsenjet an Ps4 Pro zu leiden hatten, denke ich auch das es schwer wird von der Ps5 das zu überholen.
    Hast du denn eine PS5? Ich nämlich bereits meine 2.
    Stimmt schon was du sagst, SSD und Controller sind nette Upgrades.. vor allem die SSD! Jedoch.. alle anderen Punkte würde ich net mal im Ansatz unterstreichen. Fängt ja schon mit der Leistung an. Versprochen wurden uns 60 - 120 Fps x 4k x Ray Tracing. Mutige Worte.. aber diese sind gefallen.

    Bekommen haben wir bestenfalls 60 FPS bei „stabilen“ Titeln, meist unterhalb von 4k und Ray Tracing bestenfalls bei 30 Fps. Hmmmm… würde sagen, da hat das Marketing den Mund ein wenig zu voll genommen.

    Sonys übrige Veröffentlichungspolitik setzt dem ohnehin schon gesetzten Dämpfer dann die Krone auf. Ja, mag schon sein, das da sogar ne Menge Subjektivität reinspielt.. aber eben auch gelebte Enttäuschung.

    Die Leistungssteigerung um den Faktor 2,5 ausgehend von der Pro ist jetzt auch nicht der Überkracher. Hätten sie mal lieber noch 2 Jahre gewartet und die echte „Next Gen“ geliefert.

    Schwamm drüber. Soll hier ja keine Streitduskussion werden. =)
    Man muss schon so fair sein und auch Microsoft da mit in die Liste packen. Kann mich daran erinnern als Microsoft Assassins Creed Valhalla mit „nativen 4K“ beworben und später bei DF sich herausstellte dass es doch nur eine dynamische Auflösung ist. Bei der Series X als auch der PS5 werden es weiterhin Spiele in 4K und 30 FPS geben. 4K und 60 FPS wird es in den wenigsten Fällen geben, vermutlich dann die First Party Titel. 120 FPS in Verbindung mit 4K ist utopisch, das schaffen nur die High End Rechner oder solche anspruchslosen Spiele wie Call of Duty. Über Raytracing will ich erst gar nicht anfangen, dass frisst momentan einfach zu viele System Ressourcen und dafür sind beide Konsolen noch nicht leistungsfähig genug. Vielleicht ändert dass sich mit einem Pro Modell.
    Beide Microsoft als auch Sony haben sich da eine einige Marketing Sprüche erlaubt, die so vermutlich nicht ganz ausgeschöpft werden können mit den vorhandenen Specs der Konsolen. Trotz alldem bin ich zufrieden was beide Konsolen leisten. Für 500,00€ bekommt man für die nächsten 5 Jahre ein ordentliches Packet. :thumbup:

    ElPsy schrieb:

    @Sylver Erstmal möchte ich mich für meinen dann doch recht schroffen Umgangston entschuldigen, wenn ich mir mein Post gerade nochmal durchlese, weiß ich echt nicht was mir an dem Tag für eine Laus über die Leber gelaufen ist.

    Was die Leistung angeht stimme ich dir zum Teil schon zu (vor allem das die Ps5 8k auf der Packung stehen hat ist halt komplett dumm), aber es wurde glaub ich nie versprochen das sie 60 - 120 Fps x 4k x Ray Tracing gleichzeitig erfüllt. Dies schaffen heute ja kaum die aller neusten Grafikkarten, wie soll das eine 500€ Konsole schaffen. Es gibt aber mittlerweile immer mehr Spiele die auf Kosten der Auflösung (was meiner Meinung nach das unwichtigste von den 3 ist)echt schöne anzusehende 60fps und Ray Tracing schaffen, wie z.B. die Insomniac Spiele oder das gerade erschienene Next Gen upgrade von Metro Exodus.
    Die 8K beziehen sich darauf das Filminhalte in 8K wiedergegeben werden können. Die PS5 hat ja auch einen UHD Blueray Player verbaut ;)

    Auf der Amazon Produktseite wird die PS5 damit beworben, Spielinhalte in 4K liefern zu können. :P
  5. ElPsy schrieb:

    @Sylver Erstmal möchte ich mich für meinen dann doch recht schroffen Umgangston entschuldigen, wenn ich mir mein Post gerade nochmal durchlese, weiß ich echt nicht was mir an dem Tag für eine Laus über die Leber gelaufen ist.
    Keine Sorge, ich hab den Post mit keinerlei Aggression assoziiert.. mehr mit Leidenschaft und hier gehts um unser Hobby, wo ist diese mehr angebracht als hier? ;oD

    Davon ab, sowas macht nen „geschriebenen“ Dialog erst interessant und lebendig, wenn digitale Buchstaben die 4. Wand durchbrechen.

    On top, Du hast Dich kein einziges Mal abwertend oder beleidigend verhalten.. gibt also nix zu entschuldigen.

    Ich könnte ja jetzt anführen, das ich seit neustem.. (genauer gesagt seit der Ankündigung von Eiyuuden Chronicles x GamePass, der darauf folgenden „Eskalation“ auf Kickstarter und der fast schon schockierenden Feststellung, das Agent K‘s Analogy über Menschen heutzutage zutreffender ist, als zu der Zeit, wo das Zitat fiel) mir ne neue Attitüde zu recht gelegt habe.

    Betrachte das Intelligente Dasein nicht mehr nach den Masstab „Mensch“. Denn da gibts zu viele Merkmale. Klein bis groß, jung bis alt, hell bis dunkel, männlich - fließender Übergang - bis weiblich und der komplette Regenbogen als Facette.. viel zu umständlich.

    Für mich gibt es nur noch Gamer oder nicht Gamer. Macht vieles leichter. Was als Gamer durchgeht, egal ob natürlich geboren, aus dem Reagenzglas gezüchtet, oder komplett synthetisch in ner Werkstatt gezimmert.. solange selbst bestimmt und Gamer, dann betrachte ich diese Persona als Teil einer übergreifenden Familie und in welcher Familie gibts keine leidenschaftlichen Wortgefechte..

    Hm.. jetzt habs doch getan ^^
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.