Branche News

Sonys Bend Studio arbeitet an einer neuen Open-World-IP

Das ergiebige Frage-und-Antwort-Spiel im PlayStation Blog mit Hermen Hulst, dem Leiter der PlayStation Studios, ließ auch alle Fans von Bend Studio aufhorchen.

Das zu Sony gehörende Studio hat zuletzt Days Gone entwickelt und dabei Erfahrungen im Open-World-Bereich gesammelt. Diese Expertise soll nun weiter genutzt werden. Zunächst ging Hulst jedoch auf die allgemeine Bedeutung neuer IPs im PlayStation-Universum ein.

„Neue IPs sind uns außerordentlich wichtig. Schließlich hauchen neue IPs der Gaming-Landschaft immer wieder neues Leben ein. Die Entwicklung von neuen IPs ist aber nur ein Teil unserer Strategie“, so Hulst. Er erklärt weiter, dass man wolle, dass die PlayStation Studios auch vor Risiken nicht zurückschrecken.

Spiele von Bedeutung entwickeln

„Ich möchte, dass wir die Geschichte der Marke PlayStation würdigen, die Grenzen des Gamings kontinuierlich erweitern und auch in Zukunft Spiele entwickeln, die von Bedeutung sind. Und damit meine ich Spiele, die wahrscheinlich nirgendwo anders gemacht worden wären“, so Hulst.

Diese Ziele sollen nun auch bei Bend Studio verfolgt werden. Hulst erwähnte nämlich gleich im Anschluss eine neue Open-World-IP, welche bei Bend Studio derzeit Formen annimmt.

„Die Entwickler von Bend Studio arbeiten derzeit beispielsweise an einer sehr spannenden neuen IP, die ihnen wirklich sehr am Herzen liegt. Dabei greifen sie auf die durchdachten Open-World-Systeme zurück, die sie für Days Gone entwickelt haben“, verrät Hermen Hulst.

Weitere Details zum nächsten Projekt von Bend Studio gibt es noch nicht. Dafür ist Days Gone seit wenigen Tagen auch für PCs erhältlich.

via PlayStation Blog, Bildmaterial: Days Gone, Sony, Bend Studio

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare, besuche das Forum und sei der Erste der einen Kommentar hinterlässt!