News SWI

Layton’s Mystery Journey: Deluxe Plus Edition für Nintendo Switch angekündigt

Level-5 hat (zunächst nur für Japan) die Layton’s Mystery Journey: Katrielle and The Millionaires’ Conspiracy Deluxe Edition Plus für Nintendo Switch angekündigt. Die Deluxe Edition Plus soll bereits am 8. Juli 2021 erscheinen und bietet die Möglichkeit, zwischen den SynchronsprecherInnen des Spiels und des Anime zu wechseln.

Zwei Fragen, die ihr dazu habt: Das war’s? Ja, das sind die „neuen“ Inhalte der Deluxe Edition. Mehr hat Level-5 dazu nicht bekannt gegeben.

Und es gibt einen Anime? Ja, und Katrielles rätselhafte Fälle* wurden auch schon hierzulande gelöst. Die Serie ist auch Teil von Amazons aktueller „3 für 2“-Aktion in Anime*.

Wer die Deluxe Edition für Nintendo Switch* besitzt, die ihrerseits bereits eine Neuauflage der 3DS-Version war, kann die Deluxe-Plus-Inhalte per kostenpflichtigem Update einspielen.

Es gibt in der „Deluxe“-Version gegenüber dem Original über 40 neue Rätsel. Dazu HD-Grafik und im Spielverlauf 50 neue Outfits. Die Steuerung wurde angepasst, man kann mit Tasten, Bewegungssensoren oder im Handheld-Modus über den Touchscreen ermitteln.

via Gematsu, Bildmaterial: Layton’s Mystery Journey: Katrielle and The Millionaires’ Conspiracy, Level-5

5 Kommentare

  1. Irgendwie eine eigenartige Entscheidung, das Spiel für sowas nochmal neu rauszubringen - bei anderen Games ist das ein ganz typischer DLC für 2-3€. Ich weiß nicht, ob man sich hiervon eher nochmal einen neuen "Verkaufsschub" verspricht, aber ich bezweifle, dass die Strategie groß zünden wird.
  2. @Mirage
    Genau mein Gedanke! Finde dies neue Version total überflüssig und der normale Weg (der für die Besitzer ner DeluxeVersion ja auch angeboten wird), die zusätzlichen Synchronstimmen per DLC zu erwerben, hätte durchaus gereicht.
    Auch ich gehe davon aus, das diese "erweiterte" Deluxe-Version von den Verkaufszahlen keine Bäume ausreißen wird. Weiß nicht ob, sie sich damit einen Gefallen tun..
  3. Man darf weiterhin besorgt um Leve-5 sein, die ja wohl in ziemlich pikanten finanziellen Schwierigkeiten stecken. Man ist den Investoren natürlich was schuldig, auch, wenn man aktuell nichts im Köcher hat. Ist das also bereits ein Akt der Verzweiflung? Ob man es glauben mag oder nicht, Katie Layton auf der Switch, was ja selbst nur ein HD-Port der ursprünglichen 3DS Version mit etwas mehr Inhalt war, war wohl eine ihrer erfolgreichsten Veröffentlichungen vergangener Zeit. Der Anime schien wohl auch ganz gut zu laufen und wird wohl, pünktlich zu diesem Release hier, dort einen Re-Release im Fernsehen erhalten. Obwohl das Spiel nur eine Portierung war, zeigte das eigentlich, wie hungrig die Leute auf ein richtiges brandneues Layton-Abenteuer waren. Und nun kommt so etwas hier, wo einem die Worte zu fehlen.
    Es gibt wirklich nur ganz wenig japanische Spieleentwickler, die in der Management-Riege so schlecht aufgestellt sind wie Level-5 und mich wundert es, dass Akihiro Hino bis heute nicht zurückgetreten ist. Aber er ist nach wie vor CEO und Präsident der Firma und fungiert als Game-Director zu nahezu allen Titeln, die sie bringen, daher müsste er sich wirklich selbst feuern. Comcept gehört ihnen ja auch seit einigen Jahren und da ist auch nie was raus entstanden.

    Man scheint sich nun also mit Ports über Wasser zu halten. Ni No Kuni 2 war teuer und performte kommerziell unter den Erwartungen. Nun wird es wohl diesen Switch-Port geben, der kürzlich durch ein Händler-Listing geleakt wurde. Yo-Kai Watch 4 im Westen habe ich übrigens aufgegeben, obwohl das Spiel vor Ewigkeiten für einen Release bestätigt wurde. Glaube, die US-Niederlassung von Leve-5, auf die man so stolz war damals, ist ja bereits dicht gemacht worden und wenn Nintendo nicht selbst die Lokalisierung übernimmt, sehe ich aktuell kein Szenario wie die irgendwas im Westen veröffentlichen wollen. Für Layton hat man Nintendo, für Ni No Kuni hat man Bamco für den westlichen Vertrieb. Für irgendwelche neuen Sachen brauchen sie ohne eigenen westlichen Zweig auch neue Vertriebspartner.
  4. Mich wundert es eher, dass es zwei (komplett) unterschiedliche Vertonungen gibt. Kontinuität bei der Synchro ist doch etwas, wo man sich in Japan wirklich Mühe gibt. Deshalb erstaunt es mich.

    Diese DLC-Sache ist aber sicher noch eine gute Ergänzung, für Leute die das echt brauchen.
    Finde diese Version allerdings schon unnötig. Es wirkt irgendwie recht verzweifelt.
  5. Mirai schrieb:

    Kontinuität bei der Synchro ist doch etwas, wo man sich in Japan wirklich Mühe gibt. Deshalb erstaunt es mich.

    Ich glaube, das hier soll wirklich mal der Selling-Point für diese neue Vertonung sein. Ich sehe da zwar auch nicht den "Appeal" drin, aber der Anime ist auch in unseren Gefilden hier recht gut bewertet. Sowohl Spiel als auch Serie sind beim japanischen Cast aber ausgezeichnet besetzt. Natürlich bekommen wir davon glaube ich gar nichts mit, da das Spiel bei uns glaube ich nur komplett ins Deutsche vertont wurde.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.