News PC PS4 XBO

Die Mass Effect Legendary Edition enthält nicht alle DLCs der Trilogie

Nachdem die Gerüchteküche schon wochenlang gebrodelt hatte, hatte Bioware im November zum N7 Day endlich die Mass Effect Legendary Edition offiziell gemacht. Seit einigen Tagen wissen wir auch, dass sie am 14. Mai 2021 erscheinen wird und für PS4 und Xbox One physisch erscheint. Die Handelsversion könnt ihr euch schon bei Amazon vorbestellen*.

Die legendäre Edition umfasst die drei ersten Mass-Effect-Spiele und über 40 DLCs aller Art, darunter Story-DLCs, Waffen und Rüstungssets. Aber es sind nicht alle DLCs enthalten. Der Pinnacle-Station-DLC zu Mass Effect fehlt nämlich.

„Es war herzzerreißend“

Wie Bioware gegenüber Game Informer (via Eurogamer) angibt, hat das auch einen guten Grund. Die ursprünglichen Dateien seien fehlerhaft und eine vollständige Rekonstruktion wäre notwendig gewesen. Das war auch der Grund, warum der DLC schon bei der Neuveröffentlichung für PS3 nicht dabei war. Ob man diese Mehrarbeit als Fan der Reihe nun bei einem Verkauf zu 69,99 Euro verlangen kann, muss jeder selber entscheiden.

„Im Grunde bräuchten wir noch ein halbes Jahr, um das mit dem Großteil unseres Teams zu schaffen“, rechtfertigt sich Game Director Mac Walters jedenfalls. „Ich wünschte, wir könnten es tun. Einfach aus dem Grund, weil wir dann alles, was das Team jemals erschaffen hat, wieder zusammenbringen könnten – all die Einzelspieler-Inhalte. Und deshalb war es herzzerreißend, dass es der Schere zum Opfer fiel.“

Das hat die Legendary Edition zu bieten

Inhaltlich ist der DLC kein besonders großer Verlust. Er bot virtuelle Kampfszenarien und belohnte SpielerInnen mit einem Rückzugsort für Shepard. Dort konnte man frühzeitig gute Ausrüstung kaufen. Dafür kann die Legendary Edition optisch auftrumpfen. Laut EA könnt ihr die Trilogie in 4K Ultra HD mit verbesserter Leistung, Optik und Grafik in HDR genießen. Es gibt verbesserte Modelle, Shader, FX, Beleuchtung und Tiefenschärfe.

Das erste Mass Effect profitiert außerdem von Gameplay-Verbesserungen. So soll es eine verbesserte Zielerfassung, neu ausbalancierte Waffen, verbesserte Soundeffekte und eine bessere Mako-Steuerung geben. Auch am Deckungsverhalten der Truppen wurde gearbeitet, ebenso auch an der Kameraführung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildmaterial: Mass Effect Legedary Edition, Electronic Arts, Bioware

5 Kommentare

  1. Für mich viel zu wenig um vor allem für diesen schon bei normalen, neuen Spielen zu hohen Preis zu rechtfertigen. Buget würde ich es vielleicht noch mal mitnehmen aber einerseits dann doch nicht vollständig und dann hat sich obendrein auch einfach viel zu wenig getan. Es fühlt sich eher an wie ein Rerelease und ich habe die drei Titel schon mal gekauft. Um das also noch mal zutun, hätte man deutlich mehr abliefern müssen. Enttäuschend, leider.
  2. Also ich sehe in Vergleichvideos schon gute Unterschiede. Sind halt normale Remaster und keine "Wir entwickeln alles von Grundauf neu" Remaster.

    Und ich kenn die Games nicht. Gut für mich. :p
  3. VincentV schrieb:

    Also ich sehe in Vergleichvideos schon gute Unterschiede. Sind halt normale Remaster und keine "Wir entwickeln alles von Grundauf neu" Remaster.

    Und ich kenn die Games nicht. Gut für mich. :p
    Nur der Preis ist eben ziemlich heftig. Sind zwar drei Spiele mit jeder Menge DLCs aber die gab es zusammen auch schon günstiger. Und auf PC insbesondere mit Mods und HD Texturen ist der Unterschied nicht so groß. Bis auf halt die neuen Lensflares und die Zensur bei Cutscenes. Das war ihnen zu politisch inkorrekt.
  4. Also ich freu mich sehr auf diese Spiele, ich habe sie zwar schon auf den Pc, aber ich will die auch unbedingt auf der Konsole haben. Was den Preis angeht bin ich zwar auch nicht 100%ig zu frieden aber man bekommt hier immerhin 3 Spiele, da gab es schon mehr als genug Publisher die nur 1 Spiel als remastered für Vollpreis verkauft haben. Außerdem ist ja das schöne an Playstation und Xbox Spielen, dass man nur 1-2 Monate warten muss bis man sie für 40€-50€ bekommt
  5. ElPsy schrieb:

    Also ich freu mich sehr auf diese Spiele, ich habe sie zwar schon auf den Pc, aber ich will die auch unbedingt auf der Konsole haben. Was den Preis angeht bin ich zwar auch nicht 100%ig zu frieden aber man bekommt hier immerhin 3 Spiele, da gab es schon mehr als genug Publisher die nur 1 Spiel als remastered für Vollpreis verkauft haben. Außerdem ist ja das schöne an Playstation und Xbox Spielen, dass man nur 1-2 Monate warten muss bis man sie für 40€-50€ bekommt
    Ich freue mich auch, obwohl ich die Kritik gut verstehen kann. Letztlich will Bioware mit Nostalgie nochmal schön viel Geld verdienen. Aber es ist einfach eine sehr gute Trilogie. Und tatsächlich muss man nur ein bisschen Geduld haben, bevor man zuschlägt. Die Preise fallen meist sehr zuverlässig, das ist der unschlagbare Vorteil von physischen Games (neben der Option, diese auch wieder zu verkaufen). Jüngstes Beispiel ist Immortals: Fenyx Rising, welches erst im Dezember rauskam und jetzt schon im Preis gepurzelt ist.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.