News SWI

The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel IV erscheint in Europa am 9. April 2021 für Switch

NIS America hat die Switch-Umsetzung von The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel IV heute auf den 9. April 2021 datiert. In Japan ist es bereits am 18. März 2021 so weit. Viele DLCs sollen dabei direkt enthalten sein. Hierzulande ist der Titel für PlayStation 4 bereits erhältlich, für und PCs via Steam und GOG gibt es derzeit noch kein Datum.

Im Abschluss der Saga muss sich Class VII drohenden Gefahren und der Verzweiflung stellen, um in einem letzten Kampf das Schicksal des Empires zu entscheiden. Dabei gibt es Hilfe von Helden aus dem ganzen Land.

In Trails of Cold Steel IV steht das Erebonian Empire am Rande eines großen Krieges. Die Geschichte knüpft an die Ereignisse des dritten Teils an: Die Helden der Class VII stellen sich den Streitkräften des Empires entgegen, um dessen Machtergreifung zu verhindern. Rean Schwarzer, Held des Erebonian Civil War und Ausbilder der Class VII, wird vermisst. Die alten und neuen Schüler der Class VII müssen sich mit weiteren Helden zusammenschließen – die einzige Chance, die totale Zerstörung aufzuhalten.

NIS America und Entwickler Falcom werben mit der „größten Heldenvereinigung“ der Serie. Class VII verbündet sich mit der Crossbell Special Support Section und den Helden von Liberl. Die meisten Charaktere aller Serienteile. Das altbekannte und beliebte Kampfsystem sei verbessert worden. Zwischen den Kämpfen sorgen Minispiele wie Vantage Master, Fischen oder Puzzlespiele, aber auch neue Vergnügungen wie Poker, Blackjack und der Horror Coaster für Abwechslung.

via Gematsu, Bildmaterial: Trails of Cold Steel IV, NIS America / Falcom

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare, besuche das Forum und sei der Erste der einen Kommentar hinterlässt!