News PC

Ocean’s Heart erscheint am 21. Januar bei Steam

Über das kleine und kostenlose Yarntown haben wir berichtet. Das Spielchen zog weite Kreise mit seiner liebevollen 2D-Zelda-Optik, mit der es Bloodborne nachstellte. Jetzt gibt es auch ein „echtes“ Spiel von den Yarntown-Machern, nämlich das Action-RPG Ocean’s Heart. Auch hinter diesem Spiel steckt Max Mraz. Insofern ist die Mehrzahl von „Macher“ also unangebracht.

Mit Publisher Nordcurrent hat Max Mraz aber auch etwas Unterstützung gewonnen. Ocean’s Heart setzt wie Yarntown auf Pixelkunst und soll ein Action-RPG mit modernen Elementen und Überraschungen werden. Mit dem 21. Januar 2021 hat man nun den Veröffentlichungstermin bekannt gegeben. Dann soll Ocean’s Heart bei Steam erscheinen!

Schlüpfe in die Rolle von Tilia, einer jungen Frau auf der Suche nach ihrem Vater und ihrer besten Freundin, welche vom grausamen Piraten Schwarzbart entführt wurden, und erkunde eine detailreiche und liebevolle Welt voller Geheimnisse, die sich in nebeligen Wäldern, auf einsamen Berggipfeln und in Salzwassersümpfen verbergen. Während sie der Spur ihrer Lieben durch die Ruinen eines einst überfluteten Königreichs folgt, bereist Tilia eine ausgedehnte Wildnis, in der sie mächtige Artefakte entdecken, Piratenverschwörungen aufdecken, über das Meer segeln und mit den verschiedensten Waffen und uralter Magie gegen schreckliche Monster kämpfen wird.

Euch sollen „bedeutungsvolle Nebenaufgaben“, eine gute Portion Humor und allerhand starke Gegner erwarten. Auch eure Alchemie-Künste werden auf die Probe gestellt. Eure Sprachkünste hingegen nicht, denn geplant sind auch deutsche Texte.

Bildmaterial: Ocean’s Heart, Nordcurrent, Max Mraz

4 Kommentare

  1. Wie cool ist das denn!? Erinnert mich stark an "Minish Cap"; gehört zu meinen liebsten "Zelda"-Games. Ich fand schon "Reverie" super. Hoffentlich kommt "Ocean's Heart" auch für Konsolen raus.
  2. Wie @Champloo hoffe ich auch auf eine Veröffentlichung auf Konsolen / Switch especially. Werde auch stark an die älteren 2D Zelda erinnert, stimmt Minish Cap kommt gleich in Erinnerung. Cool wäre, wenn es zumindest für die Protagonistin eine Synchro gäbe, im Stil wie im Trailer, das würde gefallen ^^
  3. So eine subtile Aufdringlichkeit wie "add to your wishlist" kann ich schon mal gar nicht leiden.

    Minish Cap käme mir hier nicht durch den Sinn, das liegt wohl eher an der Grafik. Diese erinnert mich eher an Stardew Valley und überzeugt nicht vollkommen, wenn man sie nicht bereits gewohnt ist, finde ich.

    Die Vorstellung im Trailer finde ich unpassend. Es wird so getan als würde die Protagonistin sprechen, aber dann wird immer wieder gesagt, dass dies ja ein Game sei. Das passt nur wenn im Spiel die vierte Wand durchbrochen wird.
  4. Sah für mich ebenfalls recht ansprechend aus, aber kann mich leider nur locken wenn es für Konsole rauskommt, wie immer und noch mehr wenn es physisch rauskommt, was sonst xD
    Hat mich auch zum Teil an Minish Cap erinnert, liegt aber eher an der Art und Weise, denn optisch ist es doch mehr "Indie-Pixel-Stil" und trifft so nicht 100% den Charme des offensichtlichen Vorbilds
    Auch ist es von den Farben her etwas dunkler/blasser und nicht so bunt wie Minish Cap bspw., die Musik wirkte aber auch schon ganz okay und ich fand die Vorstellung im Trailer an sich eigentlich ganz sympathisch
    Hab auf das gesprochene aber zugegeben auch eher nur so halb geachtet, ich merks mir ansonsten erstmal vor für den Fall eines Konsolen Releases^^
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.