Summoners War: Sky Arena
News PC

Cendres: A Survival Journey stellt euch vor schwerwiegende Dilemmas

Mit der Mitbegründung von Dontnod Entertainment hatte Hervé Bonin eigentlich eine kreative Heimat gefunden, aber es trieb ihn doch weiter. Mit Nameless XIII unterhält er nun ein neues Studio und das neue Spiel von Nameless XIII heißt Cendres: A Survival Journey. Die narrative, post-apokalyptische Überlebenssimulation wurde zur Gamescom enthüllt und soll 2021 auf PC-Steam erscheinen. Publisher ist Dear Villagers.

Der Ankündigungstrailer zeigt uns vier Reisende, die eine verwüstete Erde durchqueren und ums Überleben kämpfen. Es deutet sich schon an, dass ihr komplexe Entscheidungen treffen müsst und vor einige Dilemmas gestellt werdet. Aber… wer soll eure Entscheidungen in dieser Welt moralisch bewerten?

34 Enden bietet das nonlineare Abenteuer

Sammelt Nahrung, Medizin und Vorräte und verwaltet sie. Vor allem Letzteres wird wohl eine schwierige Aufgabe. Schwierig wird es wohl auch, alle Endsequenzen des Spiels zu sehen. 34 davon wird es nämlich geben.

Beginnend 200 Jahre nach den ersten geologischen Desastern, erzählt Cendres die Geschichte der sogenannten Section, einer Gruppe Überlebender, die sich in einer verwüsteten Welt durchschlägt. Ihr Ziel ist es, einen Zufluchtsort zu finden, doch um ihn zu finden, müssen sie erst eine post-apokalyptische Einöde überqueren und komplexe moralische Dilemmas meistern. Lerne auf deiner Reise durch das Ende der Welt die intimen Dynamiken, Beziehungen und Spannungen zwischen Petra, der mutigen Anführerin der Gruppe, dem pragmatischen Kämpfer Sinh, dem jungen, optimistischen Wissenschaftler Kali und dem vorsichtigen Kundschafter Nadir kennen.

Bildmaterial: Cendres: A Survival Journey, Dear Villagers / Nameless XIII

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare, besuche das Forum und sei der Erste der einen Kommentar hinterlässt!