News

Final Fantasy XV: The Dawn of the Future führt die Geschichte endlich zu Ende

Als Square Enix im April 2018 vier weitere DLC-Episoden nach den ersten Season-Pass-Inhalten zu Final Fantasy XV ankündigte, gab man gleichzeitig bekannt, dies unter dem Titel „The Dawn of the Future“ machen zu wollen. Ihr erinnert euch. Vielleicht. Daraus wurde nichts, wie wir heute wissen. Nur einer der geplanten DLCs wurde veröffentlicht, alle weiteren Inhalte gestrichen. Die Final Fantasy XV Royal Edition beinhaltet den ersten Season-Pass und kostet derzeit nur 22,99 Euro*. Und was passierte mit dem Rest?

Immerhin, ein Buch sollte es noch geben, in dem weitere Ereignisse des Spiels besprochen würden. Der Roman, der den gleichen Namen erhielt wie das einst geplante DLC-Paket, soll die Geschehnisse, die in Episode Aranea, Luna und Noctis vorkommen sollten, zusammenfassen.

In Japan ist er bereits erhältlich. Im Westen gibt es die digitale Fassung bereits seit Ende Juni. Und am 14. Juli erscheint nun nach einer Verschiebung auch die physische Buchform.

Der DLC war einst als das „große Finale“ geplant. Die Geschichten dazu waren schon geschrieben, jede Episode von einem unterschiedlichen Autor. Doch dann verließ Hajime Tabata das Team und Square Enix und schließlich wurde auch beschlossen, die DLC-Veröffentlichungen abzublasen. Episode Ardyn war fertig und wurde deshalb noch veröffentlicht. Für alle anderen Inhalte suchte man nun nach einer anderen Veröffentlichungsform. Und fand sie in Form des Buchs.

„The Dawn of the Future“ bietet auch viele Artworks

Eigentlich war die Veröffentlichung schon in der zweiten Jahreshälfte 2019 geplant. Nach derzeitigem Stand erscheint das Buch im Westen ausschließlich englischsprachig. Dafür in einer Hardcover-Version mit unter anderem 50 Seiten voll-kolorierter Bilder und Konzeptartworks. Auch einige Beispielseiten aus dem Buch gibt es inzwischen.

In Japan gibt es das Buch in der schicken The Dawn of the Future Celebration Box. Diese beinhaltet aber auch eine Blu-ray mit Final Fantasy XV: Episode Ardyn – Prologue, ein 48-seitiges Artbook, vier Postkarten und einen Untersetzer.

Final Fantasy XV: The Dawn of the Future
Das Buch bei Amazon*

Bildmaterial: FFXV: The Dawn of the Future, Square Enix

4 Kommentare

  1. Oh, danke für die Erinnerung ich habe das buch nämlich noch vorbestellt auf Amazon und es komplett vergesse, obwohl ich noch nicht weiß ob ich es haben will :D . Deswegen mal eine Frage, ist das Buch schon in Japan raus? Wenn ja weiß einer ob es sich lohnt und falls nicht gibt es schon erste infos wie gut es ist?
  2. ElPsy schrieb:

    Deswegen mal eine Frage, ist das Buch schon in Japan raus? Wenn ja weiß einer ob es sich lohnt und falls nicht gibt es schon erste infos wie gut es ist?

    Das Buch ist glaube ich sogar schon seit ende vergangenen Jahres in Japan erhältlich. Hab allerdings noch keine Impressionen irgendwo gelesen. Wenn das Buch von Jun Eishima ist, wird man ungefähr wissen, was einen erwartet. Mit Hinblick auf die Bücher zu XIII und XIII-2 sowie einigen Nier/Drakengard Stories hat sie einen relativ nüchternen Schreibstil, ungefähr wie eine Beobachterin was aber bei japanischen Romanen keine Seltenheit ist. Glaube die XIIIer Bücher kamen hier bei einigen überhaupt nicht an, für mich sind es recht interessante Background-Novels zu einigen Arcs in den Spielen, wo Fragen offen geblieben sind.

    Der westliche Release zu Dawn of the Future ist ja bislang auch ziemlich verkorkst. Ursprünglich war geplant das Buch relativ zeitnah zum japanischen Release auch im Westen zu veröffentlichen, in mehreren Sprachen. Square Enix hat aber mit Final Fantasy XV abgeschlossen und ich denke, man möchte da auch so wenig Aufwand wie möglich nun stecken. Weitere Übersetzungen wirds nicht geben und der Release wurde bereits vor COVID-19 um viele Monate verschoben. Habs auch schon lange vorbestellt und Amazon scheint irgendwie nicht aus den Gängen zu kommen. Vor einigen Tagen erhielt ich die Mail, dass ich den Artikel erst am 28.07 erhalten würde, auch wurde mein Vorbesteller-Preis nicht auf den aktuellen angepasst und habs deswegen storniert und nochmal neu bestellt, nun steht gar kein Versanddatum mehr dran. Ich kann allerdings warten.

    Bei rund 15 Euro für ein gebundenes Buch (auch wenn mir deutsche Buchbindung wesentlich lieber wäre was die Qualität angeht) kann man sich nicht wirklich beklagen, wenn man Spaß mit Final Fantasy XV hatte. Hier im Forum wird es ja "Spiel, dessen Name nicht genannt werden darf" genannt, aber was ich davon halte, muss ich hier glaube ich nicht mehr schreiben^^

    Ich finds zwar weiterhin schade, dass der zweite Season Pass hier nahezu komplett eingestampft wurde, aber ich habe auch nichts gegen ein Buch. Bedenkt man, was für eine unverschämt kurze Spielzeit die DLC's bisher hatten und man rund 10 Euro pro DLC verlangt, da bin ich froh die Story zumindest lesen zu können. Dass es keine weiteren Übersetzungen geben wird ist natürlich schwach, zumal der Titel von Penguin Books veröffentlicht wird, die es auch bei uns gibt und zu Random House gehören.
  3. Echt schade. Ich bin immer noch der Ansicht dass FF15 soviel besser geworden wären wenn man Tabatas Team mehr Zeit gegeben hätte. So wurde ein ambitioniertes Projekt zu einem verkorksten Flickenteppich der duch DLCs Geld einspielen sollte.
  4. mit DLCs die hier tatsächlich direkt im Spiel hätten sein müssen (über Gladi DLC kann man streiten). Käme das Buch in der richtigen Sprache, würde ich es ja noch lesen, aber in englisch, niemals.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.