News SWI

Inti Creates kündigt Azure Striker Gunvolt 3 für Switch an

Inti Creates hat die BitSummit 2020 genutzt, um Azure Striker Gunvolt 3 für Nintendo Switch anzukündigen. Die Entwicklung befindet sich jedoch noch in einer recht frühen Phase, ein Veröffentlichungsdatum gibt es also noch nicht. Das Genre wird als Story-getriebene 2D-Side-Scrolling-Action beschrieben. Keiji Inafune nimmt wie bei den Vorgängern die Rolle des „Action Supervisor“ ein.

Neuer Charakter: Kirin

Das Schrein-Mädchen Kirin ist die neue Heldin des Spiels. Ihre Septimal-Kraft kann die Fähigkeiten der anderen versiegeln. Ihr Kampfstil kombiniert ein Schwert mit verzauberten Talismanen. Aber auch Gunvolt hat natürlich einen Auftritt.

Erste Bilder und der Ankündigungs-Trailer

via Gematsu, Bildmaterial: Azure Striker Gunvolt 3, Inti Creates

8 Kommentare

  1. Da ist man mal ein paar Tage nicht im Web unterwegs und dann so eine Knüllerankündigung.

    Jack Frost schrieb:

    In dem Fall gehe ich lieber zum Abschlussball (Mighty Nr. 9 Witz^^)
    Ich finde beide Spiele klasse und beide haben ihren eigenen Spielstil und somit eine Daseinsberechtigung.
    Beide spielerisch (nicht qualitativ) recht weit entfernt vom großen Bruder Mega Man, aber bei Mighty No.9 hatten halt die meisten ein Mega Man 11 erwartet was es nicht erfüllen konnte.
  2. Heldenpon Wippo schrieb:

    Da ist man mal ein paar Tage nicht im Web unterwegs und dann so eine Knüllerankündigung.

    Jack Frost schrieb:

    In dem Fall gehe ich lieber zum Abschlussball (Mighty Nr. 9 Witz^^)
    Ich finde beide Spiele klasse und beide haben ihren eigenen Spielstil und somit eine Daseinsberechtigung.Beide spielerisch (nicht qualitativ) recht weit entfernt vom großen Bruder Mega Man, aber bei Mighty No.9 hatten halt die meisten ein Mega Man 11 erwartet was es nicht erfüllen konnte.
    Ich möchte mich entschuldigen. Ich wollte es nicht mit Mighty Nr. 9 vergleichen, oder mit Megaman. Wenn ich megamanhafte Games sehe, dann muss ich an den komischen Trailer denken (den ich insgeheim lustig finde). Ich habe nur den ersten Teil angezockt von Azure Striker und mein Problem war da die Dungeonarchitektur und die breiten Sehflächen. Ich kann es mir nicht erklären, aber es entnahm mir etwas an Fun. Die Platformingstruktur hatte Verbesserungspotenzial. Kann durchaus sein, dass man das ausgebessert hat in den Sequels.
  3. Jack Frost schrieb:

    ch möchte mich entschuldigen. Ich wollte es nicht mit Mighty Nr. 9 vergleichen, oder mit Megaman. Wenn ich megamanhafte Games sehe, dann muss ich an den komischen Trailer denken (den ich insgeheim lustig finde).
    Kein Grund zum Entschuldigen, der Fehler lag wohl eh eher bei mir, der rauslas:

    MN9 > Gunvolt

    Was eine legitime Meinung darstellt, worüber ich nicht streiten würde. (Auch wenn es konträr meiner eigenen Meinung wäre)
    Den Trailer fand ich auch witzig, aber der Spruch von Inafunes Übersetzer war halt das Sahnehäubchen. ("Besser als Nichts")

    Muss ehrlich gestehen, dass ich das Spiel nicht gut genug in meiner Erinnerung habe, um da im Detail drüber zu reden.
    Hatte aber eine Menge Spaß (2 mal durchgespielt) und kann es nur empfehlen.

    Jack Frost schrieb:

    Man sieht die Umgebung zu gut, weswegen man leicht die Gefahren erkennen kann, wenn man dasht.
    Den Satz hatte ich erst nicht ganz verstanden, aber jetzt weiß ich was du damit meinst. Ist halt eine Frage des gewünschten Spielgefühls.
    Ich mag es ja wie ein irrer durch die Level dashen zu können, ohne dabei groß Rücksicht auf vlt. spawnende Gegner nehmen zu müssen.

    Abschließend meine Persönliche Rangliste (subject to change):

    Mega Man Zero > Mega Man Classic > Mighty No. 9 > Azure Striker Gunvolt > Mega Man X > Mega Man ZX > Gunvolt Burst

    Oh aber das Charakterdesign gefällt mit von Azure Striker Gunvolt am Besten, dicht gefolgt von Mega Man Zero.

    Gibt natürlich noch weitere Spiele dieser Art, die ich einfach mal dreist unterschlage ;)
  4. Heldenpon Wippo schrieb:

    Jack Frost schrieb:

    ch möchte mich entschuldigen. Ich wollte es nicht mit Mighty Nr. 9 vergleichen, oder mit Megaman. Wenn ich megamanhafte Games sehe, dann muss ich an den komischen Trailer denken (den ich insgeheim lustig finde).
    Kein Grund zum Entschuldigen, der Fehler lag wohl eh eher bei mir, der rauslas:
    MN9 > Gunvolt

    Was eine legitime Meinung darstellt, worüber ich nicht streiten würde. (Auch wenn es konträr meiner eigenen Meinung wäre)
    Den Trailer fand ich auch witzig, aber der Spruch von Inafunes Übersetzer war halt das Sahnehäubchen. ("Besser als Nichts")

    Muss ehrlich gestehen, dass ich das Spiel nicht gut genug in meiner Erinnerung habe, um da im Detail drüber zu reden.
    Hatte aber eine Menge Spaß (2 mal durchgespielt) und kann es nur empfehlen.

    Jack Frost schrieb:

    Man sieht die Umgebung zu gut, weswegen man leicht die Gefahren erkennen kann, wenn man dasht.
    Den Satz hatte ich erst nicht ganz verstanden, aber jetzt weiß ich was du damit meinst. Ist halt eine Frage des gewünschten Spielgefühls.Ich mag es ja wie ein irrer durch die Level dashen zu können, ohne dabei groß Rücksicht auf vlt. spawnende Gegner nehmen zu müssen.

    Abschließend meine Persönliche Rangliste (subject to change):

    Mega Man Zero > Mega Man Classic > Mighty No. 9 > Azure Striker Gunvolt > Mega Man X > Mega Man ZX > Gunvolt Burst

    Oh aber das Charakterdesign gefällt mit von Azure Striker Gunvolt am Besten, dicht gefolgt von Mega Man Zero.

    Gibt natürlich noch weitere Spiele dieser Art, die ich einfach mal dreist unterschlage ;)

    Ich hätte es besser beschreiben sollen.^^ Ich mochte die Werbung, weil es wie eine Werbung der 90'ger war. Wie die Werbung, wo ein Mann durch das Restaurant gekotzt hat. (Das war eine Yoshi-Werbung^^) oder das weltbekannte "Sega does what Nintendont". Die Sticheleien zwischen mehreren Entwicklern, wie z.B. zwischen Dead or Alive und Tekken. Sowas funktioniert heutzutage nicht und das sich diese Mn9 Werbung durch alle Etappen der Marketingabteilung durchwandern konnte, fand ich sehr amüsant.^^ Es hat mich so bezirzt.^^ Eine Werbung zu einer falschen Zeit.^^
    Ich fand die Theorie von Mighty Number 9 toll, allein wie man versucht hat, was Neues einzubauen mit den Dashen, aber das Game hat so ganz andere Probleme. Vieles erinnere ich mich nicht, aber ich war kein Fan vom Endprodukt


    Ich möchte dir, aufgrund meiner Vewirrung 3 Megamanähnliche Games vorstellen als Wiedergutmachung :)

    -Rosenkreuzstilette (sehr gut durchdacht, manche Stages wirken wie Hommagen zu gewissen anderen Stages von Megaman classic)
    -Cocoron (ich mochte es wegen den visuellen Stil)
    - Krion Conquest




    Ich finde deine Rangliste interessant. Meine wäre ähnlich, allerdings würde ich Mega Man X in zweiter Stelle positionieren. Obwohl es bisserl zu leicht ist, mochte ich das Gesamtpackage. Bei ZX finde ich wiederum das Sequel (Advent) deutlich besser. Wobei der geheime optionale Bosskampf eher nervig war zu erreichen.
  5. Danke für die Vorschläge :D

    Ja, ich glaube das Mega Man X Placement ist ein bisschen kontrovers.
    Mein Hauptproblem mit den Spielen ist, dass man gezwungen wird die Level abzusuchen für Power Ups.
    Das macht zwar auch irgendwo Spaß, aber ich bevorzuge da die eher optionale Herangehensweise eines Mega Man Zero 3 oder halt wie in Classic Mega Man keinen Grund zu haben die Stages abzusuchen.
    Interessanterweise empfinde ich es auch als das Schwerste Mega Man Franchise und muss zu meiner Schande gestehen, dass ich den Endkampf vom ersten Mega Man X bislang nicht geschafft habe. (+ die no damage runs sehen echt retarded und nicht spaßig aus)
    Das Remake auf der PSP hat meine Probleme mit dem ersten X Teil aber weitesgehend ausgebügelt und wären alle Teile so, könnte die X Serie mit Mega Man Zero konkurrieren.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.