News PC Wii Wii U

16-Bit-Actionspiel Shakedown: Hawaii erscheint für Nintendo Wii und Wii U

Ja genau, ihr habt schon richtig gelesen. Der 16-Bit-Open-World-Actioner Shakedown: Hawaii soll am 9. Juli für Nintendo Wii erscheinen, eine Wii-U- und PC-Version via Steam folgen im August, wie Entwickler Vblank Entertainment kürzlich bekanntgab. Die Wii-Version wird auf insgesamt 3.000 Kopien limitiert sein und mit 29,99 US-Dollar zu Buche schlagen.

Ursprünglich erschien das Retro-Actionspiel im Mai 2019 für PlayStation 4, Nintendo Switch, PlayStation Vita und PCs via Epic Games Store – im September gab es dann noch eine weitere Version für Nintendo 3DS. Nun folgen also im Jahr 2020 Versionen für Wii und Wii U, und dass es sich dabei nicht nur um halbgare Portierungen handelt, zeigt der Überblick über ihre entsprechenden Funktionen.

Keine halbgaren Portierungen

Beide Versionen werden es SpielerInnen ermöglichen, Shakedown: Hawaii im 4:3-Format zu erleben. Darüber hinaus bietet der Wii-Port sowohl 50- als auch 60-Hertz-Optionen und NTSC- sowie PAL-Output. Neben dem Wii-Remote-Controller (inkl. Vibration) werden auch der Wii Classic Controller, Wii Classic Controller Pro und GameCube-Controller unterstützt.

Die Entwickler stellten zudem sicher, dass die Spielerfahrung jener stärkerer Konsolen gleicht und optimal an den Systemspeicher der Wii angepasst ist. Daraus soll der Wegfall jeglicher Ladezeiten während des Spielens erreicht worden sein.

Die Version für Wii U unterstützt SD- und HD-Auflösung und bietet neben 4:3- auch eine 16:9-Format-Option. SpielerInnen können das Wii-U-Gamepad, den Wii U Pro Controller, die Wii Remote, den Wii Classic Controller oder den Wii Classic Controller Pro zum Spielen nutzen. Das gesamte Spiel soll dabei auf dem Wii-U-Gamepad spielbar sein – inklusive Touchfunktion.

Sowohl die Wii- als auch die Wii-U-Version werden übrigens jegliche, bis zu diesem Zeitpunkt veröffentlichte Zusatzinhalte und Feature-Updates beinhalten, inklusive Mogul- und Full-Tank-Update.

Aus purer Neugierde heraus

Auf der offiziellen Webseite äußern sich Vblank Entertainment auch zur Vorgeschichte der ungewöhnlichen Portierungen. Demnach seien diese das Resultat eines nächtlichen Anflugs von Neugierde gewesen. Der Verantwortliche fragte sich, wie lang es wohl bräuchte eine solche Version zu realisieren, wie sich die Bedienung mit einer Wii Remote anfühlen würde, wie es wohl im 4:3-Format aussähe und Ähnliches.

Aus der anfänglichen Neugier entstand bald der Enthusiasmus, den Gedankensport in die Realität umzusetzen – ein Vorhaben, das letztlich Unterstützung durch Nintendo of Europe erfuhr.

Vblank Entertainment machte in Vergangenheit übrigens schon Andeutungen, dass entsprechende Eisen im Feuer waren. Über die Plattformen Twitter und Instagram wurde etwa der eine oder andere Pixel-Art-Hinweis gestreut.

Was haltet ihr von der Ankündigung – kramt ihr eure betagten Nintendo-Konsolen für Shakedown: Hawaii nochmal aus dem Keller?

via Gematsu, Bildmaterial: Shakedown: Hawaii, Vblank Entertainment

2 Kommentare

  1. "Ja genau, ihr habt schon richtig gelesen."

    :D Die wollen doch nur als letztes WiiU Spiel in die Geschichte eingehen!
  2. Ich hatte das mal bei Twitter gesehen und dachte, dass das einfach so übliche "Wunsch-Fakes" sind, wie sie sich da oft herumtreiben :D
    Krass, dass das wirklich real ist. Find ich ziemlich cool, gerade weils auch physisch kommt. Die Wii U Version würde ich mir dann wirklich überlegen zu holen. Auf der Liste hab ich das Spiel ohnehin, wollte aber eigentlich erst den Vorgänger Retro City Rampage durch spielen, der auch schon ewig aufm 3DS darauf wartet... Hab den bisher nur einmal kurz angetestet
    Muss ich mal gucken, ob ich dann wirklich die Wii U Version hole^^
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.