News PC PS4 XBO

NieR Replicant ver. 1.22474487139…: Yoko Taro und Yosuke Saito über neue Inhalte

Dank der japanischen Famitsu gibt es heute einige neue Details zu NieR Replicant ver. 1.22474487139… aus einem Interview mit Director Yoko Taro und Producer Yosuke Saito. Es handelt sich bei dem Spiel mit dem wohlklingenden Namen um ein „Upgrade“ von und zu NieR Replicant, dem ersten NieR also.

Das Original erschien 2010 für PS3 und Xbox 360. Es handelt sich bei NieR Gestalt um das NieR, das auch im Westen erschienen ist*. In Japan gab es damals zwei Versionen, nämlich NieR Gestalt für Xbox 360* und eben NieR Replicant für PlayStation 3. Sie unterscheiden sich in ihren Protagonisten. Jenen von NieR Gestalt kennt ihr. Sein Ebenbild in NieR Replicant ist jünger und auf der Suche nach Hilfe für seine Schwester.

Für „Version 2“ reichte es nicht

Saito erzählt im Interview, dass er Yoko Taro gefragt habe, welchen Untertitel man dieser Veröffentlichung geben könnte. Eigentlich wollte Taro dies einfach nur als Portierung für die aktuelle Generation ankündigen. Es wurde wohl ein bisschen mehr, aber „Version 2“ wollte man nicht nehmen, da es dafür laut Taro nicht genug neue Features gibt. Aber für den Untertitel gibt es nun wohl doch noch einen Grund. Den wollte die Famitsu nicht weitergeben, weil es ein Spoiler sei. Wir haben da eine Vermutung, auch wenn uns das keine Hintergründe gibt. Falls ihr neugierig seid, hilft es vielleicht, mit dem mathematischen Grundwerkzeug vertraut zu sein!

Was die Atmosphäre des Originals angeht, brauchen sich Fans keine Sorgen zu machen. Auch mit etwas Politur wird die Atmosphäre im Remaster die gleiche sein. Yoko Taro witzelt, man habe sie so gelassen, weil man kein Geld habe. Stattdessen habe man die Anstrengungen auf einige neue Inhalte konzentriert. Änderungen dürfen Fans auch beim Gameplay und der Musik erwarten.

Fans von NieR: Automata sollen sich zuhause fühlen

Während das Original von Cavia entwickelt wurde, entsteht NieR Replicant ver. 1.22474487139… bei Entwickler Toylogic. Die Kämpfe werden dabei von Takahisa Taura von Platinum Games beaufsichtigt. Platinum Games hat NieR: Automata entwickelt und Taura soll Sorge dafür tragen, dass sich Fans von NieR: Automata spielerisch zuhause fühlen. Die Musik wurde überarbeitet, es gibt einige längere Stücke, mehr Orchestermusik und die neuen Inhalte sind von neu komponierter Musik unterlegt.

via Siliconera, Famitsu, Bildmaterial: NieR Replicant Remastered, Square Enix / Toylogic

8 Kommentare

  1. Ich finde es auch sehr gut das so viel erneuert wird, vor allem das Kampfsystem fand ich bei automata so viel besser als beim 1. Teil. Ich kann zwar verstehen das manche gerne es genauso haben wollen wie damals, was vollkommen in Ordnung ist. Aber dann sollte das Spiel auch nur für 20€ verkauft werden, denn ein bisschen Grafik aufbessern rechtfertigt für mich nicht ein altes Spiel für Vollpreis zu verkaufen.
  2. ElPsy schrieb:

    Aber dann sollte das Spiel auch nur für 20€ verkauft werden, denn ein bisschen Grafik aufbessern rechtfertigt für mich nicht ein altes Spiel für Vollpreis zu verkaufen.
    Jo für ein reines Remaster hätte ich keinen Vollpreis gezahlt, zumals ich das Original noch besitze, ausserdem hätte ich dann schon gerne auch die westliche version gehabt, finde die Beziehung zwischen Vater und Tochter viel authentischer.
  3. Dann soll der liebe Herr doch bitte dafür sorgen, dass sich die Hiebe dieses mal so anfühlen als ob man auch etwas trifft. Denn in Automata war das so rein gar nicht der Fall. Dazu kamen noch damage Sponges wie die goldenen Bosse und das Level System war so dermaßen broken, dass ich nacher nur noch mit R2 auf Distanz kämpfen musste.
    So viel zum "Automata's Gameplay ist gut"

    Ich bin noch etwas gespalten. Es klingt zwar immer besser, je mehr ich darüber erfahre, aber so wirklich freuen tue ich mich noch nicht. Wobei es sowieso d1 bei mir wird lol
  4. Yurikotoki schrieb:

    Brandybuck schrieb:

    Es handelt sich bei NieR Replicant um das NieR, das auch im Westen erschienen ist. In Japan gab es damals zwei Versionen, nämlich NieR Gestalt für Xbox 360und eben NieR Replicant für PlayStation 3. Sie unterscheiden sich in ihren Protagonisten. Jenen von NieR Replicant kennt ihr. Sein Ebenbild in NieR Gestalt ist älter und auf der Suche nach seiner Tochter.</p>

    <
    War es nicht genau anders rum?

    Danke! Ausgerechnet der Abschnitt war natürlich auch bloß aus der letzten News kopiert. Folgefehler! Passt es jetzt? Ich glaub jetzt passt es. Je öfter man es liest, umso verwirrender wird es. ^^"
  5. Also ich befürchte da schon wieder schlimmes wenn ich das lese. Die Musik z.B. muss in keinster Weise verändert werden denn sie war perfekt und das Kampfsystem ist Geschmackssache aber...ich fand das KS in Automata alles andere als besser. Es war weder dynamischer noch hat es mehr Spaß gemacht als im ersten Nier. Jetzt machen sie bestimmt aus dem grandiosen Nier 1 wieder so einen verschlimmbesserten Automata-Hybriden in dem man 20 Meter hoch hüpfen kann.
    Ich freue mich irgendwie schon nicht mehr so sehr auf das Remaster...schon alleine weil man den Emo-Bruder spielen muss und nicht den Vater.
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.