News PS4

Final Fantasy VII Remake: Nebenaufgaben sollen gleichwertig zur Hauptstory sein

Wir wissen noch nicht viel über die neuen Nebenaufgaben im Final Fantasy VII Remake. Wir wissen lediglich, dass es sie gibt. Ihr könnt Nebenaufgaben von NPCs annehmen und lösen, um Belohnungen zu erhalten. Welche Aufgaben ihr aktuell angenommen habt, könnt ihr dabei in einem eigenen Menü abrufen. Manche Fans haben Bedenken, dass diese Aufgaben größtenteils sogenannte Fetch-Quests sein könnten. Einfache Bringe-Hole-Aufgaben also. Oder Nebenaufgaben, bei denen ihr einfach schnell ein paar Monster erledigen müsst. Quests wie „Das Rattenproblem“, welches auf einem Screenshot zu sehen ist, beruhigen da nicht.

Ein Blick auf den „Quests“-Bildschirm, der eure angenommenen Nebenaufgaben zeigt.

Deshalb probiert es heute Tetsuya Nomura, die Fans diesbezüglich zu beruhigen. In einem Interview mit der Famitsu (übersetzt von IGN) erklärt Nomura, dass die Nebenaufgaben gleichwertig zu den Hauptaufgaben im Spiel seien. „Die Nebenaufgaben wurden auf die gleiche Weise erarbeitet wie die Hauptaufgaben für die Story“, so Nomura. Auch davon gibt es bekanntlich eine ganze Menge neue. Ursprünglich wollte das Team wohl sogar noch mehr Nebenaufgaben anbieten. „Aber das war nicht möglich“, so Nomura. „Wir machen so viele wie möglich, behalten dabei die Qualität bei“, ergänzt Nomura. „Also machen sie so viele, wie sie unter Beibehaltung der Qualität schaffen?“, hakt die Famitsu nach und Nomura bejaht dies.

Es kursieren unterschiedliche Übersetzungen

Man hätte sogar noch mehr machen wollen, so dass Nomura dachte, man würde nie fertig, wenn man alles umsetzt. Übrigens kursieren etwas unterschiedliche Übersetzungen von Nomuras Interview. IGN bezieht sich auf die Kollegen von IGN Japan, nach denen Nomura nicht auf die schiere Größe und den Umfang der Nebenaufgaben anspielte, sondern auf die Qualität. Und zu Gunsten der Qualität entschied man sich eher für weniger Nebenaufgaben als für mehr. Nach der Übersetzung von IGN Japan bezieht sich das „gleichwertig zu den Hauptaufgaben“ also auf die Qualität, nicht auf den Umfang.

Es dürfte wohl auch das sein, was den meisten Fans lieber ist. Was erwartet oder was erhofft ihr euch von den Nebenaufgaben im Final Fantasy VII Remake?

Final Fantasy VII Remake erscheint am 10. April 2020 hierzulande für PlayStation 4. Bei Amazon winkt Vorbestellern exklusiv als Bonus* ein dynamisches „Sephiroth“-Theme für eure PS4. Außerdem gibt es auch noch die Beschwörungsmateria „Chocobo-Küken“. Die Deluxe Edition des Spiels beinhaltet ein Steelbook, ein Artbook und eine Soundtrack-CD. Vorbesteller der Deluxe Edition erhalten unter anderem bei Amazon* zusätzlich die Beschwörungsmateria „Kaktor“.

Bildmaterial: Final Fantasy VII Remake, © 1997, 2020 SQUARE ENIX CO., LTD. All Rights Reserved. CHARACTER DESIGN: TETSUYA NOMURA / ROBERTO FERRARI. LOGO ILLUSTRATION: ©1997 YOSHITAKA AMANO

6 Kommentare

  1. Chaoskruemel schrieb:

    Also ein Schelm könnte jetzt sagen: Das heißt im Umkehrschluss, dass die Hauptstory gleichwertig zu den Nebenaufgaben ist?
    Hoffentlich nicht - sonst kann man ja gleich "Oblivion" noch mal spielen. :D

    Generell ist mir die Qualität (und vor allem die Menge) der Nebenaufgaben nicht allzu wichtig, wenn die Hauptquest umfang- und abwechslungsreich sowie natürlich spannend und unterhaltsam ist. Sidequests sind schließlich optional.
    Für diejenigen unter uns, die erst nach Erhalt der Platintrophäe Ruhe geben, nimmt der Inhalt der Nebenaufgaben in Bezug auf den Spielgenuss natürlich eine ganz andere Bedeutung ein. Man muss für die besagte Trophäe schließlich (fast) alle erledigen, ob sie einem gefallen oder nicht.
  2. Also ich würde das gerne glauben aber sind wir mal ehrlich...schon allein der Look dieses Menüs und die Beschreibung der Aufgaben klingt eher nach dem Gegenteil. Ich glaub jetzt nicht unbedingt dass man da eine herzzerreißende Sidequest bekommen wird wenn man die Katze eines Mädchens sucht oder etliche Gegner auf eine bestimmte Weise töten muss.
    Da bin ich sehr skeptisch.
  3. Also ich hab da eher eine neutrale Meinung zu und lasse einfach mal alles auf mich zukommen. :) Ein paar Fetch-Quests sind jetzt an sich auch nicht schlimm. Ich wünsche mir da einen guten ausgewogenen Mix, nicht mehr und nicht weniger und ja es ist ja eh erstmal optional. Vermutlich werde ich dennoch versuchen alles mitzunehmen.
  4. Also ich denke um ein paar Fetch-Quests wird man nicht herumkommen und ehrlich gesagt finde ich das auch voll ok. Solche Quests sind halt manchmal auch ganz nett um einfach bissl easy zu leveln oder Items zu farmen. Irgendwie gehörts schon auch dazu. Es darf halt nicht Überhand nehmen. Ein paar Quests mit Story zu Nebencharakteren o.ä. würde ich mir schon wünschen.
  5. Finds jetzt auch nicht schlimm oder beunruhigend. Fetch-Quests gehören dazu und wenn der Mix bei den Quests stimmt, ist das voll ok.
    Mir ist einfach wichtig, dass sie dem Spieler den Alltag der Leute vor Ort besser beleuchten und man nen kleinen Einblick gewinnt. Deswegen bin ich da eher auf die Dialoge gespannt, was die Charaktere so zu sagen haben, neben "Beschaffe mir X und murkse x-mal Monster Z ab".
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.