News PC PS4 SWI

Katana Kami: A Way of the Samurai Story erscheint am 20. Februar im Westen

Wie der Entwickler Acquire und der Publisher Spike Chunsoft nun bekanntgaben, soll Katana Kami: A Way of the Samurai Story am 20. Februar 2020 für PlayStation 4, Nintendo Switch und PCs im Westen erscheinen. Bisher war lediglich bekannt, dass das Way-of-the-Samurai-Spin-off an diesem Datum in Japan erscheinen soll. Quasi in letzter Minute gab man nun also auch noch die zeitgleiche Veröffentlichung im Westen bekannt. Sie erfolgt aber leider ausschließlich digital für oben genannte Plattformen.

Ein Samurai, ein Schmied und offene Schulden

In Katana Kami geht es um einen Samurai, der in ein „Verbotenes Land“ reist, um die Tochter eines Schmieds zu retten, die wegen einer offenen Schuld entführt wurde. Die „Swordplay“-Action aus der Reihe Way of the Samurai wurde im Spin-off eher in Richtung Hack ’n’ Slash entwickelt und so spielt sich Katana Kami deutlich actionlastiger als die Hauptserie.

Der namenlose Held

Das „verbotene Land“ kann durch eine Pinie betreten werden, welche bei Nacht zu einem Tor in eine andere Welt wird. In dieser dunklen und bedrohlichen Welt, welche ihr in einer isometrischen Perspektive bereist, warten allerlei Geister und Dämonen darauf, euch das Leben schwer zu machen.

Ein entscheidendes Element im Spin-off sind außerdem die zufallsgenerierten Dungeons, welche jeden neuen Durchgang zu einem etwas anderen Erlebnis werden lassen. Katana Kami soll außerdem verschiedene Kampfstile bieten, um das Kampfgeschehen so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten.

Der Schwertschmied, für welchen ihr diese beschwerliche Reise auf euch nehmt, unterstützt euch während eures Abenteuers mit neuen Katanas und weiteren Waffen, welche er aus Materialien herstellt, die ihr auf eurer Reise durch die Dungeons aufgesammelt habt.

Konflikt bedeutet mehr Nachfrage nach Waffen

Der Schwertschmied

Um dem Spiel noch eine Prise Taktik zu verleihen, hat der Entwickler ein Symphathie-System eingebaut, mit welchem ihr die drei vorherrschenden Parteien dieser Welt gegeneinander ausspielen könnt, um euch so einen persönlichen Vorteil zu verschaffen.

Wenn ihr diese z. B. gegeneinander ausspielt und dies in einen kriegerischen Konflikt mündet, benötigen die verfeindeten Parteien mehr Waffen und somit erhält euer Schmied mehr Arbeit und somit auch mehr Geld.

Katana Kami: A Way of the Samurai Story soll am 20. Februar 2020 für PlayStation 4, Nintendo Switch und PCs im Westen erscheinen.

Der offizielle Ankündigungstrailer zu Katana Kami

via Gematsu, Bildmaterial: Katana Kami: A Way of the Samurai Story, Spike Chunsoft / Acquire

3 Kommentare

  1. Oh man, mein Backlog wird immer größer. Ich werde mir diesen Titel wohl erst im März holen. Gekauft wird das Spiel aber auf jeden Fall. Zum einen weil ich einfach auf Japan und Samurai Settings stehen, zum anderen weil das Spiel bisher interessant aussah und zum anderen weil ich hoffe, dass evlt noch ein Way of the Samurai 5 kommt wenn die Verkaufszahlen für dieses Spiel stimmen.
  2. Wird auch bei mir gekauft.
    Hoffe jetzt nur auf eine vernünftige Performance auf der switch, ansonsten wird es für PC gekauft, wo ich so gut wie nur in sales kaufe.
    Aber an dem stealthrelease kann man schon sehen, dass man da nun wirklich keinen Cent ins Marketing setzt. Wobei man bei so einem Spin off zu einer Serie die im Westen sowieso Nische ist, überhaupt froh über ein release sein kann.
  3. Werde ich mir auch holen! Zwar erst im Sale, aber will mir schon die Switch-Version holen, wenn sie denn performance-technisch nicht unter aller Sau ist. Finde das etwas actionlastigere Kampfsystem im Vergleich zur Hauptserie auch sehr ansprechend! Hätte auch nicht gedacht, dass das Spin-Off zu uns kommt ^^"
An dieser Stelle siehst du nur die letzten 5 Kommentare. Besuche das Forum um die komplette Diskussion zu diesem Thema zu sehen.